Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

06.08.2015

Wasser gegen Hitze

Im Rahmen der Ausbildung hat die Berufsfeuerwehr in der ersten Augustwoche die Überflurhydranten am Flüchtlingshaus kontrolliert und dabei ein Hydroschild getestet. Und nur darum ging es: Ausbildung und Funktionskontrolle. Rein zufällig hielten sich dort etwa 50 Kinder aus dem Flüchtlingsheim dort auf und genossen den kühlenden Wassernebel.

Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück
Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück
Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück
Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück Wasser gegen Hitze im Flüchtlingsheim; Foto: Feuerwehr Osnabrück

Aber natürlich war alles nur ein Vorwand. „Wir hörten von einer ähnlichen Aktion aus Österreich“, so Jan Südmersen, Sprecher der Osnabrücker Feuerwehr. „Die dortigen Kollegen wollten den Flüchtlingskindern eine wenig kühlende Abwechslung bescheren. Wir dachten, diese Aktion passt gut zu Osnabrück“.

Ironisch heißt es auf der Facebookseite der Feuerwehr: „Es könnte – vielleicht – sein, dass das eine oder andere Kind sich dabei zu nah an den Wasserschirm gewagt hat und ein wenig nebelfeucht geworden ist. Ähem. Eigentlich haben sich ziemlich viele Kinder sehr, sehr nah an den Wasserschirm gewagt. Und sind doch ein wenig mehr nass geworden. Ok, wenn man ganz ehrlich ist: Sie waren alle klitschnass.“

Nach dem ersten erfolgreichem Durchlauf am Mittwoch entschloss sich die Feuerwehr, auch am Donnerstag das kühlende Nass über die jubelnden Kinderköpfe zu spritzen.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen