Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Alle Informationen zu Corona im gemeinsamen Internet-Auftritt von Stadt und Landkreis Osnabrück

Alle Neuigkeiten, Fakten, Daten und Zahlen zur Corona-Situation in Stadt und Landkreis Osnabrück finden Sie auf der gemeinsamen Website beider Gebietskörperschaften unter www.corona-os.de.


Stadthaus 1 und 2 können nur mit Termin betreten werden

Die Stadthäuser 1 und 2 sind noch immer für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Welche Dienststelle für welche Dienstleistung zuständig ist, können Bürgerinnen und Bürger unter service.osnabrueck.de einsehen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.osnabrueck.de/terminvergabe. Wichtig: Zutritt gibt es nur mit Termin.


Ratssitzung vom 21. April 2020 im Europa-Saal der OsnabrückHalle; Foto: Stadt Osnabrück, Gerhard Meyering

Eine öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Osnabrück findet statt am Dienstag, dem 3. November 2020, 17 Uhr, OsnabrückHalle, Schlosswall 1-9, Europasaal. Der Sitzungssaal ist rollstuhlgerecht zu erreichen. Die diesmal notwendigen Einlasskarten sind ab Samstag, 31. Oktober, 10 Uhr, bei der Rathausinformation im Erdgeschoss des Rathauses erhältlich. Beim Besuch der Sitzung ist das Tragen einer Alltagsmaske, die Mund und Nase bedeckt, erforderlich. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Bund und Länder haben auf ihrem Corona-Krisengipfel am 28. Oktober im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie entschieden, ab dem 2. November bundesweit vorübergehend alle Opern- und Theaterhäuser zu schließen, auch Konzerte dürfen nicht stattfinden. Das Theater Osnabrück muss deshalb alle Vorstellungen vom 2. bis 30. November absagen. Die Vorstellungen der Tanzproduktion KUNSTRAUB am 30. Oktober und 1. November sowie das Schlosskonzert am 1. November finden wie geplant statt. mehr

Die Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück bietet in diesem Herbst ein vielfältiges Fortbildungsprogramm für engagierte Osnabrückerinnen und Osnabrücker an. Obwohl die Corona-Pandemie viele Veranstaltungen fast unmöglich macht, können trotzdem alle Seminare stattfinden – allerdings online. mehr

Der Wochenmarkt am Dom findet am kommenden Samstag, 31. Oktober, nicht statt. mehr

Immer im Dezember, rund um den Tag des Ehrenamts, lädt die Stadt Osnabrück freiwillig engagierte Menschen zum Dank für Ihre Tätigkeit ins Cinema Arthouse ein.  mehr

Wenn ein Mensch verstirbt und Angehörige nicht aufzufinden sind, tritt die Stadt auf gesetzlicher Grundlage an die Stelle der Angehörigen, organisiert eine einfache Bestattung in Osnabrück und übernimmt die Kosten.  mehr

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Kalkhügel, Wüste findet am Dienstag, 10. November 2020, 19.30 Uhr, in digitaler Form statt. Interessierte können sich zur virtuellen Teilnahme bis zum Vortag des Bürgerforums, spätestens jedoch am Sitzungstag bis 18 Uhr anmelden. mehr

In den 14 Osnabrücker Bürgerforen haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche vorzutragen und Fragen des unmittelbaren Lebensumfeldes mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung zu diskutieren. Die nächste Sitzung des Bürgerforums Westerberg, Weststadt findet am Mittwoch, 1. Dezember 2020, statt. mehr

Die neuen Städtebotschafterinnen und Städtebotschafter vor der Rathaustür: Zoë Chaffey (Derby. links), Merle Nolting (FSJ), Sergey Loginov (Twer), Neşe Yıldız Kendibaşına (Çanakkale), Lauriane Wolf (Angers) und Melissa Biesmans (Haarlem). Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Drei neue Städtebotschafterinnen richten sich zurzeit ihre Apartments am Markt ein. Fünf Stellen hat die Stadt Osnabrück vergeben, aber bei zwei jungen Menschen war kein Umzug nötig. Sergey Loginov aus Twer und Neşe Yıldız Kendibaşına, die Çanakkale vertritt, haben ihren Vertrag verlängert und bleiben noch ein weiteres Jahr in der Friedensstadt.  mehr

Plakat zur Möserausstellung

Am 14. Dezember 2020 feiert die Stadt Osnabrück den 300. Geburtstag des berühmten Osnabrückers Justus Möser (1720 - 1794). Aus diesem Anlass zeigt das Museumsquartier Osnabrück vom 1. November bis zum 11. April im Kulturgeschichtlichen Museum die Sonderausstellung „MÖSER“. Die Basis des außergewöhnlichen Ausstellungsprojektes bildet die gleichnamige Graphic Novel von Peter Eickmeyer, Thorsten Heese und Gaby von Borstel, die als Begleitpublikation im Splitter Verlag erscheint. mehr

Unter der Leitung einer erfahrenen Fachkraft bietet das Jugendzentrum Westwerk ab Montag, 2. November, von 19 bis 21 Uhr einen Nähkurs Babykleidung an. Dieser Kurs steht allen offen, die gemeinsam Kleidung für den Familienzuwachs anfertigen möchten.  mehr

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Hellern findet am Donnerstag, 5. November, 19.30 Uhr, in digitaler Form statt. Interessierte können sich zur virtuellen Teilnahme bis zum Vortag des Bürgerforums, spätestens jedoch am Sitzungstag bis 18 Uhr anmelden. mehr

Die ursprünglich für Freitag, 30. Oktober, angedachten Stadtspaziergänge in Pye müssen leider coronabedingt abgesagt werden. Sie finden hier in Kürze ein Video, in dem das Büro Pesch & Partner sich und das Projekt vorstellt. mehr

Ein kleines Wort beendet einen jahrelangen Streit: Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat heute die Stadt Osnabrück darüber informiert, dass die Stadt sämtliche „zugesagten Unterlagen“ der Deutschen Umwelthilfe (DUH) übersandt habe. Nach Auswertung der Unterlagen sei der Kläger, also die Deutsche Umwelthilfe, davon überzeugt, dass es mit den Maßnahmen gelinge, die Einhaltung des Grenzwertes schnellstmöglich einzuhalten. mehr

Der für Mittwoch, 4. November, 16 Uhr, geplante Workshop „Jerusalem: (Un)Heilige Stadt – Sehnsuchtsort – Zankapfel“ im Akzisehaus findet wegen des derzeitigen Infektionsgeschehens der Corona-Pandemie nicht statt. mehr

Von rechts: Stadträtin Katharina Pötter, Leiterin des städtischen Krisenstabes, Alexander Illenseer, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH, und Bernhard Kracke, Vorsitzender des Schausteller-Verbandes Weser-Ems, sind sich einig: Die Absage des Weihnachtsmarktes ist die einzig richtige und vernünftige Entscheidung. ©  Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Aufgrund der aktuellen Infektionslage hat der Krisenstab der Stadt Osnabrück in Abstimmung mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert entschieden, den historischen Weihnachtsmarkt abzusagen. „Nach reiflicher Abwägung sehen wir wegen der rasant steigenden Zahlen keine andere Möglichkeit als eine Absage“, sagt Stadträtin Katharina Pötter, die den Krisenstab leitet. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen