Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

06.12.2010

Herbstlehrerfortbildung des Schulnetzwerkes

Im Zentrum der gut besuchten Herbstlehrerfortbildung im Jahre 2010 stand die Hase in ihrem gesamten Verlauf von der Quelle in Wellingholzhausen bis zum Binnendelta und der Mündung in die Ems bei Meppen. Referent war Wolfgang Osthus, der jüngst ein Buch über die Hase veröffentlichte.

Wolfgang Osthus
Netzwerkkoordinatorin Dorota Kuczia präsentiert das neue Hasebuch.

Geographische Fakten und pädagogische Aktivitäten
"Gestatten: Mein Name ist Hase - Geschichte und Geschichten eines norddeutschen Flusses" lautet der Titel dieses Buches, und so lässt sich auch der Vortrag des ehemaligen Realschullehrers für Erdkunde und Sport betiteln. Auf kurzweilige Weise erklärte Wolfgang Osthus geographische Besonderheiten wie etwa die Bifurkation bei Gesmold oder das ausgedehnte Binnendelta am Unterlauf. Er begründete die unterschiedlichen Längenangeaben zur Hase, die durch die zahlreichen erheblichen Begradigungen und Umleitungen am Flusslauf zu Stande kamen und zeigte auf, wieso die Hase in ihrem Unterlauf so plötzlich nach Westen abknickt: Vorrückende Gletscher der Eiszeit hatten nach Norden eine unüberwindliche Barriere aufgeschoben.
Neben der Darstellung der zahlreichen Fakten erzählte Wolfgang Osthus von seinen pädagogischen Aktivitäten an der Hase, die aufgrund der Fächerkombination von Erdkunde und Sport ein ideales Betätigungsfeld darstellte: Paddelnd auf der Hase lässt sich die regionale Geografie besonders anschaulich vermitteln. Und anschaulich war es auch für die Teilnehmer der Lehrerfortbildung, denn der Vortrag wurde durch zahlreiche Bilder und Grafiken begleitet.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen