Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Leitartikel

24.11.2021

FFP2-Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt gilt für Besucher und Passanten gleichermaßen

Auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt gilt neben der 2G-Plus-Regel eine Maskenpflicht. Alle, die das Weihnachtsmarktgelände betreten, sind verpflichtet, eine FFP2-Maske zu tragen. So sieht es die Verordnung des Landes Niedersachsen vor.

Die 2G-Plus-Regel gilt auf dem Weihnachtsmarkt für alle, die eine Bewirtungsleistung entgegennehmen, also etwas zu essen oder trinken kaufen, oder ein Fahrgeschäft wie beispielsweise ein Karussell nutzen. Sie müssen ihren Impf- oder Genesenenstatus und zudem ein tagesaktuelles Testergebnis an einer der dafür eingerichteten Buden am Domhof nachweisen und erhalten ein Bändchen.

Die FFP2-Maskenpflicht dagegen gilt für alle, die das Weihnachtsmarktgelände betreten. Das umfasst neben Menschen, die den Weihnachtsmarkt besuchen auch jene, die ihn lediglich überqueren. Ausnahmen gelten lediglich während Speisen verzehrt werden. Ob die Pflicht zum Tragen der Masken eingehalten wird, überprüft der Ordnungsaußendienst der Stadt Osnabrück.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen