Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Die Kunst-Werkstatt am Johannistorwall

Foto: Martin Fenner / Stadt Osnabrück

Die Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück bietet in der Kunst-Werkstatt am Johannistorwall 12a, 49074 Osnabrück ein vielfältiges Programm für alle Altersklassen an.

In der Industrieatmosphäre einer ehemaligen Autowerkstatt gibt es neben „klassischen“ Disziplinen wie Zeichnung, Malerei und Keramik auch Angebote zu Design, Medien- und Installationskunst. Die Kunst-Werkstatt versteht sich als Freiraum ohne Leistungsdruck mit viel Raum zum Experimentieren. Ein erfahrenes Team von Kunstschaffenden und ausgebildeten Kunstpädagoginnen und -pädagogen führt Sie oder Ihre Kinder, den individuellen Fähigkeiten entsprechend, in die Welt der Kunst ein und hilft, die eigene künstlerische Ader zu entdecken oder als individuelle Handschrift weiter zu schärfen. In Gruppenunterrichten und Projekten begleiten die Lehrkräfte das dreijährige Kind genauso wie Mitmenschen im Rentenalter; den interessierten Laien genauso wie Bewerberinnen und Bewerber eines künstlerischen Studiengangs.

Am Wochenende können Kinder in der Kunst-Werkstatt ihren Geburtstag feiern. In der Ferienzeit bietet die Kunstschule an verschiedenen Standorten die beliebte Ferienbetreuung, das Kunstcamp, an.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de/musikschule

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Kontakt | Kontaktformular Barrierefreiheit

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen