Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

22.04.2021

Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie

Städte und Landkreise in ganz Deutschland haben am 18. April den Verstorbenen der Corona-Pandemie gedacht. Stadt und Landkreis Osnabrück erinnerten mit einer Kunst-Installation auf dem Marktplatz. Hierzu hat Künstler Volker Johannes Trieb über 400 Holzscheiben mit einer Kerze und einer Keramiktafel auf dem Marktplatz aufgestellt. Nun ist die Installation abgebaut. Was bleibt, ist der Gedenk-Ort mit Blumen und Kerzen vor der Rathaustreppe.

Vor der Rathaustreppe gibt es einen Ort, wo Blumen oder Kerzen abgelegt werden können, um den Menschen zu gedenken, die durch die Corona-Pandemie ihr Leben verloren haben. © André Havergo Vor der Rathaustreppe gibt es einen Ort, wo Blumen oder Kerzen abgelegt werden können, um den Menschen zu gedenken, die durch die Corona-Pandemie ihr Leben verloren haben. © André Havergo

Stadt und Landkreis rufen alle Menschen auf, denjenigen zu gedenken, die durch die Corona-Pandemie ihr Leben verloren haben, ob direkt durch das Virus, durch die damit bedingte Verschiebung von Operationen oder durch Vereinsamung.

Vor der Rathaustreppe gibt jetzt es einen Ort, wo Blumen oder Kerzen abgelegt werden können.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen