Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

13.11.2017

Viva l’Italia: Neue Hofkapelle Osnabrück bringt italienische Barockmusik ins Schloss

Nach ihrem erfolgreichen Debüt im September gibt die Neue Hofkapelle Osnabrück am 2. Dezember unter dem Motto „Viva l’Italia!“ ihr zweites Konzert. Das neu gegründete Ensemble lässt im Osnabrücker Schloss ab 19 Uhr Kompositionen von Antonio Vivaldi, Francesco Geminiani und Giuseppe Antonio Brescianello erklingen.

Neue Hofkapelle Osnabru ck.
(Neue Hofkapelle Osnabru ck) Die Neue Hofkapelle Osnabrück; Foto: Dr. Sven Jürgensen

Viva l’Italia

Ausnahmslos Musik aus Italien steht an diesem Konzertabend auf dem Programm – und das hat seinen Grund: Das Land gilt als Wiege der Barockmusik. Wurde reine Instrumentalmusik zuvor eher geringgeschätzt, entstanden hier ab Ende des 17. Jahrhunderts in kürzester Zeit bedeutende Kompositionen. Der berühmte Antonio Vivaldi darf bei diesem Programm nicht fehlen. Das Publikum wird aber auch in den Genuss der Musik zweier heute weniger bekannter Komponisten kommen: Francesco Geminiani wurde von Zeitgenossen für seine „harmonische Kunstfertigkeit“ geschätzt, als „bahnbrechend“ beschrieb der Musikhistoriker John Hawkins seine Modulatorik. Noch unbekannter als Geminiani ist mittlerweile Giuseppe Antonio Brescianello. Zu seiner Zeit war er nicht nur ein anerkannter Komponist, sondern, wie Vivaldi und Geminiani, auch ein gefeierter Violinist.

Orchestergründer Christian Heinecke freut sich nach dem bejubelten Saisonstart mit Kompositionen Telemanns darauf, nun die italienische Barockmusik in den Fokus zu nehmen: „Italien war die Heimat vieler schillernder Komponisten und großer Virtuosen. Ihr Genie hat damals die Menschen begeistert und zahlreiche Musiker in ganz Europa inspiriert. Mit „Viva l’Ialia“ will die Neue Hofkappelle diesen Zauber im Osnabrücker Schloss aufleben lassen.“

Die kompletten Eintrittsgelder des Konzerts kommen der Weihnachtsaktion „Kinderwünsche 2017“ der Bürgerstiftung Osnabrück zugute. Karten sind zum Preis von 11 Euro (ermäßigt: 7 Euro) bei der Tourist Information Osnabrück sowie an der Abendkasse für 12 Euro (ermäßigt: 8 Euro) erhältlich. Es besteht freie Platzwahl – die Karten sind nicht nummeriert.

Die Neue Hofkapelle Osnabrück wird von der Friedel & Giesela Bohnenkamp-Stiftung gefördert.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen