Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

07.12.2021

Pflanzaktion „Talstraße“: 50 neue Obstbäume für Sutthausen

Neue Bäume für die Zukunft Osnabrücks – bei der Pflanzaktion „Talstraße“ in Sutthausen werden 50 große Obstbäume angepflanzt. Sie sind Teil des Projektes „1000 neue Bäume für Osnabrück“, das die Haarmann-Stiftung – Umwelt und Natur und die Stiftung Osnabrücker Club ins Leben gerufen haben. 125 neue Bäume stehen bereits auf städtischen Flächen, 150 weitere sind schon in konkreter Planung.

v.l. Fritz Brickwedde (Vorsitzender Stiftung Osnabrücker Club), Antonius Fahnemann (Vorsitzender Haarmann-Stiftung – Umwelt und Natur), Thomas Maag (Abteilungsleiter Stadtgrün, Osnabrücker ServiceBetrieb). Foto: Haarmann-Stiftung

15 große Obstbäume sind schon in der Erde, weitere 35 sollen noch in dieser Pflanzperiode Wurzeln in Sutthausen schlagen. Die Verantwortlichen desStadtentwicklungs-Projektes „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ können zufrieden sein: Trotz erschwerter Bedingungen durch die anhaltende Corona-Pandemie wurden durch ihr Projekt bereits 125 große Bäume auf städtischem Grund gepflanzt. Weitere 150 Anpflanzungen sind schon gesichert und werden so schnell wie möglich umgesetzt, das berichten Antonius Fahnemann, Vorsitzender der Haarmann-Stiftung – Umwelt und Natur, Fritz Brickwedde, Vorsitzender der Stiftung Osnabrücker Club und Thomas Maag, Abteilungsleiter Stadtgrün des Osnabrücker ServiceBetriebs.

Wichtiger Beitrag zur Verbesserung von Stadtklima und Lebensqualität
Die 50 neuen, großen Obstbäume in der Talstraße sollen schon in kurzer Zeit einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort beitragen. „Für ein nachhaltig gutes Mikroklima brauchen wir möglichst viele Bäume vor Ort. Damit die Stadt sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nicht zu sehr aufheizt und nachts auch wieder abkühlt, brauchen wir mehr Grün in Osnabrück“, sagt Fritz Brickwedde. „In diesem besonderen Fall schaffen wir durch die Wahl der Baumart einen besonderen Mehrwert“, ergänzt Baumexperte Thomas Maag, „die hier gepflanzten, alten Sorten dienen der Erhaltung unserer regionalen Pflanzenvielfalt und natürlich auch der Tierwelt. Und ganz nebenbei können sich die Bürger selbst auch schon auf die Früchte freuen.“

Im Herbst 2020 hatten Fahnemann und Brickwedde den Startschuss für die Aktion gegeben, bei der Stiftungs- und Bürgerengagement Hand in Hand gehen: „Unsere Stiftungen stellen von 2020 bis 2025 100.000 Euro für die Anpflanzung von 500 großen Bäumen auf Flächen der Stadt Osnabrück zur Verfügung. Weitere 500 Bäume sollen durch Schulen, Vereine, Firmen, weitere Stiftungen oder einzelne Spender finanziert werden“, sagt Antonius Fahnemann.

Neue Pflanzaktionen für 2022 sind schon geplant
Im Jahr 2022 werden die Pflanzaktionen fortgesetzt, dafür suchen die Stiftungen weitere Partner. Ein Baum, der im Rahmen dieses Projektes ausschließlich auf städtischem Grund angepflanzt werden kann, kostet inklusive der Anpflanzung und Pflege 200 Euro. Für jeden gespendeten Baum pflanzen die Haarmann-Stiftung und die Stiftung Osnabrücker Club einen weiteren. Spenden für die Aktion „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ bitte an: Stiftung Osnabrücker Club, IBAN DE 71 2655 0105 0000 2885 55. Spendenquittungen werden ausgestellt. Wer Interesse hat, sich zu beteiligen oder weitere Informationen wünscht, schreibt bitte an: info[at]haarmann-stiftung.de.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen