Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Der von TONALi und REEPERBAHN FESTIVAL organisierte Musikmanagementkurs „MUSIK21“ startet nun auch bei uns in Osnabrück! mehr

Am Sonntag, den 23.01.2022 fand in unserem Haus der Wettbewerb "Jugend musiziert" auf Regionalebene statt. mehr

Damit auch Ihre Kinder - im Alter von 5-7 Jahren - in Corona-Zeiten die Möglichkeit haben, ihre Lieblingsinstrumente zu entdecken, haben wir ein spezielles Instrumentenkarussell entwickelt. mehr

Mit einer erlesenen Auswahl aus Robert Schumanns "Kinderszenen" beschließt Lennart Schliehe das mehrteilige Wohnzimmerkonzert. mehr

Zur Eröffnung des neuen Jahres setzen wir das Wohnzimmer-Konzert unserer Kollegin Maria Golbeck mit dem zweiten Teil fort. mehr

Am vergangenen Samstag, 11. Dezember, überreichte David Benjamin Lecomte von der Bürgerstiftung Osnabrück dem Vorstand des Fördervereins der städtischen Musik- und Kunstschule einen Förderbetrag von 2500 Euro. mehr

Zu Beginn der Adventszeit erklingt in der Bonnuskirche Osnabrück diese besinnliche Kantate von Dietrich Buxtehude. mehr

Im Rahmen des Adventskalender-Drehs bekamen wir die Möglichkeit, Jörg Ulrich Krah, den neuen Leiter der Musik- und Kunstschule, zu interviewen und ihn euch vorzustellen.

Seit nun fast 4 Wochen ist er an der Musik- und Kunstschule, zu Zeiten der Adventskalender-Aufnahmen war er erst 5 Tage bei uns in Osnabrück.

Was er hier erlebte und wie es ihm in den ersten Tagen erging, erzählte er Frederike in einem ausführlichen Interview. mehr

Frederike (15) und Simon (14) sind zwei unserer Social-Media-Reporter, die in diesem Jahr unseren digitalen Adventskalender begleiten. Sie stellen euch in den nächsten Wochen ausführlich alle musikalischen und künstlerischen Beiträge vor, die sich hinter den einzelnen Türchen verstecken. mehr

Unsere Kollegin Maria Golbeck hat wieder ein mehrteiliges Video-Klassenvorspiel aufgelegt! mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Jörg Ulrich Krah ist seit 1. November neuer Leiter der städtischen Musik- und Kunstschule und übernimmt dieses Amt von seiner Vorgängerin Sigrid Neugebauer-Schettler, die Ende des Jahres in den Ruhestand geht.  mehr

Auszeichnung für Projekt „Die Kunst und das ICH“ der Dozentin und Künstlerin Renate Hansen. mehr

Mittwochs zur Mittagszeit, mitten in der Woche, ist eine gute Zeit, um in unserer Keramikwerkstatt seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Der Kontakt mit dem Material Ton wird uns dazu bringen, die wunderbare Welt der Keramik und ihre Möglichkeiten zu entdecken. Wir werden lernen, frei und kreativ zu arbeiten und einzigartige Objekte herzustellen. mehr

Kinder und Jugendliche sind von der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Beschränkungen in ihrem Lebensalltag besonders betroffen. Erste Studien zeigen, dass während der COVID-19-Pandemie und der ergriffenen Eindämmungsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen Ängste, psychische Erkrankungen wie etwa Depressionen und eine signifikant verminderte Lebensqualität gehäuft auftraten. mehr

Das Blasorchester der Musik- und Kunstschule Osnabrück war vom 01.-03.10.21 auf Einladung seines Partnerorchesters zu Besuch in unserer Partnerstadt Greifswald. mehr

Unsere Band "The Livelines" präsentiert Mitte Oktober ihre erste EP! mehr

Das "Musical-Amateur-Projekt", welches unter der Leitung sowie Mitwirkung unserer Kolleginnen und Kollegen steht, führt derzeit das große Musical "Die Päpstin" auf.  mehr

Am Wochenende vom 01. bis 03. Oktober fuhr unser Blasorchester nach Greifswald, um zum Tag der deutschen Einheit auf dem Marktplatz mit dem BlasorchesterGreifswald e.V. ein gemeinsames Konzert zu geben. mehr

Du willst eigene Songs aufnehmen, Beats bauen oder ganze Produktionen am iPad machen?  mehr

Hier gibt es 10 Minuten entspannte Bossa Nova zu sehen und zu hören mit unseren Kolleginnen Inga Dopians-Steenken am Saxofon, Martina Binnig am Kontrabass sowie Christoph Meiners am Klavier! mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de/musikschule

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen