Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

04.02.2021

Ausschreibung des Afrika-Preises 2021 für Schulen und Vereine

Im Rahmen des Internationalen Kulturfestivals MeWe verleiht die Ellen und Karl-Heinz Hornhues Stiftung Pro Afrika in diesem Jahr erneut einen Afrika-Preis für alle Allgemeinbildenden Schulen oder Schulklassen in der Stadt und im Landkreis Osnabrück. Auch privatgesellschaftliche und auf Afrika bezogene Initiativen und Projekte können sich bewerben. Mit dem Preisgeld in Höhe von insgesamt 1.000 Euro möchte die Stiftung den Einsatz für den afrikanischen Kontinent, einzelne Staaten oder Projekte fördern beziehungsweise vorhandene Aktivitäten besonders anerkennen.

Afrikapreis 2018 c AngelavonBrill 27.
(Afrikapreis 2018 c AngelavonBrill 27) Gewinner des Afrika-Preises 2018, Foto: Angela von Brill
Afrikapreis 2018 c AngelavonBrill 16.
(Afrikapreis 2018 c AngelavonBrill 16) Prof. Dr. Karl-Heinz Hornhues bei der Verleihung des Afrika-Preises 2018, Foto: Angela von Brill

Interessierte Schulen und entwicklungspolitische Vereine oder Initiativen, die sich zum Thema Afrika engagieren und am Wettbewerb teilnehmen möchten, sollten bis zum 30. April eine kurze Projektskizze im Umfang von einer Seite im Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück, Marienstraße 5/6, 49074 Osnabrück, oder per E-Mail an beutelspacher@osnabrueck.de einreichen.

Im vergangenen Jahr musste die Ausschreibung auf Grund der Pandemie kurzfristig abgesagt werden. Die Freude ist daher umso größer, dass die Preisvergabe in diesem Jahr, auch unter eventuellen coronabedingten Einschränkungen, stattfinden kann.

Ein herausragendes Projekt wird bei der Preisverleihung am 18. Juni im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses als Sieger gewürdigt.

Nähere Informationen sind im Büro für Friedenskultur unter Telefon 0541 323-4593 oder per E-Mail unter beutelspacher(at)osnabrueck.de erhältlich.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen