Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück


Knapp zwei Wochen nach Veröffentlichung des Veranstaltungstermins haben bereits über 20 Live-Acts sowie rund 30 gemeinnützige Vereine, Gruppen und Initiativen ihre Teilnahme zugesagt. „#WIR MACHEN WAS“ ist auf Initiative von Mitarbeitern der Lagerhalle e.V. und OsnabrückHalle als Zeichen für Toleranz und Respekt entstanden und findet am Sonntag, 21. Oktober, von 15 bis 20 Uhr in der OsnabrückHalle statt. Der Eintritt ist frei. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Mit dem  Beteiligungsbericht 2018 wird – wie das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz es von allen Kommunen fordert - eine Übersicht über die wirtschaftlichen Beteiligungen der Stadt Osnabrück an privaten Unternehmen gegeben. Es ist inzwischen der 22. Bericht in dieser Art. Sowohl dem Rat der Stadt und seinen Ausschüssen als auch den Bürgerinnen und Bürgern gibt dieser Bericht einen umfassenden Überblick über die bestehenden Beteiligungen. mehr

Die Filmuniversität Babelsberg zeigt im Rahmen des Unabhängigen Filmfest Osnabrück im Raum der Gegenwart des Felix-Nussbaum-Hauses 19 ortsspezifische filmische Arbeiten. Veranstaltung im Felix-Nussbaum-Haus am Samstag, 20. Oktober, um 16.30 Uhr. mehr

„1648 – Der lange Weg zum Frieden“ heißt das Doku-Drama, das auf ARTE am Sonntag, 21. Oktober, um 14 Uhr, und Mittwoch, 24.Oktober, um 23.20 Uhr im WDR gezeigt wird. Gefilmt wurde auch in Osnabrück. Auf der folgenden Seite zeigen wir den Trailer. mehr

Bildnis des Graf Maximilian von Trauttmansdorff, Anselm von Hulle (1601-1674); Foto: Nationales Institut für Denkmalpflege der Tschechischen Republik

Vor 400 Jahren löste der Prager Fenstersturz den Dreißigjährigen Krieg aus, der 1648 nach langen Verhandlungen in Münster und Osnabrück durch den Westfälischen Frieden beendet wurde. Der böhmische Adelige Maximilian von Trauttmansdorff hat als führender Diplomat der Habsburger Monarchie maßgeblich zum Gelingen dieses Friedens beigetragen. mehr

Stadt Osnabrück, Sven Jürgensen; grafische Bearbeitung: Michael Bollmer

Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg, der am 24. Oktober 1648 mit dem Westfälischen Frieden von Münster und Osnabrück beendet und am 25. Oktober in Osnabrück verkündet wurde. Aus diesem Anlass veranstaltet die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung am Mittwoch, 24. Oktober, 20 Uhr, in der Marienkirche „Mit Gottes Segen in die Hölle“ ein Konzert der „Neuen Hofkapelle Osnabrück“ mit Musik und Texten aus dem Dreißigjährigen Krieg. „Es war uns als Osnabrücker Stiftung wichtig, zu diesem besonderen Datum einen Akzent für die Friedensstadt zu setzen“, begründet Michael Prior, Geschäftsführer der Bohnenkamp-Stiftung, die Initiative. „Und wir hoffen, dass die Kraft der Musik und der Texte viele inspiriert.“ mehr

Am Mittwoch, 24. Oktober 2018 um 16.15 Uhr ist das „Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ im Gemeinschaftszentrum in der Lerchenstraße 135 in der Dodesheide. Dort veranstaltet die Nachbarschaftshilfe Dodesheide-Haste-Sonnenhügel e.V. in Zusammenarbeit mit dem Museumsquartier Osnabrück einen Nachmittag zum Thema „Kriegskinder, Nachkriegskinder und Kriegsenkel“ Die Veranstaltung wird von Dr. Thorsten Heese vom Museumsquartier Osnabrück moderiert. Der Eintritt ist frei. mehr

Fahrräder vor dem Hauptbahnhof Osnabrück, Foto: Stadt Osnabrück, Dr. Sven Jürgensen

Der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB) reinigt in den kommenden Wochen die Fahrradabstellfläche vor dem Altstadtbahnhof und dem Hauptbahnhof und setzt das Pflaster wieder in Stand.  mehr

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt befasst sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 18. Oktober, um 17 Uhr im Ratssitzungssaal des Rathauses unter anderem mit dem Busliniennetz 2019. mehr

Wer einen wunderschönen Ausblick vom Piesberg genießen will, muss nicht extra rausfahren und auf Osnabrücks höchster Erhebung steigen. Es reicht ein Klick vom heimischen Rechner auf unsere Webcam, um ein 360-Grad-Panorama über Osnabrück und das Umland genießen zu können. mehr

Paragraphenzeichen

Die Hecke des Nachbarn verdunkelt das Wohnzimmer, eine Freundin zahlt ihre Schulden nicht zurück oder der Handwerker von nebenan streicht die Küche mit der falschen Farbe und sieht seinen Fehler nicht ein: Streit gibt es immer mal, aber deswegen gleich vor Gericht ziehen? Gerade bei Konflikten zwischen Nachbarn oder Bekannten kann ein Schiedsmann oder eine Schiedsfrau vermitteln, ohne dass ein Gericht ein Urteil sprechen muss. Für die bisherige Schiedsperson des Schiedsamtsbezirkes II wird eine Nachfolge gesucht – zunächst für die Dauer von fünf Jahren.  mehr

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in Deutschland zahlreiche Synagogen. Jährlich wird an die Verbrechen und die Opfer dieser Nacht im Rahmen einer zentralen Gedenkfeier erinnert, die seit 2001 durch Osnabrücker Schulen ausgerichtet wird. Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht hat der 10. Jahrgang der Erich-Maria-Remarque-Realschule Osnabrück die Aufgabe übernommen und widmet sich unter dem Titel „Wir erinnern uns -> Wir handeln!“ dem Thema Antisemitismus in der Geschichte und in der Gegenwart. mehr

In den 14 Osnabrücker Bürgerforen haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche vorzutragen und Fragen des unmittelbaren Lebensumfeldes mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung zu diskutieren. Die nächste Sitzung des Bürgerforums Kalkhügel, Wüste findet am Mittwoch, 14. November 2018, statt. mehr

Kleine Spielplatzexperten zeigen ihre Ideen: Im Hort in Eversburg wurden die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt ausgestellt, in der Kinder der Nachbarschaft den neuen Spielplatz am Rubbenbruchsee geplant haben. Foto: Robert Schäfer

Am Rubbenbruchsee soll im kommenden Jahr ein Quartiers- und Themenspielplatz gebaut werden. Deshalb hatte das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Osnabrück gemeinsam mit dem Kooperativen Hort – OGS Plus Eversburg die Kinder im Umfeld des Spielplatzes zu einer Zukunftswerkstatt eingeladen. In einem dreitägigen Workshop haben die Kinder gemeinsam mit Karin Wank und Rosa Jünemann vom Kinder- und Jugendbüro geplant, wie ihr Spielplatz zukünftig aussehen soll. Am Freitagnachmittag wurden das „Fantasieland“, der „Kinder-Abenteuerspielplatz“, der „Spiel-, Spaß- und Abenteuerspielplatz“ und „Der Abenteuerspielplatz“ im Hort offiziell vorgestellt. mehr

Was genau die Besucherinnen und Besucher bei den „Blind Dates“ bekommen, bleibt vorerst ein Geheimnis. Jedoch können sie sich auf eine außergewöhnliche Begegnung mit der Kultur im Raum Osnabrück freuen. Genau wie bei einem Blind Date kann sich hinter dieser Veranstaltung alles verstecken: Ob Tanz, Theater, Film, Kunst, Vortrag, Workshop oder ein anderes aufregendes kulturelles Highlight - für das leibliche Wohl ist immer gesorgt. mehr

Bei den Führungen „Erna trifft Klaus“ wird es spannend: „Erna trifft Klaus: Alte Ecken – neu entdecken“ heißt es am Donnerstag, 18. Oktober, um 18 Uhr. Der Museumspädagoge Ralf Langer führt durch das unbekannte Osnabrück und gibt Einblick in Wassergräben und feuerfeste Gewölbe. Die Stätten der Pilger, Armen und gekochten Falschmünzer werden auf dem Gang durch die Altstadt besucht. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Treffpunkt ist das Felix-Nussbaum-Haus mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Os kalender orange RGB neu

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen