Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

09.07.2021

25-jähriges Dienstjubiläum: Markus Preckwinkel

Unser Kollege Markus Preckwinkel, der seit August 1997 bei uns Posaune unterrichtet, begeht in diesem Sommer sein 25-jähriges Dienstjubiläum.

Nach seinem Abitur in Osnabrück leistete Markus Preckwinkel seinen Bundeswehr-Dienst im Musikkorps Hannover ab und studierte anschließend zunächst Mathematik an der Universität Osnabrück. Nebenbei betreute er allerdings dort auch schon die Nebenfach-Posaunisten. 1994 hatte er einen Abschluss als Diplommathematiker in der Tasche, entschied sich dann jedoch endgültig dafür, die Musik zu seinem Hauptberuf zu machen, und hängte noch ein Studium der Instrumentalpädagogik an.

Die Musik spielte schon früh eine zentrale Rolle in seinem Leben: Erste musikalische Erfahrungen sammelte Markus Ende der 60er Jahre an der Musikschule ‒ seinem heutigen Arbeitsplatz ‒, wo er an der musikalischen Früherziehung teilnahm und drei Jahre Blockflötenunterricht erhielt. Schon während seiner Schulzeit am Ratsgymnasium wirkte Markus in der Schülerkapelle mit, die er nun seit 25 Jahren selbst leitet. Außerdem war er im Osnabrücker Jugendchor und im Osnabrücker Jugend-Sinfonieorchesters aktiv. Seit 1987 leitet er die Dombläser und ist seit 1988 Mitglied der ebenfalls am Dom aktiven Bläsergruppe „Complesso di Ottoni“. Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied des Sinfonieorchesters der „Osnabrücker Musikfreunde“, in dem er seit 1986 regelmäßig mitspielt. Neben zahlreichen Konzerten als klassischer Posaunist in verschiedenen weiteren Orchestern absolvierte er ab Ende der 80er Jahre auch Auftritte mit der Bigband „Blasnost“. Seit 2001 ist er dem Osnabrücker Publikum vor allem als Tubist und Posaunist von „Ombre di Luci“ bekannt. Markus spielt jedoch nicht nur Posaune, Tenorhorn und Tuba, sondern auch Trompete und Saxofon: eine ideale Voraussetzung, um die Ratskapelle oder auch die Blas-Orchester während der „Bläserwoche“ an unserer Musikschule zu leiten.

Außerdem ist da natürlich noch die Familie: Markus ist Vater von drei ebenfalls musikalisch aktiven und erfolgreichen Kindern.

Wenn man Markus nicht gerade mit irgendeinem Musikinstrument sieht, trifft man ihn wahrscheinlich auf dem Fahrrad oder auf dem Tennisplatz an - oder mit einem großen Glas Pampelmusensaftschorle in der Hand: Das ist nämlich sein Lieblingsgetränk.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen