Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

30.09.2008

Engagiert in Sachen Umwelt: die Angelaschule

Aus der Begegnung mit dem Glauben und der daraus resultierenden Schöpfungsverantwortung entwickelte sich die Angelaschule in den letzten Jahren zu einer Schule mit starkem ökologischen Profil. Ökologie und Nachhaltigkeit wurden in die Curricula der einzelnen Fächer der Schule verankert.

Das Leben in der Nette wird direkt vor Ort erkundet.
Der Spaß am Nass kommt natürlich auch nicht zu kurz.
Professionell: Bestandsaufnahme des Lebens in der Nette

Die energieeffiziente Sanierung des Schulgebäudes und die ökologische Weiterentwicklung des Schulparks, gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, waren wichtige Marksteine bei dieser Neuorientierung.

Schleiereulen, Fledermäuse und ein Seilgarten
Aktionstage für die Umgestaltung des Parks wurden organisiert. In einem alten Erdbunker entstanden Lebensräume für Amphibien und Fledermäuse, der von der Stadt geschenkte Eulenkasten kam in ein altes Stallgebäude, der Schulteich wurde zum Biotop umgestaltet und für Menschenkinder entstand ein Niedrigseilgarten. Parallel dazu wurde die Nette durch die Stadt Osnabrück und den Unterhaltungsverband Obere Hase 96 für Fische und andere Lebewesen leichter durchgängig gemacht. Solch Engagement blieb zum Glück nicht ohne Folgen: Der Abiturjahrgang 2007 plante und baute zum Abschluss der Schulzeit einen Pavillon, das grüne Klassenzimmer.

Auch als Bachpaten aktiv
Selbstverständlich übernahm die Angelaschule dann auch noch die Bachpatenschaft für die Nette im Umfeld der Schule, dies im Rahmen des Osnabrücker Netzwerks Schulen für eine Lebendige Hase. Der WPK-Kurs unter Leitung von Eva-Maria Wahmhoff untersuchte den Bach, erarbeitete Referate und Plakate zu unterschiedlichen Themen und fuhr mit dem Fahrrad ein Stück der Nette entlang.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen