Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

21.09.2020

Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück bietet Fortbildungsprogramm für freiwillig engagierte Bürger an

Die Freiwilligen-Agentur bietet im Oktober und November ein vielfältiges Fortbildungsprogramm für ehrenamtlich engagierte Osnabrückerinnen und Osnabrücker an. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Fortbildungsprogramm FWA 2020.
(Fortbildungsprogramm FWA 2020) Plakat Fortbildungsprogramm der Freiwilligen-Agentur Osnabrück

„Die zentrale Aufgabe der Freiwilligen-Agentur Osnabrück ist es, das freiwillige Engagement in der Stadt zu fördern und weiterzuentwickeln“, sagt Raphael Dombrowski, Leiter der Freiwilligen-Agentur. „Das Angebot soll eine Anerkennung der besonderen Leistungen der Freiwilligen sein und ihnen die Möglichkeit geben, neue Kompetenzen zu erlernen.“

Wie uns freie Software im Alltag helfen kann, erklären am Freitag, 16. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr Hannes Janott, Magnus Schieder und Julia Barthel vom Chaostreff Osnabrück in einem Online-Seminar. Daniela Barlag vom Fördermanagement der Stadt Osnabrück zeigt Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihres Online-Seminars am Freitag, 23. Oktober, von 9 bis 11.30 Uhr, wie sie für ihre Projektidee eine Förderung beantragen können. Am Donnerstag, 29. Oktober, geht es bei Sabine Steinkamp vom Moderationsteam der Stadt Osnabrück von 17 bis 19.30 Uhr in Raum 717/718 des Stadthauses 1 um die Frage, wie eine Moderation gelingen kann. Wie Freiwillige eine eigene Website für ihren Verein mit WordPress erstellen können, zeigt Markus Tiesmeyer am Mittwoch, 4. November, von 18 bis 21 Uhr im IT-Schulungsraum der Vitischanze. Der Referent ist IT-Administrator bei der Universität Osnabrück sowie freiberuflicher Webdesigner.

Simon Vonstein vom Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Osnabrück erklärt in seinem Seminar am Samstag, 7. November, von 10 bis 13 Uhr im Ratssitzungssaal des Rathauses, worauf beim Verfassen von Pressemitteilungen zu achten ist. Mit dem Zusammenhang eines freiwilligen Engagements und psychischen Störungen befasst sich Stephan Kauffeldt vom Bündnis gegen Depression in Stadt und Landkreis Osnabrück am Dienstag, 10. November, von 18 bis 19.30 Uhr. Der Psychologe stellt im Großen Saal im Haus der Jugend dabei Möglichkeiten vor, einen Burnout zu vermeiden und erklärt, wie auch Menschen mit Depressionen ein Ehrenamt ausüben können. Ebenfalls im Großen Saal im Haus der Jugend findet das Seminar zur Konfliktkommunikation im freiwilligen Engagement statt. Dabei erklären Susanne Wüstefeld-Dreier und Christina Boom vom Mediationsbüro Osnabrück anhand von Beispielen aus dem Alltag, wie Ehrenamtliche Konflikte kommunikativ lösen können. Das Seminar findet am Donnerstag, 12. November, von 18 bis 20 Uhr statt.

Unter www.osnabrueck.de/workshops-freiwilligenagentur können sich Bürgerinnen und Bürger für einen Workshop anmelden.Telefonisch werden unter 0541 3233105 Anmeldungen entgegengenommen und weitere Informationen gegeben. Per E-Mail ist die Freiwilligen-Agentur unter freiwilligenagentur(at)osnabrueck.de zu erreichen.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen