Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

01.03.2016

6. Deutsches Musikfest 2019 in Osnabrück

Der neu gewählte Präsident der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände (BDMV) Paul Lehrieder gratuliert Osnabrück. Die Vollversammlung der BDMV stellte am Sonntag, 28. Februar, im Rahmen ihres ersten Kongresses im Tagungszentrum Kassel entscheidende Weichen: einstimmig bestätigten die Delegierten als Veranstaltungsort für das 6. Deutsche Musikfest vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 die Stadt Osnabrück.

BDMV-Präsident Paul Lehrieder gratulierte Patricia Mersinger, Fachbereichsleiterin Kultur, und Karl-Heinz Ast, Projektleiter des BDMV vor Ort und Vorsitzender des Kreisverbandes Osnabrück Land, im Beisein des NMV-Präsidenten Martin Engbers, Vizepräsident Claus Ströh und Geschäftsführerin Gabriele Klumpe (von links) zur Entscheidung, dass Osnabrück im Jahr 2019 das Deutsche Musikfest ausrichtet. Foto: Hans-Theo Wiechens, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit der BDMV. BDMV-Präsident Paul Lehrieder gratulierte Patricia Mersinger, Fachbereichsleiterin Kultur, und Karl-Heinz Ast, Projektleiter des BDMV vor Ort und Vorsitzender des Kreisverbandes Osnabrück Land, im Beisein des NMV-Präsidenten Martin Engbers, Vizepräsident Claus Ströh und Geschäftsführerin Gabriele Klumpe (von links) zur Entscheidung, dass Osnabrück im Jahr 2019 das Deutsche Musikfest ausrichtet. Foto: Hans-Theo Wiechens, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit der BDMV.

Der Projektleiter der BDMV vor Ort und Vorsitzender des Kreisverbandes Osnabrück Land, Karl-Heinz Ast, sowie die Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt Osnabrück, Patricia Mersinger, präsentierten die Konzeption und überzeugten damit die rund 100 Delegierten. Auch das Land Niedersachsen setzt große Erwartungen in das größte Musikfest der Laienmusik. Dazu werden - erstmals in Norddeutschland - rund 20.000 Musiker und 250.000 Gäste erwartet. Über diese Entscheidung freuten sich besonders auch der Präsident des Niedersächsischen Musikverbandes (NMV), Martin Engbers, sowie Vizepräsident Claus Ströh und Geschäftsführerin Gabriele Klumpe.
 
Der einstimmig zum neuen Präsidenten gewählte CSU-Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder aus Würzburg gratulierte Osnabrück und freut sich auf die Zusammenarbeit. Insbesondere die Erfahrungen der Stadt mit Großveranstaltungen wie Landesturnfest 2012, Deutscher Katholikentag 2008 und Internationaler Hansetag 2006 und die kurzen Wege zwischen den Austragungsorten und Unterkünften überzeugten.
 
Die BDMV hat mit Karl-Heinz Ast direkt vor Ort einen Projektleiter der die Bedürfnisse der Musikerinnen und Musiker aber auch die Möglichkeiten der Osnabrücker Region genau kennt. Er baut in seiner Arbeit auf die oftmals bewiesene Gastfreundschaft der Osnabrücker Region. Er setzt dabei nicht nur auf viele helfende und zupackende Hände in der Bevölkerung, in den Musikvereinen und in den Musikschulen der Region, sondern auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Politik und der Verwaltung.  

Patricia Mersinger freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband: „Die BDMV ist ein toller Partner. Hier paart sich sehr großes ehrenamtliches Engagement mit professionellem Anspruch. Die Zusammenarbeit mit dem Projektleiter der BDMV zeigte schon in der Bewerbungsphase, dass wir vor Ort ein gutes Team sind.“

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen