Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

05.04.2019

Fach- und Projektingenieur Bau/Energie/Altlasten (m/w/d) im Osnabrücker ServiceBetrieb

Bewerbungsfrist: 3. Mai 2019

Die Stelle auf einen Blick:

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Bei sich einander vollständig ergänzenden Arbeitszeiten wäre eine Besetzung mit Teilzeitkräften möglich.

Befristung: unbefristet

Einstellungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vergütung: EG 11 TVöD 

Bewerbungsfrist: 3. Mai 2019

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Koordination von Projekten in den Bereichen: Bau- und Umbaumaßnahmen, Energiewirtschaft sowie energetische Sanierung,Altlastenüberwachung und –sanierung, Verfahrens- und Prozesstechnik
  • Fremdfirmenüberwachung sowie Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen
  • Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Entscheidungsgrundlagen
  • Eigenverantwortliche Projektleitung von der Planungsphase bis zur Endabnahme
  • Erarbeitung und Begleitung von öffentlichen Ausschreibungsverfahren in Abstimmung mit allen beteiligten Schnittstellen und Fachbereichen der Stadt Osnabrück
  • Mitarbeit bei der Überwachung und Dokumentation von Altlasten.
  • Begleitung von Genehmigungsverfahren (BImSchG, Baugenehmigungsverfahren)
  • Wahrnehmung der Aufgaben als Immissionsschutzbeauftragter
  • Erstellung von Analysen, Statistiken und regelmäßigen Berichten

Ihr Profil:

Sie verfügen über eine abgeschlossenes Hochschulstudium aus dem Bereich Bauingenieurwesen, Energie-, Umwelt-, Verfahrenstechnik, Maschinenbau oder Abfallwirtschaft, sowie einschlägige Berufserfahrung in der Durchführung von Projekten.

Des Weiteren erwarten wir:

  • Ausgeprägte Methoden-, Analyse- und Problemlösungskompetenz
  • Selbstständige und zielgerichtete Arbeitsweise mit hoher Arbeitssorgfalt
  • Kommunikationsstärke, Koordinierungsfähigkeit sowie strategisches Denken und Handeln
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Kenntnisse im Arbeits- und Umweltrecht sowie im öffentlichen Vergaberecht wünschenswert
  • Qualifikation als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator sowie als Immissionsschutzbeauftragter wünschenswert
  • Versierter Umgang mit dem MS Office-Paket, insbesondere Excel und Word
  • Teamgeist in der kooperativen Zusammenarbeit mit anderen Bereichen

Unser Angebot:

  • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
  • Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken
  • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
  • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
  • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement

Erfahren Sie mehr über die Stadt Osnabrück als Arbeitgeberin.

Weitere Informationen über die Stadt Osnabrück finden Sie unter www.osnabrueck.de.

Ansprechpartner:

Auskünfte zum Aufgabenbereich beantwortet Ihnen gerne Herr Schnier, Abteilungsleiter Abfallwirtschaft, Telefon 0541/323-3112.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Dieckbreder, Fachbereich Personal und Organisation, 0541/323-2114 zur Verfügung.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer70-65.3 an die
 

Stadt Osnabrück
Fachbereich Personal und Organisation
Postfach 44 60
49034 Osnabrück

 

oder per E-Mail an bewerbung-dieckbreder(at)osnabrueck.de

Schwerbehinderte werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen