Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

08.12.2022

Herz auf Füßen: Senologe Dr. Christoph Katz vom Klinikum mit zwei Texten in neuem Lauf- und Lesebuch

Nachdem er die Osnabrücker Entwicklungshilfeorganisation HelpAge bereits mit seinem 2019 erschienenen Lyrikband „Mehr als ein Stück Lebenszeit“ unterstützt hat, ist Dr. Christoph Katz, der Chefarzt der Klinik für Brustchirurgie und Leiter des Brustkrebszentrums am Klinikum Osnabrück, nun auch im neuen Buch „Herz auf Füßen“ vertreten, das gerade für HelpAge erschienen ist.

Das „Lauf- und Lesebuch“ vereint Texte von 42 Autoren über das Thema Laufen. Der 64-jährige Katz, der Marathon läuft und sich in seiner Freizeit noch künstlerisch beschäftigt, indem er u.a. Gedichte und Lieder schreibt, ist in dem Buch mit der kurzen Erzählung „Wie man einen langen Lauf genießt“ und dem Gedicht „Der Regen kommt, der Regen geht“ vertreten. In beiden Texten beschäftigt er sich, im weitesten Sinne, damit, wie man dahin kommt, sich frei zu fühlen und das Leben fantastisch zu finden. In der Kurzgeschichte schildert Katz, wie er sich beim „Cruisen“ um den Rubbenbruchsee bis in die zehnte Runde bringt, also auf eine Strecke von über 30 Kilometern, und dabei einen solchen Genuss empfindet, dass er den Motor zum Schluss am liebsten noch einmal so richtig aufheulen lassen möchte.

Von Katz liegen bereits mehrere Lyrik-Bände vor und er ist mit seinen Gedichten, Liedern und Prosa in zahlreichen Anthologien vertreten. Mit „Herz auf Füßen“ werden Spenden für die Osnabrücker Organisation HelpAge gesammelt, die sich für internationale Altenhilfe einsetzt. Herausgeber des Buchs sind der ehemaligen HelpAge-Geschäftsführer Lutz Hethey und der Osnabrücker Autor Heiko Schulze, mit denen Katz befreundet ist. Mit Schulze hat der Arzt bereits mehrfach gemeinsame Lesungen, u.a. im Klinikum, bestritten, so dass es gesetzt war, dass Katz zu dem Buch beitragen sollte.

„Herz auf Füßen“ ist 450 Seiten dick. Neben dem Klinikums-Arzt und zahlreichen weiteren Läufern und Persönlichkeiten aus der Läuferszene aus der Region sind die Leichtathleten Dieter Baumann und Jan Fitschen sowie weitere Autoren mit Laufsport-Affinität aus dem ganzen Bundesgebiet darin vertreten. Außerdem hat Bremens ehemaliger Bürgermeister Henning Scherf einen Lauftext eingeliefert und die Schauspielerin Hannelore Hoger hat das Vorwort geschrieben. Produktion und Druck des Buchs wurden aus Spenden und Zuschüssen finanziert, so dass alle Erlöse aus dem Verkauf in voller Höhe an HelpAge fließen. Erhältlich ist „Herz auf Füßen“ überall im Buchhandel (20 Euro, ISBN 978-3-86685-900-5).

„Herz auf Füßen“ wird mit einer Lesung im Blue Note am Dienstag 13. Dezember, 20 Uhr vorgestellt. An dem Abend trägt Hannelore Hoger Märchen von Oscar Wilde vor, einige der 42 beteiligten Autoren lesen vor und es gibt Musik vom Kupferquartett der Philharmonie Leipzig. Eine Sache ist sicher: Wenn Katz vorliest, wie Schulze hofft, wird mancher Zuhörende noch einen späten Hunger entwickeln. Glück ist nämlich essbar, meint Katz.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2023: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen