Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

07.10.2020

Prof. Dr. Jürgen Kriz von der Universität Osnabrück erhält Bundesverdienstkreuz

In Anerkennung seines langjährigen Engagements im Bereich der Wissenschaft und des Sozialen hat Prof. Dr. Jürgen Kriz das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert überreichte dem Professor für Psychotherapie und Klinische Psychologie die Auszeichnung im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

2020 09 29 Orden Kriz SwaantjeHehmann.
(2020 09 29 Orden Kriz SwaantjeHehmann) Prof. Dr. Jürgen Kriz (links) ist mit Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden, das ihm von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert ausgehändigt wurde. Zu den Gratulanten gehört auch seine Frau Gisela Kriz. © Swaantje Hehmann

Prof. Jürgen Kriz wurde für seinen Einsatz für die Förderung und die wissenschaftliche Anerkennung der Humanistischen Psychotherapie in Deutschland sowie die konsequente Umsetzung humanistischer Werte ausgezeichnet. Wolfgang Griesert war nicht der einzige, der die beachtliche Lebensleistung des Wissenschaftlers würdigte: „Sie haben einen beeindruckenden Lebenslauf, mit Ihren Tätigkeiten und Interessen und Verdiensten könnte man leicht mehrere Menschen ein Leben lang sinnerfüllt beschäftigen.“ 

National sowie international ist er ein geschätzter Lehrender, Forscher und Gutachter und gilt als einer der führenden psychotherapeutischen Experten. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2010 lehrte Kriz an der Universität Osnabrück. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen wurde er schon mit zahlreichen Ernennungen und Auszeichnungen geehrt, u.a. dem Viktor-Frankl-Preis, dem Preis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung, dem Ehrenpreis der Gesellschaft für personenzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V., und dem Wissenschaftspreis der Arbeitsgemeinschaft Humanistische Psychotherapie (AGHPT). 

Unter anderem hatte Prof. Kriz 1978 die Telefonseelsorge in Osnabrück mitbegründet und er setzte sich maßgeblich für Patientenschulungen ein, besonders für Familien, deren Kinder unter Asthma leiden. 

„Es ist für mich eine Ehre, das Bundesverdienstkreuz für mein Bemühen um eine menschengerechtere Wissenschaft, Psychotherapie und Gesellschaft erhalten zu haben. Ich freue mich sehr, dass damit indirekt auch der große Einsatz sehr vieler Menschen für die Humanistische Psychotherapie in Deutschland anerkannt und gewürdigt wird“, so Prof. Kriz über seine Auszeichnung.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen