Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

26.10.2010

Die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung fördert das Schulnetzwerk

Im Jahr 2010 fördert die Osnabrücker Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung das Osnabrücker Netzwerk "Schulen für eine Lebendige Hase" mit 9.000 Euro.

Mit der Förderung unterstützt die Stiftung die Arbeit der Koordinierungsstelle des Schulnetzwerkes, die beim Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e. V. angesiedelt ist. Hier betreut die pädagogische Umweltberaterin Dorota Kuczia schulische Projekte und Bachpatenschaften an der Hase und ihren Nebengewässern. Darüber hinaus sorgt sie für einen regelmäßigen Austausch zwischen den beteiligten Schulen und Projekten beispielsweise mit regelmäßigen Lehrerfortbildungen.

"Grashüpfer"-Einsätze

Die Förderung durch die Friedel & Gisela Bohnenkampstiftung garantiert außerdem den einmal jährlich kostenlosen Einsatz des "Grashüpfers" für alle Osnabrücker Bachpaten. Mit dem rollenden Umweltmobil des Umweltbildungszentrums lernen schon die Jüngsten viel über das Leben in der Hase und ihren Zuflüssen - anschaulich und direkt am Gewässer.

Erlebnisführungen für Haupt- und Realschulen

Ein Highlight ist in diesem Jahr ein besonderes Angebot für Haupt- und Realschulen: 20 Schulklassen können eine kostenlose Führung an der Hase mit StadtLand Führungen in Anspruch nehmen. Unterhaltsam verpackt erfahren die Schüler viel Wissenswertes über unseren Stadtfluss: Stadtgeschichte, Kultur und Ökologie werden hier lebendig.
Dieses neue Angebot wurde erst mit der diesjährigen Förderung durch die Bohnenkamp-Stiftung möglich.
Hier ist mehr über die Stiftung zu erfahren.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen