Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

28.04.2021

Teilstück der Sandforter Straße voll gesperrt wegen Arbeiten an Versorgungsleitungen und einer Straßensanierung

Seit einigen Tagen ist der Bahnübergang an der Sandforter Straße wegen Gleisbauarbeiten gesperrt. Ab Donnerstag, 29. April, beginnt die SWO Netz zudem mit Arbeiten an Versorgungsleitungen, die voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen sind.

Die Stadtwerke-Netztochter führt die Arbeiten in zwei Bauabschnitten aus. Zunächst spielen sich die Bauarbeiten zwischen dem Bahnübergang und der Einmündung zum Heideweg ab. Bis Mitte Mai ist dieser Bereich weiterhin für den Autoverkehr gesperrt, Autofahrer aus südlicher Richtung kommend können von der Sandforter Straße in den Heideweg einbiegen. 

Etwa ab Mitte Mai wandert die Baustelle dann bis hinter die Einmündung zum Heideweg und die Sandforter Straße wird südlich der Kreuzung voll gesperrt. In diesem Bauabschnitt ist der Bahnübergang für den Verkehr freigegeben, eine Durchfahrt vom Heideweg in Richtung Mindener Straße und umgekehrt ist möglich. 

Radfahrer und Fußgänger können das Baufeld hingegen in beiden Bauabschnitten passieren. 

Da der Zustand der Fahrbahn bereits seit Längerem nicht mehr den Ansprüchen genügt, wird diese nach Abschluss der Leitungsbauarbeiten durch den Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen erneuert. Um die Gesamtdauer der Bauarbeiten und die damit verbundenen Beeinträchtigungen für Anlieger und Durchgangsverkehr so gering wie möglich zu halten, sollen diese Arbeiten direkt im Anschluss erfolgen. Geplant ist die Durchführung der Arbeiten im Juli und August 2021. 

Die Sanierungsmaßnahme umfasst die Erneuerung der oberen Fahrbahndecke auf rund 1,5 km Streckenlänge zwischen der Mindener Straße im Norden und dem Bauende an der Hasebrücke im südlichen Straßenverlauf. Neben dem eigentlichen Fahrbahnbelag werden auch schadhafte Bordstein- und Rinnenanlagen saniert sowie Straßenabläufe oder Schachtdeckel bei Bedarf repariert. 

Über die reine Instandsetzung hinaus wird bei der Gelegenheit die Chance genutzt, den Geh- und Radweg im Bereich zwischen Bahnübergang und Heideweg grundlegend zu erneuern. Die beschriebenen Arbeiten werden vollständig aus dem städtischen Haushalt der Straßenunterhaltung und ohne Beteiligung der Anwohner finanziert.

 Auch für die Abwicklung der Straßenbauarbeiten ist eine Sperrung der Fahrbahn erforderlich. Genauere Informationen über die Dauer der Arbeiten, die Festlegung einzelner Bauabschnitte oder die Umleitung der Buslinie werden wieder frühzeitig über die Presse bekannt gegeben. Die unmittelbaren Anlieger werden außerdem über Hauswurfsendungen direkt informiert. 

Die Bauarbeiten haben auch Auswirkungen auf den Schülerbusverkehr der Linie 158. Während der Sperrung fahren die Busse eine Umleitung über Düstruper Straße, die A33 und Mindener Straße. Die Haltestellen Sandforter Straße und Bahnhof Lüstringen werden nicht bedient. 


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen