Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

05.09.2016

Adventure Hasefriedhof – Broschüre schon nachgedruckt

Seit rund zwei Monaten gibt es die Web-App Adventure Hasefriedhof, das ein Zusammenspiel aus App und manuellen Aufgaben für junge Rätselfreunde ist. Es müssen knifflige Fragen beantwortet, Oberflächenstrukturen geschickt mit Papier und Bleistift übertragen und Zahlen kombiniert werden.

Adventure Hasefriedhof Jakob Bartnik mit Schuler Georg Abendlich auf Spurensuche.
(Adventure Hasefriedhof Jakob Bartnik mit Schuler Georg Abendlich auf Spurensuche) Künstler und Pädagoge Jakob Bartnik mit Schüler Georg Abendlich auf Spurensuche durch die Osnabrücker Geschichte. Foto: OSB, Katrin Hofmann

Das Spiel hat der Künstler und Pädagoge Jakob Bartnik entworfen. Die dazugehörige Broschüre ist jetzt schon vergriffen. Dank der Felicitas und Werner Egerland Stiftung, die junge Menschen in den Bereichen Kunst, Kultur und Wissenschaften unterstützt, konnte ein Nachdruck von 400 Heften realisiert werden. Die Stiftung hatte zuvor auch die Entwicklung des gesamten Spiels finanziell gefördert.

Auf eine völlig neue Art kann der historische Hasefriedhof für die jüngere Generation zum Erlebnis und mit allen Sinnen erfahrbar werden. „Gut, dass die Hefte jetzt wieder zur Verfügung stehen. Nach den Herbstferien möchte ich das Adventure Hasefriedhof in den Geschichtsunterricht der 8. Klasse einbauen“, erklärt sich Geschichtslehrer Dieter Ostendorf von der Thomas-Morus-Schule. „Als Gründungsmitglied des Förderkreis Hasefriedhof-Johannisfriedhof e.V. begrüße ich es, dass über dieses Format jungen Leuten interessante Geschichten über die historischen Friedhöfe nahegebracht werden", so Ostendorf, der auch Verfasser von geschichtswissenschaftlichen Aufsätzen über Hase- und Johannisfriedhof ist.

Auch an der Herman-Nohl-Schule wird das Adventure den Unterricht bereichern. „Das Spiel weckt den Forschergeist und den Ermittlerinstinkt. Es bietet den Schülerinnen und Schülern konkrete Erfahrungsmöglichkeiten, während sie den Spuren Osnabrücker Geschichte folgen. An historischer Stätte eröffnet sich ihnen ein Zugang zur Symbol- und Bildersprache. Die vielfältigen didaktischen Bezüge stellen eine lebendige Abwechslung im Schulalltag im Kontext von Geschichte, Kunst und Religion dar", so der Schulleiter Hanno Middeke.

Die Broschüre zum Adventure Hasefriedhof ist in der Tourist Information in der Bierstraße, im Blumenladen Kersten an der Bramscher Straße und beim Osnabrücker ServiceBetrieb in der Hafenringstraße 12 erhältlich. Gerne werden auch Klassensätze verschickt, bitte melden unter osb(at)osnabrueck.de. Die Web-App ist unter www.adventure-hasefriedhof.de zu finden. Wer die richtige Lösung einträgt und die Broschüre bis zum 31.12.2016 wieder abgibt, kann zwei Kinokarten gewinnen.

Informationen zum Förderkreis, zur Treuhandstiftung und zu den Möglichkeiten, sich finanziell für die historischen Friedhöfe zu engagieren, werden gerne gegeben unter www.hasefriedhof-johannisfriedhof.de. Erbeten werden Spenden und Stiftungen für allgemeine Bauaufgaben auf den historischen Friedhöfen oder auch für konkrete Familiengräber.

 


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen