Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

31.05.2021

Stadt Osnabrück bewertet mehr als 50 Stellen neu

Kein neues Löschfahrzeug, keine neue Feuerwache – aber genauso wichtig: Basierend auf einer Empfehlung der kommunalen Gemeinschaftsstelle (KGSt) für die Berufsfeuerwehren in Deutschland aus dem Jahr 2019 wurden die Stellenbewertungen für die Mitarbeiter:innen der Feuerwehr Osnabrück angepasst.

Bei der Stadt Osnabrück wurden verschiedene Stellen neu bewertet: Philipp Siekmann (links) ist nun Städtischer Baudirektor, Dietrich Bettenbrock Leitender Branddirektor (Zweiter von links), Heiko Schnitker (Zweiter von rechts) ist Branddirektor. Über die Stellenbewertungen freuen sich Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (Mitte) und Sozialvorstand Katharina Pötter. Foto: Stadt Osnabrück, Sven Jürgensen.

Insgesamt konnten jetzt 50 Einsatzdienstbeamt:innnen, Gruppenführer:innen, Notfallsanitäter:innen, Sachbearbeiter:innen und Führungsdienste befördert werden. Auch der Leiter der Feuerwehr, Dietrich Bettenbrock und sein Stellvertreter Heiko Schnitker konnten so befördert werden, sie wurden von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert zum Leitenden Branddirektor bzw. Branddirektor ernannt. Zu den ersten Gratulant:innen gehörte Katharina Pötter, zu deren Vorstandsbereich Soziales und Bürgerservice auch die Feuerwehr gehört.

Ebenfalls neu bewertet wurde die Stelle des Fachdienstleiters Bauordnung und Denkmalpflege. Mit Überreichung der Urkunde wurde Philip Siekmann von Wolfgang Griesert zum Städtischen Baudirektor ernannt. Die vielschichtigen Aufgaben und die hohe Komplexität der Inhalte haben dazu geführt, dass Philip Siekmann als Leiter nunmehr zum Städtischen Baudirektor ernannt werden konnte. Dies stellt auch eine Anerkennung der Arbeit der Kolleg:innen im gesamten Fachdienst dar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen