Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

03.04.2019

Kulturprogramm auf den historischen Friedhöfen geht weiter

Ohne Unterbrechung fügt sich das neue Programmheft „Neues Leben zwischen alten Gräbern“ ab März 2019 bis Februar 2020 nahtlos an die Veranstaltungsreihe an. Die beiden historischen Friedhöfe laden wieder zu stimmungsvollen Kulturveranstaltungen ein.

Blossom Brothers MaikReishaus .
(Blossom Brothers MaikReishaus ) Die Blossom Brothers sind einer von vielen Veranstaltungsacts der Reihe Neues Leben zwischen alten Gräbern, die am Samstag, 24. August auf dem Hasefriedhof ein Konzert geben. Foto: Maik Reishaus.

Ob ornithologischer Abendspaziergang mit Professor Herbert Zucchi oder ein Konzert der Happy Jazz Society oder ein Abend mit der Erzählerin Sabine Meyer, viele bekannte Gesichter bespielen die historischen Stätten jedes Jahr wieder.

Am Sonntagmorgen, 7. April gibt Vox Celestis ein Kammerkonzert um 11:30 Uhr in der Kapelle auf dem Johannisfriedhof. Das Tamigu-Trio spielt Werke von Bach, Clérambault, Schumann und Wiesemann. Bei Führungen zu Alwine Wellmann, Anna Siemsen oder Elfriede Scholz zeichnet Autor Heiko Schulze die Leben bekannter/unbekannter Frauen nach. Bei den Grünpflegetagen im Juni und September können alle die Lust auf Gartenarbeit haben, selbst zur Harke greifen. Zum Mitmachen und Ausprobieren laden Tai Chi und Yoga in der besonderen Atmosphäre ein. Spannend geht es bei „Nahe am Tatort“, einer Krimilesung von Harald Keller, auf dem Hasefriedhof zu. Auch in diesem Jahr werden drei Open-Air-Konzerte angeboten, die der Verein Fokus e.V. als „Kulturspaziergang Hasefriedhof“ organisiert. Neu ist die audiovisuelle Installation „Phönix“ von Christine Hoffmann, in der es um Zerfall und Erneuerung geht. Im Oktober können mit der Rosenplatzschule und dem Hospiz am Johannislabyrinth Blumenzwiebeln als Zeichen des sich erneuernden Lebens gesetzt werden. Die Veranstaltungsreihe schließt nach einem weihnachtlichen Soloflötenkonzert im Februar mit einer Veranstaltung zu Storytelling „Vertrauen“ der Christengemeinschaft. Die Veranstaltungen sind alle kostenlos, um eine Spende für den Erhalt der historischen Friedhöfe und eine Wertschätzung der Künstler wird gebeten.

Alle Termine der Veranstaltungsreihe „Neues Leben zwischen alten Gräbern" sind im Flyer enthalten, der in der Tourist Information in der Bierstraße, im Osnabrücker ServiceBetrieb in der Hafenringstraße 12 erhältlich ist.

Veranstalter sind der Osnabrücker ServiceBetrieb und FOKUS e.V. mit vielfältiger Unterstützung durch viele Ehrenamtliche, die Christengemeinschaft, den Förderkreis Hasefriedhof - Johannisfriedhof e.V., die Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ und die Bürgerstiftung. Unter den Förderern ist auch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung. Informationen zur Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ und Möglichkeiten, sich finanziell für die historischen Friedhöfe zu engagieren, werden gerne gegeben. Erbeten werden Spenden und Stiftungen für allgemeine Bauaufgaben auf den historischen Friedhöfen oder auch für konkrete Familiengräber. Mehr Informationen unter www.hasefriedhof-johannisfriedhof.de.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen