Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

15.02.2019

Projektkoordinator (m/w/d) mit Schwerpunkt Umweltmonitoring für die Einführung eines umweltsensitiven Verkehrsmanagementsystems im Fachbereich Umwelt und Klimaschutz, Fachdienst Umweltplanung

Bewerbungsfrist: 11. März 2019

Der Fachdienst Umweltplanung ist u.a. für die Luftreinhalteplanung der Stadt Osnabrück zuständig. Die Einführung eines umweltsensitiven Verkehrsmanagementsystems (UVM) ist eine Schlüsselmaßnahme des aktualisierten Luftreinhalteplans, um kurzfristig die Stickstoffdioxid-Grenzwerte  einzuhalten. Die Einführung des UVM wird durch das Bundesverkehrsministerium bis Ende 2020 gefördert.

Die Stellen auf einen Blick:

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Stelle kann bei sich vollständig ergänzenden Arbeitszeiten mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Befristung: Es handelt sich um eine projektgebundene Stelle mit einer Befristung bis zum 31. Dezember 2020.

Einstellungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vergütung: EG 12 TVöD

Bewerbungsfrist: 11. März 2019

Ihre Aufgaben:

Bei der Einführung eines umweltsensitiven Verkehrsmanagements in der Stadt Osnabrück  übernehmen Sie die Koordination und fachliche Begleitung der Schwerpunkte Umweltmonitoring und Daten- und Informationsdienste. Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Koordination von fachübergreifenden Abstimmungsverfahren mit internen und externen Stellen 
  • Betreuung und Prüfung von gutachterlichen Leistungen
  • Fachliche Begleitung des technischen Aufbaus sowie der Feinplanung von Luftgüte-Messstellen und Messtechnik
  • Fachliche Begleitung des Hardware- und Softwareausbaus sowie digitaler Routing- und Informationsdienste inkl. der Einrichtung benötigter Schnittstellen und Mobilitätsapplikationen
  • Aktualisierung digitaler Informationsdienste
  • Steuerung und Controlling des Umsetzungsprozesses
  • Öffentlichkeits- und Gremienarbeit

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Systemwissenschaften, Umweltwissenschaften, Umweltgeowissenschaften, Meteorologie, Umweltmeteorologie, Umwelttechnik, Geoinformatik, Umweltinformatik, Physik, Chemie oder Geographie.

Des Weiteren erwarten wir:

  • Umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen Lufthygiene, Messung und Modellierung von Verkehrsemissionen, Verkehrs- und Umwelttechnik,Datenverarbeitung, digitale Informationsdienste, Schnittstellen und Software-Lizenzen
  • Koordinierungs-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Effiziente und vorrauschauende Arbeitsplanung und -organisation  
  • Eigenständiges Arbeiten, konzeptionelles Denken und Handeln
  • Wünschenswert sind Kenntnisse mit IMMIS oder verwandten DV-Programmen

Unser Angebot:

  • Projektarbeit in einem innovativen Tätigkeitsfeld
  • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
  • Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken 
  • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
  • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
  • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement

Erfahren Sie mehr über die Stadt Osnabrück als Arbeitgeberin.

Weitere Informationen über die Stadt Osnabrück finden Sie unter www.osnabrueck.de.

Ansprechpartner:

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Langer, Fachdienstleiter Umweltplanung, Telefon 0541/323-4246.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Dieckbreder, Fachbereich Personal und Organisation, Telefon 0541/323-2114 zur Verfügung.
 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer68-1 an die
 

Stadt Osnabrück
Fachbereich Personal und Organisation
Postfach 44 60
49034 Osnabrück

 

oder per E-Mail an Bewerbung-dieckbreder(at)osnabrueck.de

Schwerbehinderte werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen