Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

19.10.2018

Naturwissenschaftler (m/w/d) als Leiter des Planetariums im Fachbereich Kultur, Museum am Schölerberg

Bewerbungsfrist: 20. November 2018

Das Museum am Schölerberg ist ein regionales Naturkundemuseum, dessen Schwerpunkt im Ausstellen und Vermitteln liegt. Es ist vom Niedersächsischen Kultusministerium als Regionales Bildungszentrum anerkannt und betreibt in der Abteilung Astronomie ein Planetarium (8m Durchmesser, 64 Plätze) mit optischem Projektor (ZKP4) und digitaler Medientechnik (Digital Sky 2). Das Haus ist 1988 als Neubau eröffnet worden, das Planetarium bereits 1986. Die weitestgehend regionale Sammlung umfasst ca. 250.000 Objekte aus Mineralogie, Geologie, Paläontologie, Botanik und Zoologie.

Erste Planungsschritte für die Entwicklung einer neuen, stärker interaktiv geprägten Dauerausstellung sind bereits erfolgt.

Die Stelle auf einen Blick:

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Stelle kann grundsätzlich bei sich einander ergänzenden Arbeitszeiten mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Befristung: Es handelt sich um eine unbefristete Stelle.

Einstellungszeitpunkt: 1. Februar 2019

Vergütung: EG 13 TVöD

Bewerbungsfrist: 20. November 2018

Ihre Aufgaben:

  • Organisation des Planetariumbetriebes (u.a. Veranstaltungsprogramm, Einteilung der Vorführer)
  • Eigenverantwortliche Entwicklung von Veranstaltungen mit Programmierung der planetariumsspezifischen Multimediatechnik
  • Konzeption und Durchführung von live moderierten Planetariumsveranstaltungen
  • Entwicklung und Aufbereitung von wissenschaftlichen/didaktischen Inhalten (durchaus auch interdisziplinär) zur Anwendung im Planetarium
  • Enge Vernetzung mit anderen Planetarien und fachwissenschaftlichen Gesellschaften
  • Mitarbeit bei diversen Museumsaktivitäten
  • Betreuung der Astro-AG des Naturwissenschaftlichen Vereins


Ihnen steht der Medientechniker des Museums zur Seite und eine Einarbeitung mit dem bisherigen Stelleninhaber ist bis Ende Juni geplant.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Naturwissenschaften mit einer Vertiefung im Bereich Astronomie.

Des Weiteren erwarten wir:

  • Verantwortungsbereitschaft und die Fähigkeit zur selbstständigen Problemlösung sowie zur kooperativen Zusammenarbeit im Team
  • Sehr gute Arbeitsplanung und -organisation bei gleichzeitiger situationsbezogener Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Informations- und Kommunikations- und hohe Koordinierungsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Durchführung von Abend- und Wochenendveranstaltungen
  • Sichere Englischkenntnisse
  • Führerschein Klasse B
  • Planetariumserfahrung ist wünschenswert

Unser Angebot:

  • Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeiten in einem faszinierenden Bereich
  • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
  • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
  • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
  • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement

Erfahren Sie mehr über die Stadt Osnabrück als Arbeitgeberin.

Weitere Informationen über die Stadt Osnabrück finden Sie unter www.osnabrueck.de.

Ansprechpartner:

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Niedernostheide, Leiter des Museums, Telefon 0541/5600345.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Zimmerer, Fachbereich Personal und Organisation, Telefon 0541/323-2154 zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer413.2.052 an die

Stadt Osnabrück
Fachbereich Personal und Organisation
Postfach 44 60
49034 Osnabrück

oder per E-Mail an bewerbung-zimmerer(at)osnabrueck.de

Schwerbehinderte werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen