Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

04.01.2016

Osnabrücker ServiceBetrieb bittet Friedhofsbesucher um bessere Mülltrennung

Auch auf den Osnabrücker Friedhöfen wird der Müll getrennt: Pflanzenabfälle wie Erde, verwelkte Blumen und Pflanzenschnitt werden in den Grünabfallbehältern gesammelt. Alle anderen Abfälle wie zum Beispiel Blumentöpfe aus Kunststoff gehören in die bereitgestellten Tonnen für Verpackungen.

Der Osnabrücker ServcieBetriebsleiter Axel Raue bittet die Friedhofsbesucher um Mithilfe: „Ist der Grünabfall stark verunreinigt, kann er nicht mehr kompostiert werden, beziehungsweise der entstandene Kompost aus der Grabpflege enthält zu viele Fremdstoffe, um wieder verwendet zu werden“, erklärt er. Wichtig ist deshalb eine saubere Trennung von Plastik und organischen Stoffen für eine umweltfreundliche und nachhaltige Abfallverwertung.
 
Wer die Abfälle auf den Friedhöfen bei der Grabpflege nicht ordnungsgemäß trennt, begeht nach § 36 der Friedhofssatzung eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen