Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

09.04.2021

Öffentlicher Gebetsruf während des Ramadans 2021

Am 13. April beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan, der für Muslime eine sehr hohe religiöse Bedeutung hat. Neben dem Fasten zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist die Zeit geprägt durch eine besondere Hinwendung der Gläubigen zu ihrem Gott und ihren Mitmenschen. Derzeit ist ein Moscheebesuch aber aufgrund des immer noch hohen Infektionsgeschehens nur eingeschränkt möglich.

Die Anzahl der Menschen, die normalerweise insbesondere zum Freitagsgebet die Moscheen aufsuchen, kann aufgrund der Besucherbeschränkungen nicht aufgenommen werden. Aus diesem Grund sind auch in diesem Jahr die Osnabrücker Moscheegemeinden an die Stadt herangetreten mit der Bitte, den Gebetsruf öffentlich ausrufen zu können. So haben auch die Gläubigen, die zu Hause beten, die Möglichkeit, über einen Livestream oder, falls sie in direkter Nachbarschaft wohnen, auch über direktes Hören dem Ruf beizuwohnen. 

Während im vergangenen Jahr, als die Moscheen geschlossen waren, der Ruf während des Ramadans täglich zu vernehmen war, wird er in diesem Jahr nur jeweils am frühen Nachmittag vor dem Freitagsgebet ertönen. Am 9. März dieses Jahres haben die im Rat der Stadt vertretenen Fraktionen diese Regelung einstimmig befürwortet. 

Der Rat betonte dabei, dass zu einem guten interreligiösen Miteinander vor allem der Respekt und die Anerkennung der Kulturen und Religionen der hier lebenden Osnabrückerinnen und Osnabrückern gehört. Auch haben die überwiegend positiven Reaktionen im vergangenen Jahr deutlich gemacht, dass viele Menschen dieses Zeichen der Verbundenheit und Solidarität gegenüber den muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern unterstützen.

So wird in der Zeit vom 13. April bis zum 12. Mai, jeweils freitags am frühen Nachmittag, der Gebetsruf in den Nachbarschaften der Osnabrücker Moscheegemeinden zu hören sein.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen