Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

18.04.2018

„Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ des Museumsquartiers Osnabrück: „In den Baracken sind viele lebendig verbrannt!“

Das „Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ des Museumsquartiers Osnabrück trifft sich am Dienstag, 8. Mai, um 19 Uhr in der Villa Schlikker, um mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen über die Geschichte des Offiziersgefangenenlagers „OfLag VI c“ zu sprechen. Der Eintritt ist frei.

Derzeit wird in Osnabrück an einem würdigen Gedenken an das Offiziersgefan­genenlager „Oflag VI c“ in Osnabrück-Eversburg gearbeitet. Seine außergewöhnliche Geschichte muss dazu zunächst weiter aufgearbeitet und erforscht werden. Im Forum berichten Augenzeugen und Augenzeuginnen über ihre persönlichen Erinnerungen an Geschehnisse im Lager sowie an weitere Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs.

Das Kulturgeschichtliche Museum des Museumsquartiers Osnabrück bietet mit seinem „Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ die Möglichkeit, die „langen Schatten“ des Zweiten Weltkrieges im Zuge eines intergenerativen Dialoges überwinden zu helfen. Die deutsche Geschichte von Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg war in ihrer Brutalität eine schwere Bürde für die deutsche Nachkriegsgesellschaft. Ihre Ursachen und Folgen wirken in vielen Familien über Generationen bis in die Gegenwart nach.

Das „Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ trifft sich in der Regel an jedem zweiten Dienstag im Monat um 19 Uhr im Kulturgeschichtlichen Museum. Der Eintritt ist frei. Die weiteren Termine des Forums sind im Jahr 2018: 12. Juni, 14. August, 11. September, 13. November und 11. Dezember.

Informationen sind unter der Telefonnummer 0541/323-4435 (montags und mittwochs) oder per E-Mail heese(at)osnabrueck.de erhältlich.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen