Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Die Corona-Impfhotline des Landes Niedersachsen ist wegen des hohen Andrangs derzeit überlastet. Die automatische Aussage, die Anrufer erhalten, besagt, dass die Nummer nicht vergeben sei. Diese Aussage ist falsch. Die Telefonnummer 0800 9988665 ist korrekt, nur derzeit überlastet. Bitte versuchen Sie es später erneut.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Alle Informationen zu Corona im gemeinsamen Internet-Auftritt von Stadt und Landkreis Osnabrück

Alle Neuigkeiten, Fakten, Daten und Zahlen zur Corona-Situation in Stadt und Landkreis Osnabrück finden Sie auf der gemeinsamen Website beider Gebietskörperschaften unter www.corona-os.de.

Aktuelle Informationen zur Impfung

In der Stadt Osnabrück haben die Impfungen gegen das Coronavirus am 30. Dezember 2020 begonnen. Zu Beginn wurden ausschließlich die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Beschäftigten von Alten- und Pflegeeinrichtungen geimpft. Hier sind die Erstimpfungen bereits abgeschlossen. Im Anschluss wurde mit dem Impfen der Klinikbeschäftigten mit dem größten Risiko und mobilen Pflegediensten begonnen. Zeitnah sollen auch alle Personen, die das 80. Lebensjahr abgeschlossen haben, die Gelegenheit zur Impfung erhalten. Eine Terminvergabe für die Impfung im Impfzentrum ist derzeit allerdings noch nicht möglich. Weitere aktuelle Informationen zur Impfung finden sie unter www.corona-os.de/impfen.


Stadthaus 1 und 2 können nur mit Termin betreten werden

Die Stadthäuser 1 und 2 sind noch immer für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Welche Dienststelle für welche Dienstleistung zuständig ist, können Bürgerinnen und Bürger unter service.osnabrueck.de einsehen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.osnabrueck.de/terminvergabe. Wichtig: Zutritt gibt es nur mit Termin.

Einen Überblick über die geöffneten Einrichtungen und Angebote während des Lockdowns gibt es unter www.osnabrueck.de/oeffnungszeiten.


Die Corona-Impfhotline des Landes Niedersachsen ist wegen des hohen Andrangs derzeit überlastet. Die automatische Aussage, die Anrufer erhalten, besagt, dass die Nummer nicht vergeben sei. Diese Aussage ist falsch. Die Telefonnummer 0800 9988665 ist korrekt, nur derzeit überlastet. Bitte versuchen Sie es später erneut.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Familien mit kleineren Kindern sind im Moment besonders herausgefordert. Die Kitas sind geschlossen und Notbetreuungsplätze sind begehrt. Gleichzeitig ist für die Kitas nicht einfach, allen Wünschen und Bedürfnissen gerecht zu werden. mehr

An der Dominikanerkirche werden im Frühjahr die Außenfassaden und das Dach saniert. Auch müssen die Grundleitungen am Gebäude überprüft und gegebenenfalls neu verlegt werden. Um diese Arbeiten durchführen und das vorgeschriebene Baugerüst standsicher montieren zu können, müssen im Bereich Hasetorwall/Bierstraße zwei Bäume gefällt werden. mehr

Besonders für Kulturschaffende stellt die Pandemie-Krise eine große existenzielle Herausforderung dar. Der Dokumentarfilm „Kunst 20 – ein Film über Nähe“ von Henning Bischof gewährt dem Zuschauer Einblicke in die Osnabrücker Kunst- und Kulturszene während der Corona-Pandemie. Interviews mit verschiedenen Künstlerpersönlichkeiten, Kunstschaffenden und Menschen aus dem kulturellen Betrieb der Stadt Osnabrück, ergänzt durch eine narrative Erzählweise des Filmemachers selbst, zeichnen ein einzigartiges Dokument dieser Zeit. mehr

Wenn ein Mensch verstirbt und Angehörige nicht aufzufinden sind, tritt die Stadt auf gesetzlicher Grundlage an die Stelle der Angehörigen, organisiert eine einfache Bestattung in Osnabrück und übernimmt die Kosten.  mehr

Die Autobahn Westfalen schneidet am Samstag, 30. Januar, Büsche und Bäume in der Ausfahrt Osnabrück-Nahne, Fahrtrichtung Amsterdam an der A30. Deswegen wird die Ausfahrt auf die B51 Richtung Georgsmarienhütte in der Zeit von 8.30 bis 13 Uhr gesperrt. mehr

In den 14 Osnabrücker Bürgerforen haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche vorzutragen und Fragen des unmittelbaren Lebensumfeldes mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung zu diskutieren. Die nächste Sitzung des Bürgerforums Stadtteil Atter findet am Dienstag, 2. März 2021, statt. mehr

Bei ihren gemeinsamen Kontrollen von Imbissbetrieben und Lebensmittelmärkten in der vergangenen Woche haben der Ordnungsaußendienst (OAD) der Stadt Osnabrück und die Polizei insgesamt 47 Betriebe überprüft. Wegen der Vielzahl der dabei festgestellten Verstöße wurden die eigentlich nur bis Dienstag geplanten Kontrollen auf die ganze Woche ausgeweitet. mehr

Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus: Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Seit nunmehr 25 Jahren ist der 27. Januar der offizielle Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Während der 9. November den Beginn der Shoa markiert, steht der 27. Januar 1945 mit der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee für das Ende der Verfolgung und des millionenfachen Mordens. mehr

Schulfreie Zeit ist schön. Aber wenn man sich nicht aussuchen darf, wo, wie und mit wem man sie verbringt, kann zu viel freie Zeit auch für reichlich Langeweile und Frust sorgen. Damit euch nicht die Decke auf den Kopf fällt, haben wir für euch ein paar Tipps gesammelt. mehr

Die nachfolgende Auflistung soll einen Überblick über die angesichts der Corona-Pandemie derzeit in der Stadt Osnabrück geltenden Regelungen gewähren. mehr

Die Stadt Osnabrück modernisiert die Ampeln an der Kreuzung Bremer Straße / Hunteburger Weg. Die Arbeiten beginnen am Montag, 1. Februar, gegen 8.30 Uhr und sind voraussichtlich bis Dienstag, 2. Februar, 15 Uhr abgeschlossen. mehr

Förderer des Kulturmarathons (v. l.): Ludger Abeln (Caritas-Stiftung), Wolfgang Beckermann (Erster Stadtrat Osnabrück), Johannes Andrews (Evangelische Stiftungen), Dorit Schleissing (Felicitas und Werner Egerland Stiftung), Michael Prior (Bohnenkamp-Stiftung), Katharina Meyer (Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur), Ralf Hellige (Stiftung der Sparkasse Osnabrück), Patricia Mersinger (Stadt Osnabrück, Leitung Fachbereich Kultur), Anke Bramlage (Stadt Osnabrück, Projektbüro Fachbereich Kultur), Marius Kolkmeyer (Stadt Osnabrück, Projektförderung Fachbereich Kultur); Foto: © Stadt Osnabrück, Silke Buttmann

Die Arbeit der Kulturschaffenden ist durch die Corona-Pandemie nach wie vor in erheblichem Maße betroffen. Um die Kulturschaffenden in dieser schwierigen Situation zu unterstützen, stellt die Stadt Osnabrück auch in diesem Jahr zusätzliche Projektgelder in Höhe von insgesamt 250.000 Euro bereit, mit denen Projekte im Rahmen des „Kulturmarathons“ gefördert werden. mehr

Impfzentrum in der Schlosswallhalle; © Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Mit der Entscheidung für die Schlosswallhalle als Standort für das Corona-Impfzentrum hat die Sportverwaltung der Stadt Osnabrück mit der Koordinierung von Ersatzzeiten für die Vereine begonnen, die normalerweise in der Halle trainieren und spielen. Inzwischen konnte allen Vereinen ein adäquates Angebot gemacht werden. „Obwohl sich einige Sportlerinnen und Sportler wohl an veränderte Rahmenbedingungen gewöhnen müssen, bin ich froh, dass allen Vereinen Hallenzeiten angeboten werden können“, sagt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. mehr

Über Kindertagespflege als gleichwertiges Betreuungsangebot für Familien spricht ein Osnabrücker Expertenpool regelmäßig. Foto: © Angela von Brill

Das Familien & Kinderservicebüro der Stadt Osnabrück beteiligt sich am Programm „ProKindertagespflege“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ziel ist es, die Kindertagespflege als gleichwertiges Betreuungsangebot für Familien verstärkt zu profilieren und neue Impulse für den Ausbau und die qualitative Weiterentwicklung zu setzen. mehr

Der Lockdown geht weiter, die Geschäfte bleiben geschlossen. Auch in der Osnabrücker Innenstadt ist es zurzeit ruhig. Hinter den verschlossenen Türen sind die Händler, Gastronomen und Dienstleister dennoch weiterhin für ihre Kunden da. Das Portal „Osnabrück bringt’s“ verzeichnet wöchentlich rund 4.000 Nutzer. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen