Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

22.10.2015

Das Gespenst von Canterville - Theaterstück für die ganze Familie im Theater am Domhof

500 Jahre lang konnte das Gespenst auf dem alten englischen Schloss Canterville nach Lust und Laune sein Unwesen treiben – aber plötzlich gibt es Schwierigkeiten. Der Amerikaner Mister Otis hat das Anwesen gekauft und zieht samt seiner Familie unerschrocken ein.

Canterville630x250.
(Canterville630x250) Das Gespenst von Canterville (c) by Theater Osnabrück

Von heute auf morgen muss das Gespenst fünf Neuankömmlinge bespuken: Mister Otis und seine Gattin, ihre Tochter Virginia und deren Zwillingsbruder. Nur benehmen die neuen Besitzer sich selbst wahrlich gruselig. Während die Erwachsenen dem verausgabten Gespenst ganz patent Öl für seine rasselnden Ketten und Tropfen gegen Heiserkeit anbieten, laufen die Zwillinge zu wahrer Höchstform im Gespenst- Erschrecken auf: Sie spielen dem Geist einen Streich nach dem anderen.
In einer Fassung für alle ab 6 Jahren ist Oscar Wildes humorvoller Klassiker diese Spielzeit ein weihnachtlicher Gruselspaß für die ganze Familie. Die Premiere beginnt an diesem Sonntag um 16.00 Uhr im Theater Osnabrück am Domhof.

Weitere Aufführungen in den nächsten Wochen stehen auf www.theater-osnabrueck.de

Eintrittskarten sind erhältlich beim Theater und in der Tourist Information Osnabrück |Osnabrücker Land in der Bierstraße 22/23, Tel. 0541 323 2202.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen