Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Schinkelrunde

Im Rahmen der sozialen Stadterneuerung spielt die integrative Bürgerbeteiligung eine erhebliche Rolle. Hierfür soll eine „Schinkelrunde“ in Form der Bürgervertretung gebildet werden, in der Bewohner und Bewohnerinnen, Betriebe, Mieter und Mieterinnen, Eigentümer und Eigentümerinnen, Pächter und Pächterinnen etc. vertreten sind. Ihre Aufgabe ist es, ihre eigenen Interessen zu vertreten und ihre Ansprüche und Bedürfnisse gegenüber den Projektverantwortlichen zu formulieren. Eine weitere Aufgabe der „Schinkelrunde“ besteht in der aktiven Mitarbeit im Quartiersmanagement. Die Bürgervertretung „Schinkelrunde“ handelt eigenständig und wird durch den Treuhänder / das Quartiersmanagement moderiert. Vertreter:innen der Vernetzungsrunde stehen der „Schinkelrunde“ auch während ihrer Sitzung für Fragen und Sachstandsinformationen zur Verfügung.

Mitglieder sind:

  • alle Bürgerinnen und Bürger  des Schinkels
  • alle Vereine im Schinkel, die auf bürgerschaftlichem Engagement beruhen
  • Eigentümer und Eigentümerinnen von Liegenschaften im Schinkel, die nicht im Schinkel wohnen
  • Örtliche Wirtschaft (Händlerinnen und Händler, Gewerbetreibende, Betriebe)

Am Dienstag, den 09. November, hatte die zweite Schinkelrunde digital per Microsoft-Teams stattgefunden.Die Stadt informierte die Teilnehmenden über den aktuellen Stand des städtebaulichen Rahmenplans, über bereits durchgeführte und geplante städtebauliche Sanierungsmaßnahmen und über die Arbeit des Quartiersmanagements.

Nun hier das verfasste Protokoll zum Nachlesen: Protokoll Schinkelrunde

Für die Power-Point Präsentationen der Schinkelrunde klicken Sie hier:

- Präsentation Schinkelrunde ( BauBeCon)

- Präsentation Schinkelrunde ( Pesch&Partner)

 

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen