Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

08.09.2021

Bauarbeiten in der Johannisstraße haben begonnen

In der Johannisstraße haben zwischen der Süsterstraße und der Seminarstraße die Arbeiten zur Erneuerung der Verkehrsfläche begonnen. Auf einer Länge von rund 300 Metern wird die Stadt bis Juni 2022 unter anderem zwei Streifen für den Bus- und Lieferverkehr in Betonbauweise errichten und die Gehbereiche pflastern und großzügiger gestalten.

An der Johannisstraße geht es los. Die Pläne zeigen (von links) Finanzvorstand Thomas Fillep, Berthold Uphoff vom pbh Planungsbüro Hahm, Jens-Peter Zuther von Dieckmann Bauen und Umwelt, Mike Bohne und Thomas Kintzer vom städtischen Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Die Maßnahme ist dabei von der Umgestaltung des Neumarkts abgekoppelt. Das haben die Ratsgremien auf Vorschlag der Verwaltung im Oktober 2020 beschlossen, um zeitnah mit den Arbeiten in der Johannisstraße beginnen zu können, nachdem die ursprünglich für die neuen Oberflächen vorgeschlagene Bauweise aufgegeben werden musste, da begründete Zweifel an der Haltbarkeit aufkamen. „Die Johannisstraße wird durch die Verbesserung der Flächen und insbesondere durch die großzügige und moderne Gestaltung der Seitenbereiche mit Geschäftsstraßencharakter eine Aufwertung erfahren“, sagt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert.

Eine Betonbauweise für die befahrenen Flächen wurde gewählt, weil die zu erwartende Verkehrsbelastung – insbesondere durch Busse – sehr hoch sein wird. Die Stadtwerke-Tochter SWO Netz wird Arbeiten an den Versorgungsleitungen vornehmen, um das Leitungsnetz in diesem Zuge zu erneuern und Platz für den nötigen Straßenaufbau zu schaffen. In der Johannisstraße wird es nach Abschluss der Arbeiten zudem barrierefreie Bushaltestellen mit digitalen Anzeigen geben. Auch die Straßenbeleuchtung wird durch moderne Lampen an Aufhängesystemen verbessert. Dadurch entfallen die Laternenmasten.

Insgesamt entstehen in der Johannisstraße im kommenden Dreivierteljahr rund 1800 Quadratmeter Beton- und 2600 Quadratmeter Pflasterflächen. Die Kosten der Maßnahme liegen bei rund 2,4 Millionen Euro. Alle Informationen zu Busumleitungen gibt es unter www.osnabrueck.de/umleitung-johannisstrasse.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen