Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

04.11.2019

Bildungskoordinator (m/w/d) für Neuzugewanderte im Fachbereich Bildung, Schule und Sport - Fachdienst Bildung

Bewerbungsfrist: 29. November 2019

Die Stelle auf einen Blick:

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Stelle kann grundsätzlich bei sich einander ergänzenden Arbeitszeiten mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Befristung: Es handelt sich um eine bis zum 31. August 2020 befristete Stelle im Rahmen eines Bundesprogramms. Eine Entfristung über den 1. September 2020 hinaus wird zurzeit geprüft.

Einstellungszeitpunkt: ab 1. Januar 2020

Vergütung: EG 11 TVöD

Bewerbungsfrist: 29. November 2019

Ihre Aufgaben:

  • Selbstständige Vertretung des Arbeitsbereichs innerhalb der Verwaltung sowie gegenüber allen weiteren relevanten Bildungs- und Integrationsakteuren
  • Optimierung der kommunalen Koordinierung und der ressortübergreifenden Abstimmung innerhalb der Verwaltung
  • Bündelung der lokalen Initiativen und systematische Einbindung der vor Ort aktiven zivilgesellschaftlichen Akteure
  • Herstellung von Transparenz über vor Ort tätige Bildungsakteure und Bildungsangebote
  • Datenbasierte Berichterstattung und Beratung von entsprechenden Gremien von Politik, Verwaltung und weiteren einschlägigen Arbeitskreisen

Ihr Profil:

Sie verfügen über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss der Sozial- oder Erziehungswissenschaften - wünschenswert mit dem Schwerpunkt Migration.

Des Weiteren erwarten wir:

  • Kenntnisse aktueller Diskurse zur Bildungs- und Integrationspolitik
  • Interkulturelle Kompetenz sowie Erfahrungen in der Arbeit mit Zuwanderern und Geflüchteten
  • Nachgewiesene Berufserfahrung in der Kooperation mit kommunalen und zivilgesellschaftlichen Arbeitsgremien im Bereich Bildung und Integration
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit
  • Organisationsstärke
  • Fähigkeit zu strukturiertem, analytischem und konzeptionellem Denken sowie zur Vermittlung komplexer Inhalte an Dritte
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten

Unser Angebot:

  • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
  • Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken
  • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
  • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
  • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement

Erfahren Sie mehr über die Stadt Osnabrück als Arbeitgeberin.

Weitere Informationen über die Stadt Osnabrück finden Sie unter www.osnabrueck.de.

Ansprechpartner:

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die Fachdienstleiterin Frau Tromp, Telefon 0541/323-2543.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Güven, Fachbereich Personal und Organisation, Telefon 0541/323-4167 zur Verfügung.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer 403.2.000 an die  

Stadt Osnabrück
Fachbereich Personal und Organisation
Postfach 44 60
49034 Osnabrück

 

oder senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF Datei per E-Mail anbewerbung-mueller(at)osnabrueck.de

Schwerbehinderte werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen