Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Die Förderung musikalisch besonders begabter Kindern liegt uns am Herzen!

 

Besonders begabte Kinder sind in der Regel überdurchschnittlich motiviert und leistungswillig, kreativ und schaffensfreudig. Die hohe Konzentrationsfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe werden genutzt, um Gehör, Rhythmik und musikalisches Grundwissen auszubilden und so eine frühe Schulung ihrer Fähigkeiten zu ermöglichen.

Nach bestandener Aufnahmeprüfung beginnt die Begabtenförderung im September. Es müssen jeweils zwei Stücke unterschiedlicher Stilrichtungen vorgespielt werden, die die Vielseitigkeit erkennen lassen. Gleiches gilt bei der jährlichen Zwischenprüfung.

Der Unterricht beinhaltet 60 Minuten Hauptfachunterricht pro Woche. Die Teilnahme an unserem Percussion-Angebot bzw. an Ensembles ist sinnvoll und wünschenswert. Die Präsentation von Erlerntem bei einer unserer vielfältigen Veranstaltungen (Konzerte, Klassenvorspiele etc.) ist struktureller Bestandteil der Begabtenförderung. Die regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben, wie z. B. "Jugend musiziert" wird erwartet.

Ergänzend zu dem von der Musik- und Kunstschule angebotenen Unterricht werden durch den Landesverband nds. Musikschulen Niedersachsen e. V.  Tagesseminare stattfinden, die sich gezielt an musikalisch besonders motivierte Kinder und Jugendliche der Begabtenförderung richten. Die Schülerinnen und Schüler erwartet ein attraktives Angebot rund um Musiktheorie und Gehörbildung, Improvisation, Rhythmik und Ensemblespiel. Weitere Informationen zum Förderprogramm "Young Professionals" des Landesverbandes finden sie hier.

Prüfungen 2021: Aufnahme- und Zwischenprüfungen 28.06.2021

Online-Anmeldung über das Service-Portal der Stadt Osnabrück (Anmeldeschluss 31.05.2021)

www.osnabrueck.de/musikschule

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen