Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

03.04.2020

OSB bittet um Zurückhaltung

In der Zeit vor Ostern haben erfahrungsgemäß die Gartenabfallplätze und Recyclinghöfe sowie das Abfallwirtschaftszentrum Piesberg (AWZ) Hochkonjunktur. Der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB) ruft deshalb die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die Wertstoffhöfe nur noch für wirklich dringliche Entsorgungen zu nutzen.

Tipps in der Krise.

„Auch wir haben verschiedene Schutzmaßnahmen in die Wege geleitet, damit unsere Kunden keinen nahen Kontakt untereinander und mit unserem Personal nur den absolut notwendigen Kontakt haben und so das Infektionsrisiko minimiert wird“, erklärt Detlef Schnier, Leiter der Abfallwirtschaft.

An den Samstagen verstärkt ein zusätzlicher Einweiser das Personal auf den größeren Plätzen, der auf die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsregelungen achtet, den Zugang steuert und die Anlieferungen nur im Wechsel zulässt. So sind maximal drei bis sechs Kunden auf einem Platz möglich, je nach Größe des Standortes. Anliefern soll bitte nur eine Person, denn Gartenabfälle entsorgen ist derzeit kein Familienausflug. Wer mehr als den kostenlosen einen Kubikmeter Grünschnitt entsorgt, möge möglichst Kleingeld passend parat haben. Der Verkauf von Kompost wird zurzeit nicht angeboten.

Da der Zugang auf den Platz auf eine bestimmte Personenzahl begrenzt ist, sollten die Kunden ihren Aufenthalt so kurz wie möglich gestalten. Dennoch kann es zu Rückstaus und längeren Wartezeiten bei der Anlieferung kommen. Der OSB bittet alle Nutzerinnen und Nutzer um Rücksicht und Geduld sowie um die Einhaltung der Sicherheitsregeln.

Ein weiteres Thema liegt dem Leiter der Abfallwirtschaft am Herzen: „Wir bitten alle, Abfälle nicht im öffentlichen Straßenraum zum Beispiel vor den Gartenabfallplätzen, Recyclinghöfen oder an den Altglascontainerstandorten abzulagern“, so Schnier. Denn all das, was auf der Straße landet, muss von den Beschäftigten der Stadtreinigung aufgesammelt werden. Diese personellen Ressourcen fehlen an anderen Stellen.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen