Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

21.12.2020

Nach Jahren der Stabilität steigen Gebühren moderat

Sechs Jahre in Folge konnte der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB) die Abfallgebühren stabil halten. Die Markt- und Verbrauchspreissteigerungen der letzten Jahre, denen auch der OSB unterlegen ist, machen für 2021 eine moderate Anpassung der Gebühren für die Müllabfuhr notwendig. Auf der Ratssitzung der Stadt Osnabrück wurde am Dienstag über den Wirtschaftsplan des Osnabrücker ServiceBetriebs und über die Gebührensatzung für die abfallwirtschaftlichen Leistungen und die Straßenreinigung abgestimmt. Die neue Satzung tritt zum 1. Januar 2021 in Kraft.

„In den letzten Jahren konnten die Gebühren für die Müllabfuhr trotz stark sinkender Erlöse auf den Wertstoffmärkten, inflationsbedingten Betriebskosten­steigerungen und der tariflichen Lohnerhöhungen stabil gehalten werden“, so Detlef Schnier, Betriebsleiter des OSB. „Auch für das kommende Jahr müssen wir Faktoren wie weiter sinkende Mengen und eingebrochene Erlöse im Altpapiermarkt sowie gestiegene Verwertungskosten für Altholz, Sperrmüll und Restabfall berücksichtigen,“ erklärt Schnier die veränderten Preise. Das betrifft die gesamte Entsorgungsbranche.

Für einen Musterhaushalt, der rund 20 Prozent aller angeschlossenen Grundstücke in der Stadt Osnabrück ausmacht, mit je einem 120 Liter Abfallbehälter für Restabfall und Bioabfall, ergibt sich für 2021 eine Gebührenerhöhung von knapp 78 Cent pro Monat. Dies entspricht rund 3,79 Prozent.

In der Straßenreinigung sollen nach fünf Jahren mit konstantem Niveau die Gebühren für 2021 ebenfalls leicht angehoben werden. Ein Mustergrundstück mit 14-täglicher Straßenreinigung in der 2. Winterdienstpriorität - das sind 67 Prozent aller angeschlossenen Grundstücke - zahlt bei einer Frontmeterlänge von 26 Metern eine jährliche Straßenreinigungsgebühr von 63,70 Euro statt bisher 60,84 Euro. Das sind knapp 24 Cent pro Monat mehr und entspricht einer Erhöhung von 4,7 Prozent.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen