Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

16.03.2022

Zweiter Bauabschnitt an der Rheiner Landstraße beginnt

Am Dienstag, 19. April, beginnt der zweite Bauabschnitt zur Erneuerung der Kanalisation und der Versorgungsleitungen, der Fahrbahn, der Geh- und Radwege sowie der Parkstände in der Rheiner Landstraße. In den kommenden gut zwei Jahren wird daher der Abschnitt zwischen "Am Finkenhügel" und dem Heger Friedhof voll gesperrt.

Auf rund 750 Metern Länge wird die SWO Netz die in die Jahre gekommene Mischkanalisation durch ein Trennsystem ersetzen. In diesem Zuge werden auch die jeweiligen Hausanschlüsse sowie Versorgungsleitungen erneuert. Mit Blick auf den flächendeckenden Glasfaserausbau werden zudem Schutzrohre verlegt, um spätere Bauarbeiten zu vermeiden. Die Arbeiten beginnen gleichzeitig an der Einmündung Am Finkenhügel und weiter im Kreuzungsbereich mit der Straße An der Illoshöhe.

In diesen Baufeldern arbeiten unterschiedliche Gewerke parallel zueinander, um die Bauzeit so kurz wie möglich zu halten. Nach und nach wandert die Baustelle anschließend stadtauswärts in Richtung Heger Friedhof.

Nach den Tiefbauarbeiten in den jeweiligen Bauabschnitten kommt die Stadt zum Zuge und stellt die neue Straße samt Nebenflächen her. Der Querschnitt der Rheiner Landstraße bleibt dabei in seinen Grundzügen bestehen: In beide Richtungen wird es eine Fahrbahn geben, komfortabel dimensionierte Geh- und Radwege sowie in weiten Teilen auch einen Parkstreifen. Gleichzeitig werden die Bushaltestellen barrierefrei umgestaltet.

Die Bauarbeiten finden voraussichtlich bis Sommer 2024 unter Vollsperrung statt. Eine weiträumige Umleitung ist in beide Richtungen über die Blankenburg und Kurt-Schumacher-Damm eingerichtet. Fußgänger können die Baufelder sicher passieren, für Fahrradfahrer ist eine Umfahrung über die obere Martinistraße und den Lindemannskamp eingerichtet. Auch der Linienverkehr ist von der Vollsperrung betroffen: Die Linie 15/R15 (Osnabrück – Lotte – Ibbenbüren) fährt vom Neumarkt aus eine Umleitung über Neuer Graben, Martinistraße, Kurt-Schumacher-Damm und An der Blankenburg. Auf dieser Strecke werden alle Haltestellen bedient. Die Haltestelle Heger Friedhof wird versetzt und befindet sich für die Dauer der Bauarbeiten im Kreuzungsbereich der Rheiner Landstraße mit der Blankenburg.

Für Anwohner, Anlieger und Kunden der Gewerbetreibenden ist die Zufahrt zu den Grundstücken bis zu den jeweiligen Baufeldern möglich. Die Geschäfte und Firmen an der Rheiner Landstraße sind somit weiterhin in Abhängigkeit vom Baufortschritt ganz überwiegend erreichbar.

Besucher des Heger Friedhofs können weiterhin den Parkplatz an der Rheiner Landstraße nutzen. Während der Bauzeit ist das Hermann-Bonnus-Haus zum Großteil aus Richtung Hellern anfahrbar. Zudem wird eine weitere Zuwegung über die Bredowstraße hergestellt.

Für Rettungsfahrzeuge im dringenden Einsatz mit Ziel Klinikum wird aus Richtung Hellern eine Umleitung über die Straßen In der Hege und Trotzenburg eingerichtet. Letztere wird schon jetzt, rechtzeitig vor Baubeginn ertüchtigt und erhält einen neuen Fahrbahnbelag. Vom 14. bis 16. März finden dort die Asphaltarbeiten statt, sodass die Straße auch für Fußgänger und Radfahrer nicht passierbar ist. Um Schleichverkehre zu vermeiden, wird ein Schrankensystem installiert, das ausschließlich von Rettungsfahrzeugen aktiviert werden kann. Um den Anliegerverkehr in den Straßen An der Illoshöhe, Ernst-Sievers-Straße und In der Barlage zu gewährleisten, werden hier während der gesamten Bauzeit die Einbahnstraßenregelungen aufgehoben.

Während der Baumaßnahme können Fragen per Mail unter rheiner-landstrasse@osnabrueck.de eingereicht werden. 

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen