Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Ukrainekrise: Informationen für Geflüchtete – Kриза в Україні: Інформація для біженців

Menschen, die aus der Ukraine kommend in Osnabrück eintreffen, finden die wichtigsten Informationen hier.

Люди, які прибувають в Оснабрюк з України, можуть знайти найважливішу інформацію тут:

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Digitale Woche - Logo

Welches Wissen brauchen wir, um uns in einer komplexen digitalen Welt sicher zu bewegen? Die zweite Digitale Woche (Diwo) lädt vom 14. bis 18. Juni mit einem Angebot von über 100 Veranstaltungen dazu ein, sich mit den verschiedenen Aspekten der Digitalisierung auseinanderzusetzen. „Digitalisierung betrifft uns alle: im Alltag, im Berufsleben und in der Freizeit. Daher freue ich mich sehr, dass nach coronabedingter Pause, das Digitalfestival in diesem Jahr mit einem noch größerem Angebot stattfinden kann“, erläutert Oberbürgermeisterin Katharina Pötter. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Die BaKoS - Die Osnabrücker Ballschule e.V. – veranstaltet am Samstag, 28. Mai, gemeinsam mit dem Stadtsportbund und dem Jugendamt Osnabrück auf der Illoshöhe ein großes Kindersportfest. mehr

Christian Uhle; © Alexander Hoffmann

Der Autor und Philosoph Christian Uhle kommt am Mittwoch, 1. Juni, mit seinem Buch „Wozu das alles? Eine philosophische Reise zum Sinn des Lebens“ auf Einladung der Stadtbibliothek Osnabrück nach Osnabrück. Um 17 Uhr wird er in einem öffentlichen Leseclub in kleinem Kreis in der Stadtbibliothek über das Buch sprechen. Um 19.30 Uhr liest er im BlueNote, Erich-Maria-Remarque-Ring 16, aus „Wozu das alles“. Der Einlass und Gastronomie beginnt um 18 Uhr. mehr

Der Osnabrücker Gay in May e.V. würdigt Anbid Zaman als erste genderfluide Person für ihren mutigen Einsatz – auch des eigenen Lebens – und ihre Arbeit als Aktivist*in für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und queere Menschen (LSBTIQ+) mit dem Rosa Courage Preis 2022. mehr

Hanjo Kesting

Am Montag, 30. Mai, um 19.30 Uhr wird mit Immanuel Kant die zentrale Figur der deutschen Aufklärung im Hotel Vienna House Remarque, Natruper-Tor-Wall 1, Raum „Westfälischer Friede I-III“, in den Fokus genommen.  mehr

Der Osnabrücker Julio Molina hatte in den 1980er, 1990er und Anfang der 2000er Jahre viele Ehrenämter in der Integrationsarbeit inne. Er war gebürtiger Spanier und kam in den 1960er Jahren als Einwanderer der ersten Generation nach Deutschland. mehr

Gleich zwei Veranstaltungen bietet das Kulturprogramm „Neues Leben zwischen alten Gräbern“ am kommenden Sonntag. Frühaufsteher treffen sich um 7 Uhr zu einem ornithologischen Stadtteilspaziergang an der Kapelle am Johannisfriedhof. mehr

Die Fließgewässer im Osnabrücker Land wie hier die Nette zeigen den aktuellen Wassermangel deutlich an. Landkreis und Stadt Osnabrück rufen daher die privaten Haushalte schon sehr früh im Jahr zum Wassersparen auf. Foto: Landkreis Osnabrück

Der Sommer ist da, die Menschen zieht es nach draußen. Erfahrungsgemäß steigt jetzt der Wasserverbrauch in der Region Osnabrück. Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen rufen Stadt und Landkreis Osnabrück gemeinsam mit den Wasserversorgungsunternehmen deshalb schon jetzt zum sparsamen Umgang mit dem kostbaren Gut Wasser auf. mehr

Der Osnabrücker ServiceBetrieb hat eine Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zu besetzen. Der Einsatzbereich umfasst unter fachlicher Anleitung landschaftsgärtnerische Arbeiten zur Verschönerung und Optimierung von städtischen Spiel- und Bolzplätzen. mehr

Der Gartenabfallplatz an der Meller Landstraße in Voxtrup wird ab Mittwoch, 18. Mai seine Tore wieder öffnen. mehr

Als letzte Veranstaltung in der Reihe der „After Work Cafés“ in diesem Halbjahr lädt der Initiativkreises „Frauen und Glaube“ am Mittwoch, 1. Juni, um 16.30 Uhr zu einem Vortrag zum Thema Humanismus mit der Referentin Heide Lewandowsky in das Akzisehaus, Lotter Straße 2, ein. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch bei Kaffee und Tee vor Ort. mehr

Viele Begegnungen prägten das friedliche Fest zum Gedenken an den 2007 verstorbenen Bürgermedaillenträger Yilmaz Akyürek auf dem Platz am Schölerberg, der nach ihm benannt wurde. mehr

Der Beirat für Kinderinteressen kommt am Dienstag, 24. Mai, von 18 bis 20 Uhr zur nächsten Sitzung im Heinz Fitschen Haus, Heiligenweg 40, zusammen. Themen werden die Unterstützung der Stadt für aus der Ukraine geflüchtete Kinder und Familien, der Fachkräftemangel in sozialen Einrichtungen, eine Werbekampagne für den Beirat und die Benennung eines Beiratsmitglieds für den Fachbeirat der Smart Region Osnabrück sein. Die Sitzung ist öffentlich.  mehr

Zwei Jahre hat Osnabrück auf die Maiwoche verzichten müssen, jetzt ist das große Open-Air-Stadtfest mit Live-Musik, Erdbeerbowle und Kettenkarussell zurück. Die Woche liegt nicht nur vielen am Herzen, die in und um Osnabrück wohnen – sie ist auch eine gute Gelegenheit für Ehemalige der Stadt wieder einen Besuch abzustatten. Außerdem freut sich die Stadt jedes Mal über die Gäste aus den Partnerstädten, die zur Eröffnung mit einem Empfang im Rathaus begrüßt wurden.  mehr

Riesenrad teilt sich die Fläche mit dem Wochenmarkt am Dom

Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai findet dennoch auf der gewohnten Fläche und mit den gewohnten Ständen statt. Die Wochenmarktstände, die ansonsten auf der Fläche des Riesenrades stehen, haben an den beiden Maiwochensamstagen vorübergehende Standplätze bekommen. Sie sind direkt um das Riesenrad herum bzw. in der Umfahrung an der Bischöflichen Kanzlei zu finden.

Das indirekte Linksabbiegen gibt Radfahrenden die Möglichkeit, an Kreuzungen links abzubiegen, ohne dabei im fließenden Verkehr Fahrspuren überqueren zu müssen. Hierfür gibt es für sie auf der Kreuzung eine Aufstellfläche rechts vom Radfahrstreifen, auf der sie warten können, bis ihre Ampel grün zeigt. Während dieses Prinzip erhalten bleibt, wird die Stadt Osnabrück in den kommenden 15 Monaten an allen betroffenen Kreuzungen Veränderungen vornehmen, die größer sind, als sie zunächst erscheinen mögen und eine Umgewöhnung der Radfahrenden erforderlich machen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Weitere Nachrichten aus Osnabrück

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen