Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück


Aufbau des Weihnachtsbaums in Zeitraffer

Stehen gemeinsam für die Region: Landrätin Anna Kebschull und Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert; Foto: Stadt Osnabrück, Gerhard Meyering

Sie ist Deutschlands erste grüne Landrätin und die erste Frau überhaupt, die dem Landkreis Osnabrück vorsteht: Anna Kebschull, am 16. Juni in einer Stichwahl zur Landrätin gewählt und seit dem 1. November im Amt, hat sich am Freitag, 15. November, ihrem Osnabrücker Amtskollegen Oberbürgermeister Wolfgang Griesert vorgestellt. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.
Foto Ngũgĩ wa Thiong’o; Bildnachweis: Foto Daniel Anderson, zur freien Verwendung

Der kenianische Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Ngũgĩ wa Thiong’o wird am Freitag, 29. November, im Friedenssaal des historischen Rathauses der Stadt Osnabrück mit dem diesjährigen Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis ausgezeichnet. Aufgrund einer Erkrankung wird der Preisträger seine Auszeichnung nun nicht persönlich entgegennehmen können. Die Stadt Osnabrück hatte im Mai bekanntgegeben, ihn für seine „Dekolonisierung des Denkens“ und die damit verbundenen Impulse zur Selbstbestimmung afrikanischer Völker auszuzeichnen. Den diesjährigen Sonderpreis erhält die Initiative Sea-Watch e.V. für ihr Engagement in der zivilen Seenotrettung. mehr

Seit einigen Tagen finden hinter dem ehemaligen Sinn-Leffers-Gebäude an der Johannisstraße Ausgrabungen statt. Die Grabungsleiterinnen Sara Snowadsky und Ellinor Fischer vom Fachdienst Archäologische Denkmalpflege für Stadt und Landkreis Osnabrück versuchen Details über die Vergangenheit des Ortes zu finden.  mehr

Zur Feier des Lückenschlusses zwischen Halle und Borgholzhausen lädt die Friedensstadt die ersten 1.000 Besucher zu drei Stunden kostenlosem Parken ein. Ab dem 18. November können Besucher aus Bielefeld und Umgebung über die A33 direkt nach Osnabrück fahren. „Wir möchten unsere Nachbarn aus Ostwestfalen-Lippe aus diesem Anlass besonders willkommen heißen“, sagt Alexander Illenseer, Prokurist der Osnabrück - Marketing und Tourismus GmbH (OMT).  mehr

Beim letzten Forum Migration in diesem Jahr am Donnerstag, 28. November, 17 Uhr, wird nach dem Begriff „Wirtschaftsflüchtling!?“ gefragt. In den aktuellen Debatten über gegenwärtige Migrationsbewegungen wird der Begriff „Wirtschaftsflüchtling“ häufig in negativem Sinn eingesetzt. mehr

In einem ungezwungenen Festakt zwischen den Büchern in der Stadtbibliothek am Markt blickte die Leiterin Martina Dannert auf die Geschichte der Einrichtung zurück; Foto: Robert Schäfer

Seit 150 Jahren gibt es die Stadtbibliothek Osnabrück. Begonnen hat alles im Jahr 1869, als Rittmeister Eberhard Friedrichs, unterstützt von einem Komitee liberaler Bürgerinnen und Bürger, in seinen eigenen Räumlichkeiten eine Volksbibliothek eröffnete. Mittwochs und sonntags von 11 bis 13 Uhr war sie für jedermann zugänglich. Von da an entwickelte sich die Osnabrücker Bibliothek bis zur heutigen modernen Stadtbibliothek, deren großes Jubiläum am Mittwochabend, 13. November, mit einem ungezwungenen Festakt zwischen den Büchern am Markt gefeiert wurde. mehr

Die Stadt und die Stadtwerke Osnabrück laden alle Firmen, Betriebe und Institutionen zum Runden Tisch „Betriebliches Mobilitätsmanagement“ für Montag, den 25. November, von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr in die Handwerkskammer (Bramscher Straße 134) ein. mehr

Neumarkt; Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat den Klagen gegen die Sperrung des Neumarktes für den motorisierten Individualverkehr stattgegeben. Geklagt hatten Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden am und um den Wallring. Damit bleibt der Neumarkt für Autos auch weiterhin befahrbar. Ob die Stadt Osnabrück Berufung gegen das Urteil einlegt, steht noch nicht fest. mehr

Dr. Jörg Albrecht; © Jörg Albrecht

Die Burg Hülshoff bei Münster ist der Geburts­ort der Poetin Annette von Droste-Hülshoff. Seit 2018 wächst hier das „Center for Literature“. Sein künstlerischer Leiter Dr. Jörg Albrecht stellt im Rahmen der Reihe „LiteraturWerkstatt“ des Literaturbüros Westniedersachsen mit der Volkshochschule Osnabrück am 26. November, um 19 Uhr im Renaissancesaal Ledenhof, Am Ledenhof 3-5, das interdisziplinäre Konzept vor. mehr

Von links: Dr. Michael Kopatz vom Wuppertal Institut, Projektleiterin Christine Rother und Dr. E. h. Fritz Brickwedde, Fraktionsvorsitzender der CDU und Ratsmitglied, begrüßten und erläuterten rund 140 Teilnehmenden das Konzept „Wirtschaftsförderung 4.0“; © Swaantje Hehemann

Das Konzept „Wirtschaftsförderung 4.0“ ist seit 2018 in Osnabrück beheimatet. Die Stadt fördert damit gezielt kooperative Geschäftsmodelle, die Ressourcen, Produkte oder Räume teilen und stärkt nachhaltige Unternehmen, die vor Ort produzieren und möglichst regional handeln. Am Dienstag, 12. November, wurden im Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück Ergebnisse und Best Practice-Beispiele vorgestellt. mehr

Fällt jemandem ein kurzes, knackiges Motto für das Sanierungsgebiet Schinkel ein? Beim Tag der offenen Tür im Stadtteilbüro in der Tannenburgstraße 61 wird unter anderem ein Mottowettbewerb ausgelobt. Am Freitag, 22. November, gibt es von 15 bis 19 Uhr ein kleines Musik- und Kinderprogramm, während das Beratungsteam sich vorstellt und mit den Gästen über verschiedene Themen spricht, die im Quartier anliegen. mehr

„Ehrenhalle im Hitlerhaus“ Fotografie, Rud. Lichtenberg, 1937 © Museumsquartier Osnabrück, Kulturgeschichtliches Museum, E 3641

Über die Chancen, die sich im Museum für die Erinnerungskultur bieten, spricht Dr. Thorsten Heese im Museumsquartier Osnabrück Am Donnerstag, 28. November, von 19 bis 20.30 Uhr, Der Eintritt ist frei. Heese ist Kurator für Stadt- und Kulturgeschichte. mehr

Deckblatt Flyer „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen“

Der internationale Gedenktag „NEIN zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ am 25. November ist weltweit zum Symbol geworden, sich gegen Unrecht an Frauen und Mädchen zu wehren. Jedes Jahr hissen aus diesem Anlass Osnabrücker Organisationen und Frauenverbände gemeinsame die Fahne „frei leben – ohne Gewalt“. Die Osnabrücker Fahnenaktion, zu der Stadträtin Katharina Pötter die Ansprache halten wird, findet am Samstag, 23. November, um 12 Uhr auf dem Nikolaiort statt. mehr

Das passt: Oberbürgermeister Wolfgang Griesert mit dem ersten Hoodie. © Swaantje Hehemann

„Die Kampagne ‚Ich komm’ zum Glück aus Osnabrück‘ ist sicherlich die bekannteste Marketingaktion unserer Stadt. Anfang der 2000er Jahre formuliert, ist der Slogan immer noch gegenwärtig. Daher freue ich mich, dass das Referat für Medien und Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam mit der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT) die Initiative ergriffen haben, mit neuen Produkten den zum geflügelten Wort gewordenen Slogan wieder aufleben zu lassen,“ so Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. mehr

Wie schon im letzten Jahr können Eltern erneut die städtische Internetseite benutzen, um ihren Nachwuchs für den Kindergarten anzumelden. Das Internetportal, welches unter www.osnabrueck.de/kita-anmeldung aufzurufen ist, bündelt und verwaltet alle Anmeldungen zentral. Freigeschaltet wird das Anmeldeportal am Montag, 18. November.

 mehr

Spaziergänger am Rubbenbruchsee können bald die Baufortschritte des Quartiers- und Themenspielplatzes verfolgen, der zwischen der Minigolfanlage und dem Café-Restaurant entsteht. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen