Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

25.10.2018

Broschüre blickt auf das „Labor Europa Osnabrück“ zurück

Im „Labor Europa Osnabrück“ haben junge Menschen aus der ganzen Welt im vergangenen August respektvoll, fröhlich und konzentriert zusammengearbeitet. Eine neu erschienene Broschüre blickt auf diese zehn Tage zurück. Das kostenlose Heft „Labor Europa Osnabrück | Mehr als ein geografischer Name“ gibt es bei der Tourist Information, Bierstraße 22 – 23 und im Rathaus.

Labor Geschichte 7.
(Labor Geschichte 7) Im Labor Geschichte entsteht eine Ausstellung mit Gegenständen, die von Krieg und Frieden erzählen. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein
Labor Kunst.
(Labor Kunst) Im Labor Kunst arbeitet Natalia Merlo Olmedo mit bunten Schirmen. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Die jungen Frauen und Männer haben das nach Osnabrück gebracht, was Europa im besten Fall sein kann: Ein friedlicher Zusammenschluss, eine Gemeinschaft, in der der eine dem anderen hilft, in dem sich Geben und Nehmen die Waage halten. Zehn Tage fand Europa in Osnabrück statt.

In fünf Laboren aus den Bereichen Kunst, Geschichte, Theater, Musik und Medien arbeiteten Deutsche, Italiener, Griechen, Türken, Ukrainer, ein Koreaner und viele andere Menschen unterschiedlicher Herkunft miteinander. Die meisten kannten sich vorher nicht und doch entstand in kurzer Zeit eine rücksichtsvolle, freundliche, muntere Arbeitsatmosphäre. Europa war in Osnabrück, aber nicht das Europa, das manchem konstruiert, bürokratisch und langweilig erscheint.

Auf 20 Seiten werden nicht nur die einzelnen Labore und das Konzept vorgestellt. Die Teilnehmer und die Organisatoren kommen zu Wort, dazu bringen viele Fotos die Erinnerung an diese zehn Tage im Sommer zurück.

Broschüre "Labor Europa" zum Herunterladen



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen