Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

04.10.2017

App „NINA“ warnt vor Hochwasser, Unwetter und Großbränden

Früher heulte die Sirene bei Großbränden, Unwetter oder Hochwasser und das Radio brachte die Leute auf den neuesten Stand. Jetzt warnt auch noch das Smartphone. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe bringt mit „NINA“ eine kostenlose Warn-App auf das Smartphone, die dank der Daten von sogenannten "MoWaS", also Modularen Warnsystemen, sehr genaue Informationen liefert.

2017 10 04 App NINA Simon Vonstein.
(2017 10 04 App NINA Simon Vonstein) Mit der App NINA gibt es detaillierte Informationen bei Großbränden, Unwetter oder Hochwasser. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein.

NINA ist die Abkürzung für Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes. Sie warnt nicht nur, sondern informiert auch darüber, was bei Unwetter oder ähnlichem zu beachten ist und wie man Schäden am besten vorbeugen kann. Wenn etwas in Osnabrück passiert – zum Beispiel ein Großbrand bei dem die Einwohner Fenster und Türen geschlossen halten sollen, gibt die Leitstelle Osnabrück detaillierte Informationen an das System weiter.  Wer die die Standortdienste aktiviert, erhält von NINA genaue Angaben für das Gebiet. Gleichzeitig können auch weitere Orte abonniert werden.

Die kostenlose App ist geeignet für Smartphones der Betriebssysteme iOS (ab Version 7.0) und Android (ab Version 4.0). Sie ist erhältlich über iTunes und den Google Play Store. Informationen erhält die App nicht nur über „MoWaS" für Rundfunk und Internet, sondern auch vom Deutschen Wetterdienst (DWD) und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Angezeigt werden alle Unwetterwarnungen und zwar in der Reihenfolge, die die geringste Entfernung zum Standort des Gerätes haben. Wenn die Push-Funktion eingestellt ist, löst NINA einen Alarm aus.  Mit der Funktion „Notfallkontakte“ sind auch ganz schnell die anderen Familienmitglieder informiert. Ein Wort zum Datenschutz: Es werden weder der Standort noch andere Daten gespeichert. Eine Handynummer wird nicht benötigt.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen