Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

20.01.2015

“Balancing Stacks” - Werke und Performance von Cheryl Pope in der Kunsthalle Osnabrück

24.02.2015. Elegant und leicht, aber auch sehr zerbrechlich präsentieren sich die Arbeiten von Cheryl Pope im Rahmen des Ausstellungs-, Vermittlungs- und Performanceprojektes „Was für ein Fest?“ in der Kunsthalle Osnabrück. Im Foyer der Kunsthalle befinden sich 19 Kreisel, die aus feinen Porzellanstücken zusammengesteckt wurden. Es ist deutlich, dass, wer sie in Bewegung setzt, sie der Zerstörung anheim gibt. Die Vernichtung ist diesen Objekten geradezu eingeschrieben. Diesen Gedanken bestätigt auch das in der Ausstellung befindliche Video „Stacks“, das die Künstlerin beim schnellen und flüchtigen Stapeln von Geschirr zeigt. Ihre Aufbauten folgen keinem Plan, sind instabil, brechen manchmal in sich zusammen und werden ab und zu im rechten Moment noch einmal umgebaut. Es geht zu, wie im „wirklichen Leben“: Man nimmt die Dinge, wie sie kommen und fügt sie, so gut es geht zusammen.

Am Sonntag, 1. März, 11 Uhr, wird Cheryl Pope zum ersten Mal in Deutschland performen – und zwar mit einem Alter Ego. Zwei junge Damen schichten Geschirr an den beiden Enden einer Tafel, die wie eine Wippe auf den Rücken zweier Stühle ruht. Wie in der Videoperformance ist auch hier das Ende der Aktion abzusehen und doch bleibt dieser allegorische Akt des endlosen Austarierens eines prekären Gleichgewichts an der Dinner-Tafel eine Handlung, deren Spannung man sich nur schwer entziehen kann.
 
Für den Besuch der Performance genügt eine Eintrittskarte zur Kunsthalle Osnabrück.
 
„Was für ein Fest?“ wird durch Förderungen der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung und des Niedersächsischen  Ministeriums für Wissenschaft und Kultur ermöglicht.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen