Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

29.04.2021

Stadt Osnabrück beteiligt sich weiter an der Stillförderung

Stadt und Landkreis Osnabrück unterstützen weiter das Projekt „Stillförderung“. Darin bieten neun qualifizierte Stillberaterinnen eine ambulante, flächendeckende, kostenlose und professionelle Stillberatung im Landkreis und in der Stadt Osnabrück an.

Das Projekt bzw. die Förderung wäre Ende März ausgelaufen. Daher hat die Initiative „Stillförderung im Landkreis und der Stadt Osnabrück“ die Fortführung beantragt. Laut Gesundheitsdienst müssen für die Dienstleistungen der Stillberaterinnen jährliche Kosten von 50.000 Euro kalkuliert werden. Der Kreistag des Landkreises Osnabrück hat diese 50.000 Euro für das Projekt bewilligt und im Haushalt 2021 zur Verfügung gestellt. Damit auch im Stadtgebiet wohnende Familien die Stillberatung weiterhin kostenfrei in Anspruch nehmen können, beteiligt sich die Stadt Osnabrück mit 17.500 Euro. 

Aus Sicht des Gesundheitsdienstes handelt es sich bei dem Projekt „Stillförderung“ um eine sinnvolle und unterstützenswerte Maßnahme in der frühkindlichen Entwicklung. Das Projekt hat gezeigt, dass die Leistungen der Stillberaterinnen sehr gut angenommen wurden und positive Effekte hatten. So gab es Mütter, die ohne die Beratung frühzeitig abgestillt hätten. Insbesondere wurden auch Versorgungslücken bei Familien mit besonderen Unterstützungsbedarfen gefüllt. Eine erste positive Evaluierung des Projekts durch die Hochschule Osnabrück liegt ebenfalls vor.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen