Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Leitartikel

02.11.2015

117 Flüchtlinge sind am Wochenende in Osnabrück angekommen

In nur wenigen Tagen haben zahlreiche Mitarbeiter verschiedener Osnabrücker Hilfsdienste wie Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter und auch die Möwe eine leerstehenden Halle in einem Gewerbegebiet in Hellern in eine Flüchtlingsunterkunft verwandelt: Über 100 Betten wurden aufgebaut, Matratzen, Kopfkissen, Bezüge und Handtücher angeliefert, ein Untersuchungsraum zur ärztlichen Erstversorgung eingerichtet und vieles andere mehr.

2015 10 31 Fluechtlingsunterkunft Hellern Betten.
(2015 10 31 Fluechtlingsunterkunft Hellern Betten) Betten in der Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet Hellern

Am Samstagabend erreichten dann 117 Flüchtlinge Osnabrück, darunter 19 Familien mit 62 Kindern. Die meisten Flüchtlinge kamen aus Syrien. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert machte sich vor Ort ein Bild von der Situation und dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren großartigen Einsatz, ohne den es nicht möglich gewesen wäre, die Halle so schnell für den neuen Zweck vorzubereiten. Eine ärztliche Erstversorgung war nach Ankunft der Flüchtlinge sichergestellt. Einige litten unter grippalen Infekten. Heute beginnen die Erstuntersuchungen durch den städtischen Gesundheitsdienst.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen