Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

09.07.2021

Mobile Vertretungskräfte für die Osnabrücker Kindertagespflege gesucht

Kindertagespflegepersonen benötigen eine Vertretung, wenn sie krank sind oder in den Urlaub fahren möchten, damit für die Tagespflegekinder die Betreuung gesichert und für die Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zuverlässig gewährleistet ist.

Bettina Korsmeier-Matzke begrüßt Alina Wienströer als neue Koordinatorin des Bundesprogramms ProKindertagespflege im Familien & Kinder Service-büro. Foto: Stadt Osnabrück, Valentina Laukötter

Wie im Jugendhilfeausschuss vorgestellt, sollen die bisherigen Vertretungsmöglichkeiten durch die Modelle „Mobile Vertretungskraft“ und „Vertretungsstützpunkt“ ausgebaut werden. Das Konzept berücksichtigt die Bedürfnisse der Kinder und Eltern, der Kindertagespflegepersonen und der Vertretungskräfte gleichermaßen und ist für die Vertretungskräfte eine abwechslungsreiche berufliche Alternative.

Im Rahmen des Bundesprogramms ProKindertagespflege steht das Pilotprojekt „Mobile Vertretungskraft“ in den Startlöchern. Aktuell werden noch Erzieher:innen, andere pädagogische Fachkräfte oder Kindertagespflegepersonen gesucht, die sich vorstellen können, als „Mobile Vertretungskraft“ Kinder zu begleiten und zu fördern. Für die „Mobilen Vertretungskräfte“ gibt es gute Rahmenbedingungen. Alle Kooperationspartner werden im Rahmen des Bundeprogramms inhaltlich begleitet und beraten.

Wer Interesse hat, kann sich gern noch vor den Sommerferien im Familien & Kinder Servicebüro bei der Koordinatorin des Bundesprogramms ProKindertagespflege melden: Alina Wienströer, Telefonnummer 0541/323-3509, E-Mail wienstroeer(at)osnabrueck.de.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen