Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück


PKW werden während eines VfL-Spiels abgeschleppt; Foto: Stadt Osnabrück, Gerhard Meyering

Gefühlt sind sie manchmal überall: Falschparker. Ob auf Geh- oder Fahrradwegen oder in zweiter Reihe - falschparkende Fahrzeuge behindern nicht nur andere Verkehrsteilnehmer, sondern gefährden zudem deren Si-cherheit und damit deren Gesundheit oder manchmal gar deren Leben. Die Stadt Osnabrück begrüßt daher die Novellierung der Straßenverkehrsordnung des Bundesrats vom 14. Februar, die deutlich härtere Strafen für Parkverstöße vorsieht. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Streetpunk mit der italienischen Band „The Offenders“ gibt es am Samstag, 22. Februar, im Jugendzentrum Westwerk, Atterstraße 36. Beginn ist um 20 Uhr. Vor den „Offenders“ tritt die Gruppe „Störsender“ auf.  mehr

Wie sichtbar sind Frauen in den Religionen? Darüber diskutierten im Forum am Dom bereits 2018. v.l.: Jane Vernon, Lore Julius, Mascha Radbil und Silvia Horsch mit Moderatorin Regina Wildgruber.

In vielen Religionen werden verantwortungsvolle Positionen wie Pfarrer, Priester, Rabbiner und auch Imame mehrheitlich von Männern bekleidet. Die Gottesdienste werden aber gleichwohl auch von Frauen besucht. In den Gotteshäusern finden auch Frauen ihre religiöse Heimat. mehr

Anlässlich des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens lädt das Pastoral Project, eine Initiative des Beethovenhauses Bonn, Künstler auf der ganzen Welt ein, sich mit Beethovens Sinfonie Nr. 6, der „Pastorale“, in der die Beschreibung der Natur zentrales Thema ist, auseinanderzusetzen. In Osnabrück beteiligt sich die städtische Musik- und Kunstschule gemeinsam mit dem Theater Osnabrück an diesem Projekt. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten in Workshops und Probenphasen ein Programm rund um Beethovens „Pastorale“. mehr

Felix Nussbaum: Selbstbildnis mit Judenpass (Ausschnitt), um 1943, Felix-Nussbaum-Haus, Leihgabe der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, Foto © Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück

In der aktuellen Staffel der Werkgespräche des Museumsquartiers Osnabrück, die in Zusammenarbeit mit dem Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. veranstaltet werden, liegt der Schwerpunkt auf Felix Nussbaum (1904-1944). Das Werkgespräch „Felix Nussbaum und… das Licht der Provence“ mit Ralf Langer findet am Mittwoch, 4. März, um 16.30 Uhr statt. mehr

Am Adolf-Reichwein-Platz sind zurzeit Bagger und Radlader des Osnabrücker ServiceBetriebes im Einsatz, um den in die Jahre gekommenen Platz ein transparentes und modernes Erscheinungsbild zu geben. mehr

Markus Lafleur am Klavier und Rhys Jenkins gaben im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses eine Kostprobe ihres Könnens; Foto: Angela von Brill

Die Deutsche Erstaufführung der Oper Guercœur am Theater Osnabrück und gleichzeitig die erste Aufführung seit der Premiere 1931 in Paris hat im Juni 2019 Kritiker und Besucher weit über die Friedensstadt hinaus begeistert. Neben Fachzeitschriften berichteten auch die großen Tageszeitungen FAZ, Die Welt und Süddeutsche Zeitung sowie alle wichtigen Radiosender begeistert über das Stück des im Ersten Weltkrieg von deutschen Soldaten getöteten Franzosen Albéric Magnard. Neben der Auszeichnung als Wiederentdeckung des Jahres 2019 durch die Fachzeitschrift Opernwelt ist Guercœur aktuell auch als Wiederentdeckung bei den International Opera Awards in London nominiert. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert hat das Ensemble von Guercœur am Dienstag im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses empfangen. mehr

Die Friedensstadt Osnabrück fördert auch im Jahr 2020 Kulturveranstaltungen, Kulturprojekte, Ausstellungen oder Kunstwerke und Installationen mit Mitteln der Kulturellen Projektförderung. Kulturschaffende wie freie Kulturträger, Künstlerinnen, Künstler, Vereine, Initiativen und engagierte Einzelpersonen können Anträge stellen. Die Zuschussanträge können bis zum 1. März 2020 im Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück eingereicht werden. mehr

Michael Stavarič; © Yves Noir

Der Autor Michael Stavarič, Wien, stellt im Rahmen der Reihe „LiteraturWerkstatt“ des Literaturbüros Westniedersachsen und der Volkshochschule Osnabrück am Freitag, 20. März, um 19 Uhr im Renaissancesaal Ledenhof, Am Ledenhof 3-5, seinen aktuell bei Luchterhand erschienenen Roman „Fremdes Licht“ vor. Am Samstag, 21. März, bieten das Literaturbüro Westniedersachsen und die Volkshochschule Osnabrück einen Schreibworkshop mit dem Autor an. mehr

Der Beirat für Kinderinteressen befasst sich in seiner Sitzung am Dienstag, 25. Februar, um 18 Uhr im Haus der Jugend mit der Einrichtung eines Osnabrücker Kinderforums. Dabei geht es um die Beteiligung von Kindern an der Gestaltung von Themen, die sie betreffen. Während es mit dem Jugendparlament bereits ein direktes Beteiligungsformat für Jugendliche gibt, fehlt dies bislang für Kinder. mehr

Am Ossensamstag, 22. Februar, ist das Rathaus von 9 bis 13 Uhr geöffnet. mehr

Seit dem 1. Januar hat der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB) den Auftrag für die Leerung der Gelben Tonne erhalten. Durch den Vertrag mit den Dualen Systemen ist der OSB angehalten, die Abfalltrennung zu überprüfen. mehr

Wegen der Karnevalsfeiern auf dem Marktplatz am Ossensamstag, 22. Februar, ist die Stadtbibliothek Osnabrück nur von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Auch die Rücksortieranlage ist ab 13 Uhr nicht mehr zugänglich. mehr

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Nahne findet statt am Mittwoch, 4. März 2020, 19.30 Uhr, Pfarr- und Jugendheim St. Ansgar, Nahner Kirchplatz 1. Ein rollstuhlgerechter Zugang zum Gebäude ist vorhanden. mehr

Schon seit 1961 sind Osnabrück und Haarlem Partnerstädte. Diese Partnerschaft steht im Mittelpunkt des fünften deutsch-niederländischen Begegnungsabends, zu dem Städtebotschafterin Janna Kamphof für Dienstag, 25. Februar, ab 19 Uhr in den Spitzboden der Lagerhalle einlädt. mehr

Ayumi Paul, Sympathetic Resonances, 2019; © Studio Light & Ayumi Paul

Die Arbeiten und Projekte von Ayumi Paul basieren auf Performance und Installation, die über das Hören die Möglichkeiten poetischer Interkommunikation erfahrbar werden lassen. In ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung „SYMPATHETIC RESONANCE“ werden in der Kunsthalle Osnabrück bereits bestehende Werke wie Neuproduktionen zu einer Gesamtinstallation zusammengeführt. Zu sehen ist die Schau vom 3. März (Eröffnung: 1. März) bis 5. April. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen