Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück


Bombenentschärfung am Sonntag, 27. Juni: Evakuierungsbebiet Schinkel

Bei einer gezielten Suche nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg wurde im Stadtteil Schinkel ein möglicher Bombenblindgänger gefunden. Weil eine Entschärfung erforderlich ist, sind am Sonntag, 27. Juni, bis 10 Uhr rund 2.230 Gebäude im Umfeld des Fundortes zu räumen. Davon betroffen sind mehr als 10.000 Menschen. Für sie steht ein Evakuierungszentrum im Schulzentrum Sonnenhügel, Knollstraße 149, zur Verfügung. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Die nachfolgende Auflistung soll einen Überblick über die angesichts der Corona-Pandemie derzeit in der Stadt Osnabrück geltenden Regelungen gewähren. Es wird darauf hingewiesen, dass die nachfolgende Liste keine rechtsverbindliche Auskunft für den jeweiligen Einzelfall geben kann. mehr

Die Corona-Telefonhotline vom Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück wird derzeit weniger von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt. Deshalb wird die Hotline ab dem kommenden Wochenende auch am Samstag, 26. Juni, (Durchwahl: 0541 501-1111) nicht mehr besetzt. mehr

Die Stadt Osnabrück hat die 63. Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung der Atemwegserkrankung „Covid-19“ durch den Corona-Viruserreger SARS-CoV-2 veröffentlicht.  mehr

Für die Viertklässler ist der Termin sehr wichtig und auch die Stadt Osnabrück legt großen Wert auf das Steckenpferdreiten. Im vergangenen Jahr durften die Kinder zum ersten Mal seit fast sieben Jahrzehnten nicht zum Friedenstag im Oktober über die Rathaustreppe reiten – natürlich wegen Corona. Anfang Juli wird der Termin nachgeholt – allerdings in einer etwas anderen Form. mehr

Das Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Heinz Fitschen Haus bietet in den ersten drei Wochen der Sommerferien vom 26. Juli bis zum 13. August eine verlässliche Betreuung für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren an. Zwischen 8 und 16 Uhr können die Kinder toben, basteln und an spannenden Ausflügen teilnehmen. Betreut werden sie dabei von pädagogischen Fachkräften. mehr

Beim Mausfrühstück am Sonntag, 4. Juli, ab 9 Uhr im Heinz Fitschen Haus sorgen Zaches und Zinnober mit ihrem neuen Musikprogramm für gute Stimmung. Mit witzigen Geschichten und Mitmachliedern werden die Kinder auf eine musikalische Abenteuerreise mitgenommen, die alle begeistern wird. mehr

Am Sonntag, 27. Juni, wird im Osnabrücker Osten ein mutmaßlicher Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg geräumt. Das Schinkelbad befindet sich im Evakuierungsbereich, sodass es ganztägig geschlossen bleibt. mehr

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Nahne findet am Donnerstag, 8. Juli 2021, 19.30 Uhr, in digitaler Form statt. Interessierte können sich zur digitalen Teilnahme bis zum Vortag des Bürgerforums, spätestens jedoch am Sitzungstag bis 18 Uhr anmelden.  mehr

Plakat "Zweisprachiges Stammtisch zum Thema ‚Reisen in den Niederlanden‘"

Der Sommer steht vor der Tür und Reisen ins Nachbarland werden langsam wieder möglich. Nach dem ersten erfolgreichen Online-Stammtisch am Königstag im April lädt die Städtebotschafterin aus Haarlem in Osnabrück, Melissa Biesmans, zum zweiten Deutsch-Niederländischen Stammtisch am Mittwoch, 23. Juni, um 18.30 Uhr im online-Format ein. mehr

Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen und Belange der über 60-jährigen Menschen, die in Osnabrück wohnen und leben. Das Gremium setzt sich unter anderem aus 13 gewählten Mitgliedern und fünf nachrückenden Ersatzmitgliedern zusammen. Am Freitag, 17. Dezember, wird der Seniorenbeirat neu gewählt. Die Stadt sucht nun Menschen, die bereit sind, für eine Mitgliedschaft zu kandidieren oder als Delegierte die Mitglieder des neuen Beirates zu wählen. mehr

Wie kann eine nachhaltige umweltfreundliche Industrie zukünftig aussehen? Und welcher konkreten Schritte und Maßnahmen bedarf es dafür? Diese und weitere Fragen diskutieren am Mittwoch, 23. Juni, um 19 Uhr drei Expertinnen und Experten beim Osnabrücker Friedensgespräch. Die Podiumsgäste sind Jörn Hasenfuß, Prof. Dr. Claudia Kemfert und Michael Vassiliadis. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Tobias Romberg, freiberuflicher Journalist. mehr

Zusammen mit der Kontaktstelle Wohnraum lädt das Nette-Quartier Bürgerinnen und Bürger aus dem Quartier ein, sich zu allem rund ums Thema Wohnen auszutauschen. Zwei Abende zu den Themen Bauen und Wohnen sowie Leerstand haben bereits stattgefunden. Dabei haben sich die Teilnehmenden ausgetauscht, wo noch Flächen für Bebauung zur Verfügung stehen, wie sie sich den Umgang mit Wohnraum wünschen und wo es leerstehende Immobilien gibt. Drei weitere Infoabende finden im Juli online statt. mehr

Alle Bürgerinnen und Bürger sind oder waren während der Corona-Pandemie von Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz betroffen. Sei es, weil Schulen und Kitas geschlossen waren und Kinder zu Hause betreut werden mussten oder weil Quarantänen angeordnet wurden. Führt eine solche Maßnahme zu einem Verdienstausfall, gibt es ein Recht auf Entschädigung. Um Anträge auf eine solche Entschädigung weiterhin zügig und effektiv bearbeiten zu können, bittet die Stadt Osnabrück darum, diese online über das Portal des Landes zu stellen. mehr

In den 14 Osnabrücker Bürgerforen haben die Bürger:innen die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche vorzutragen und Fragen des unmittelbaren Lebensumfeldes mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung zu diskutieren. Die nächste Sitzung des Bürgerforums Sutthausen findet am Donnerstag, 15. Juli, statt. mehr

Osnabrücks Radverkehrsbeauftragte Ulla Bauer und Stadtbaurat Frank Otte bei der Infostele, die anzeigt, wie viele Radfahrende am Tag und im laufen-den Jahr in der Katharinenstraße unterwegs sind. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Wie verändert sich der Radverkehr in Osnabrück? Wird bei jedem Wetter das Fahrrad benutzt? Solche Fragen lassen sich nicht ohne Weiteres beantworten. Für eine fundierte Planung braucht man im Radverkehr quantitative Daten - so wie es auch für den Kfz-Verkehr üblich ist. Viele Großstädte setzen dabei auf automatische Radzählsysteme. Sie helfen, das Mobilitätsverhalten einzuschätzen und zeigen als Monitoringinstrument die Entwicklung des Radverkehrs. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen