Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

25.05.2020

Abwrackprämie für Stromfresser im Schinkel: Förderprogramm im Sanierungsgebiet Schinkel gestartet

Mit modernen Haushaltsgeräten lässt sich bares Geld sparen. Sie arbeiten effizienter als ihre veralteten Vorgängermodelle und sparen dadurch Strom und Wasser ein. Gleichzeitig leisten sie einen Beitrag zum globalen Klimaschutz. Aus diesen Gründen fördert die Stadt Osnabrück im Sanierungsgebiet Schinkel zusätzlich zur energetischen Gebäudesanierung auch den Austausch von alten Stromfressern gegen sparsame Haushaltsgeräte.

2020 05 25 sanierung schinkel abwrackpraemie.
(2020 05 25 sanierung schinkel abwrackpraemie) Mit seinem neuen Wäschetrockner spart Christoph Rickling Energie und damit bares Geld; Foto: © Christoph Schüle, ICM

„Egal, ob Kühl- oder Gefrierschränke, Kombi-Geräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner oder Geschirrspülmaschinen, wer sich beim Neukauf für eine A+++ Variante entscheidet, kann bei der Stadt Osnabrück einen Zuschuss von bis zu 250 Euro erhalten“, erklärt Christoph Schüle, Sanierungsmanager für das Sanierungsgebiet Schinkel. „Das Antragsverfahren ist dabei bewusst bürgernah und unbürokratisch gestaltet worden.“ Profitieren können von diesem Angebot alle Bürgerinnen und Bürger, die im Sanierungsgebiet Schinkel wohnen.

Christoph Rickling, der im Stadtteil Schinkel lebt, hat das Angebot der Stadt Osnabrück bereits in Anspruch genommen. Das Formular hat er in nicht einmal fünf Minuten ausgefüllt und den Zuschuss der Stadt Osnabrück bereits innerhalb von 14 Tagen auf seinem Konto verbucht. „Über meinen neuen Wäschetrockner freut sich jetzt nicht nur die Umwelt, sondern auch mein Geldbeutel“, so Rickling.

Bei Fragen zum Förderprogramm steht Sanierungsmanager Christoph Schüle gerne zur Verfügung. Bei ihm ist auch das Antragsformular zu erhalten. Schüle ist per Telefon unter 0541/200 680 22 oder per Mail unter christoph.schuele(at)icm.de zu erreichen. Weitere Informationen über das Förderprogramm und das Sanierungsgebiet Schinkel gibt es außerdem online unter www.osnabrueck.de/sanierung-schinkel.

Über das Projekt „Sanierungsmanagement Schinkel“

Das Sanierungsmanagement Schinkel der Stadt Osnabrück zielt auf eine klimafreundliche Stadtentwicklung ab. Der Gebäudebestand soll sozialverträglich energetisch saniert und eine alternative Energieversorgung etabliert werden. Dafür gibt es Beratungsangebote für Gebäudeeigentümer im Sanierungsgebiet Schinkel.

Das Sanierungsmanagement Schinkel wird von der Stadt Osnabrück in Verbindung mit dem Programm „Sozialer Zusammenhalt Schinkel“ umgesetzt, das eine städtebauliche Aufwertung des Gebietes anstrebt, den sozialen Zusammenhalt im Gebiet unterstützt und Beratungsangebote für Jugendliche und Zugewanderte bereithält. Unter dem Motto „Viele Farben, eine Heimat, UNSER SCHINKEL“ arbeiten so Fachleute verschiedener Disziplinen unter einem Dach, um die Wohn- und Lebensqualität im Sanierungsgebiet Schinkel zu erhalten und weiter zu verbessern.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen