Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

08.09.2017

Theater: Valerie Solanas, Präsidentin von Amerika!

Im Theater feiert am Samstag, 09.09.2017 ab 20:00 Uhr das Stück mit dem Titel „Valerie Solanas, Präsidentin von Amerika!“ Premiere.

„Das Leben in dieser Gesellschaft ist ein einziger Stumpfsinn, daher bleibt den aufgeklärten, verantwortungsbewussten und abenteuerlustigen Frauen nichts anderes übrig, als die Regierung zu stürzen und das männliche Geschlecht zu vernichten.“ So beginnt die amerikanische Feministin und Psychologin Valerie Jean Solanas 1971 ihr Manifest SCUM.

Valerie Solanas.
(Valerie Solanas) Valerie Solanas

Jetzt liegt sie im Sterben, allein in einer heruntergekommenen Absteige für Sozialfälle. Im Delirium erscheint ihr noch einmal wie im Zeitraffer die Geschichte der zweiten Welle des westlichen Feminismus. Im Rückblick wird auch ihr eigener Beitrag dazu wieder von dem Bild eines Mannes überlagert, dem von Andy Warhol. Ihr Schuss auf ihn verdrängt in der öffentlichen Wahrnehmung alles andere, wofür sie bis dahin gestritten hat. Aber Solanas sieht auf der Schwelle zum Tode auch Gegenwart und Zukunft und kann so die Frage an uns alle stellen: Wie weit haben wir es hinsichtlich einer Gleichberechtigung der Geschlechter überhaupt gebracht? Was ist heute, wo ein amerikanischer Präsident wieder ungestraft sexistische Parolen ausgeben kann, aus den Träumen, der Aufbruchsstimmung des Feminismus geworden?

Informationen erhalten Sie unter:
http://www.theater-osnabrueck.de/

Eintrittskarten sind erhältlich bei der Tourist Information.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen