Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

13.11.2017

Kinder sammeln 1400 Meilen, die bei Klimakonferenz in Bonn übergeben werden

Fast 1400 Meilen haben rund 150 Kinder aus fünf Osnabrücker Kindergärten gesammelt. Auch in neun anderen Ländern begeisterten sich Jungen und Mädchen für die Aktion „Kindermeilen“, die jährlich vom Europäischen Klimabündnis angeboten wird.  Insgesamt sammelten 180.000 Kindern in Europa 1.608.590 Meilen, die am 16. November bei der Klimakonferenz in Bonn an Patricia Espinosa, die Chefin des UN Klimasekretariats, übergeben werden.

Kindermeilen Abschluss CorneliaSaure kl.
(Kindermeilen Abschluss CorneliaSaure kl) David aus der kath. Kindertagesstätte St. Maria Rosenkranz freut sich über die Urkunde, die alle Kinder beim Abschlussfest „Kindermeilen 2017“ von der Stadt Osnabrück überreicht bekamen. Foto: Stadt Osnabrück, Cornelia Saure

In diesem Jahr beteiligte sich auch die Stadt Osnabrück an der Kampagne. Die Osnabrücker Kinder wurden jetzt im Museum am Schölerberg vom Fachdienst  Umweltplanung der Stadt Osnabrück für ihren Beitrag ausgezeichnet.

Der Weg zur Kita macht auch auf dem Roller Spaß, der Apfel aus der Region schmeckt genauso lecker wie die Kiwi aus Neuseeland und wer darauf achtet, immer das Licht auszumachen, spart eine Menge Energie. In den fünf Osnabrücker Kindergärten wurde den Vorschulkindern spielerisch vermittelt, dass jeder Einzelne etwas zum Klimaschutz und einer fairen Welt beitragen kann. Zwischen September und Mitte Oktober galt das Motto „Kleine Klimaschützer unterwegs – Kinder sammeln Grüne Meilen für das Weltklima“. Für jeden umweltfreundlich zurückgelegten Weg gab es eine Grüne Meile, die die Kinder in ihrem Sammelheft einkleben durften. Auch für klimafreundliche Ernährung und Energiesparen kamen Meilen zusammen.

Insgesamt wurden von den Kindern aus Osnabrück rund 1.400 Meilen gesammelt: 1.345 grüne Meilen für klimafreundliche Mobilität, 97 rote Meilen für klimafreundliche Ernährung und     40 blaue Meilen für mehr Energiesparen.

Die Stadt dankte den Jungen und Mädchen mit einem Abschlussfest im Museum am Schölerberg. Es wurde  gespielt und im Planetarium ein Film angesehen. Außerdem erhielt jedes Kind eine Urkunde.

Finanziert wird das Projekt aus dem Preisgeld „Niedersächsische Klimakommune 2016“, das die Stadt Osnabrück für ihr herausragendes Engagement im Bereich der energetischen Gebäudesanierung gewonnen hat. „Wir setzen im Klimaschutz verstärkt auf Bildungsprojekte, denn Klimaschutz kann nur gelingen, wenn alle mitmachen“, so Tobias Langer, Leiter des Fachdienstes Umweltplanung der Stadt Osnabrück. „Die Kinder machen uns vor, dass man bereits mit kleinen Schritten etwas bewegen kann. Ihr Einsatz soll uns Erwachsenen ein Vorbild sein.“ In dem Projekt „Klimaschutz im Kindergarten“ der Stadt Osnabrück werden außerdem Fortbildungen für Erzieher sowie verschiedene Aufführungen eines Puppentheaterstücks finanziert. 

Am 16. November wird das Klima-Bündnis mit der Unterstützung die Kindermeilen (auch die aus Osnabrück) auf der UN Klimakonferenz in Bonn an die Chefin des UN Klimasekretariats Patricia Espinosa übergeben. Die Wünsche und Forderungen der Kinder  werden mit der Bitte an die Delegierten der Klimakonferenz weitergegeben, dass diese mit konkreten weiteren Schritten an den Erfolg der Klimakonferenz in Paris anknüpfen.  



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen