Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

24.09.2015

Wohnpark auf dem Gelände der ehemaligen Scharnhorstkaserne wächst weiter - Wasserpark entsteht

Im westlichen Bereich der ehemaligen Scharnhorstkaserne entsteht ein Wohnquartier, das sich in den Wohnpark URBAN und FAMILIÄR aufgliedert. Die Lebensbereiche Wohnen und Arbeiten werden im Bereich URBAN zusammenfinden. Der Wohnpark FAMILIÄR ist als ein reines Wohngebiet mit kleinteiligeren Gebäudestrukturen vorgesehen. Dieser Bereich grenzt direkt an die Grünfläche des Regenrückhaltebeckens.

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Dirk Roesing (Scharnhorst GmbH), Marion Niemeyer und Hartmut Damerow (Osnabrücker Servicebetrieb) sowie Daniel Stimberg vom Planungsbüro betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh bei der Besichtigung der Baustelle des Wasserparks.
Dirk Roesing (Scharnhorst GmbH), Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Daniel Stimberg (Planungsbüro betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh) und Hartmut Damerow (Osnabrücker ServiceBetrieb) mit dem Bauplan des Wasserparks.
Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Dirk Roesing (Scharnhorst GmbH), Sven Kreuzmann (Stadtwerke Osnabrück) Daniel Stimberg vom Planungsbüro betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh, Hartmut Damerow, Detlef Schnier und Marion Niemeyer (Osnabrücker ServiceBetrieb) auf der Baustelle des Wasserparks.
Wasserpark Scharnhorstkaserne mit Wohnpark URBAN im Hintergrund
Wasserpark in der ehemaligen Scharnhorstkaserne mit Wohnpark URBAN in Hintergrund
Der renaturierte Grüntkebach

Zusammen mit dem revitalisierten Abschnitt des Güntkebachs auf rund 500 Metern soll hier bis zum Frühjahr 2016 ein Wasserpark entstehen. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert erläutert: „Dass die Freiflächen im Wohn- und Wissenschaftspark aufwendiger gestaltet werden können als in anderen Baugebieten, verdanken wir der Finanzierung aus Städtebaufördermitteln.“ Konkret bedeutet dies, dass das Ufer terrassenförmig als Sitzstufenanlage angelegt wird, Baumgruppen bilden den landschaftlichen Rahmen. Der Weg um das Regenrückhaltebecken und den Bach runden das kleine Naherholungsgebiet ab.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen