Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

06.05.2013

Wehr und Brücke an der Pernickelmühle - die Erneuerungsarbeiten wurden abgeschlossen

An der Pernickelmühle ist die Fußgänger-und-Radfahrer-Brücke über die Hase wieder freigegeben. Die Wehranlage und die Brücke wurden seit Oktober saniert. 1891 wurde das Bauwerk anstelle eines alten Wehres errichtet.

26. April 2013: Das Wehr an der Pernickelmühle erstrahlt in neuem Glanz. Die Bauarbeiten wurden abgeschlossen, die restaurierte Brücke durch Stadtbaurat Griesert wieder eröffnet.
Am 23. Juni 1891 berichtete das "Osnabrücker Tageblatt" über den Bau der Wehranlage und der Fußgängerbrücke an der Pernickelmühle.
30. Oktober 2012: Ein schwimmender Damm wird ausgerollt, um die Wehrkonstruktion altstadtseitig trocken zu legen.
31. Oktober - der Damm liegt auf der Hase, und eine Pumpe beseitigt das restliche Wasser unter dem Wehr.
7. November - die Arbeiten sind angelaufen.
19. November - gut erkennbar ist der trockengelegte Abschnitt des Flussbettes bzw. des Wehrbereiches.
23. November - Arbeiten am Mauerwerk.
Smoke on the Water? Mitnichten: Am 5. Dezember wurden die Pfeiler an der Mühle sandgestrahlt zwecks Auffrischung.
26. April 2013: Die Brücke kurz nach der Wiedereröffnung.

Das Osnabrücker Tageblatt berichtete am 23. Juni 1891:

"... Die Arbeiten kennzeichnen sich schon jetzt als höchst umfangreiche, doch kann sich der nicht Eingeweihte zunächst wohl kaum einen Begriff machen, wie der Bau beabsichtigt ist. Soweit wir darüber unterrichtet sind, wird das Wehr einige Meter weiter stromaufwärts erbaut als das frühere. Es erhält 4 Durchlässe von 5 m Breite, die durch 3 Pfeiler von reichlich 1 m Breite unter einander verbunden sind. Vor dem Wehr wird für Mühlenzwecke (zur Regulirung des Wasserstandes resp. Durchflusses) und für die Passage von und zur Mühlenstraße eine Brücke erbaut werden, auf den Wehrpfeilern ruhend, welche die Mühlenstraße um diverse Meter oberhalb des früheren Zuganges, jedoch wiederum nur für Fußgänger, zugänglich machen wird. ..."

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen