Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück


Künftig steht Radfahrern auf dem vielbefahrenen Wallabschnitt zwischen Dielingerstraße und Katharinenstraße ein breiterer und baulich von der Straße abgesetzter Radweg zur Verfügung. Die vorbereitenden Arbeiten zum Bau der sogenannten „Protected Bike Lane“ beginnen am Mittwoch, 2. Mai, am Heger-Tor-Wall.  mehr

Die Tage waren grau, sie waren kalt, sie waren nass. Doch jetzt - endlich - ist der Frühling da und zeigt sich von seiner schönsten Seite. So wie hier die Tulpen, die ihre Köpfe an der Vitischanze der Sonne entgegenstrecken.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Sonnige Frühlingstage aktivieren nicht nur die Natur, auch uns „lockt“ eine frische Brise oder ein vielfältiges Freizeitangebot. Daher hat die VHS für Sie wieder ein buntes und besonderes Angebot zusammengestellt. Stöbern Sie selbst im SommerSpezial und sichern Sie sich schnell einen freien Platz! Selbstverständlich bieten wir viele andere Weiterbildungsveranstaltungen an – die hier noch freien Plätze finden Sie unter www.vhs-os.de. mehr

Kato Kenichi, Oberbürgermeister der Stadt Odawara sitzt in einem E-Kart auf der Kartbahn der Stadtwerke und lässt sich von Detlef Gerdts, Fachbereichsleiter Umwelt und Klimaschutz, einen Helm reichen. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Osnabrück pflegt seine Städtepartnerschaften, ist aber dabei immer offen für neue Freundschaften und neue Schwerpunkte. Odawara in Japan entwickelt sich zu Osnabrücks japanischer „Energiewendepartnerstadt“. Jetzt haben Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und sein japanischer Amtskollege Kato Kenichi, Oberbürgermeister der Stadt Odawara eine gemeinsame Erklärung für eine nachhaltige Stadt unterzeichnet. mehr

Im April 2018 ist die Jubiläumsausgabe für den Zeitraum bis Ende August erschienen. 10 Jahre KulturSeiten heißt 20 Magazine mit über 1.200 Seiten Kultur in Osnabrück und im Osnabrücker Land. Von Beginn war und bleibt der Anspruch, die Kulturvielfalt in Osnabrück und im Osnabrücker Land in einem übersichtlichen Magazin gebündelt darzustellen, mit Mut zur Lücke, aber vor allem mit dem Wunsch, Lust auf Kultur zu machen, Sie anzuregen, die großartigen Kulturangebote in unserer Region wahrzunehmen. mehr

Logo SWO Netz GmbH

Am morgigen Dienstag, 24. April, wird die Hasetor-Kreuzung vorübergehend wieder für den Verkehr freigegeben. Die SWO Netz GmbH kann die Arbeiten am Strom- und Wassernetz rund sechs Wochen früher abschließen als ursprünglich geplant. Die Straßenbauarbeiten mit erneuten Verkehrseinschränkungen folgen voraussichtlich im Juni. mehr

Der Fachdienst Ordnung und Gewerbe, Gewerbemeldebereich, im Fachbereich Bürger und Ordnung ist am Donnerstag, 26. April, wegen einer internen Fortbildung von 8.30 Uhr bis 12 Uhr geschlossen. Ab 14.30 Uhr ist bis 17.30 Uhr geöffnet. mehr

Das Ende der Maiwoche am 21. Mai ist gleichzeitig der Startschuss für die Bauarbeiten der Stadtwerke Tochter SWO Netz GmbH in der Johannisstraße zwischen Neumarkt und Süsterstraße. Bis Frühjahr 2019 erneuert die SWO Netz in diesem Bereich abschnittsweise Leitungen, Kanäle und Hausanschlüsse. Mit den Straßenbauarbeiten zur Neugestaltung der Johannisstraße beginnt im Anschluss die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs des Büros Lützow7 zum Neumarkt. mehr

Der Bund und das Land Niedersachsen fördern den Umbau des Heinz-Fitschen-Hauses im Osnabrücker Stadtteil Schinkel mit einem Zuschuss von 1,4 Millionen Euro. Das hat das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz entschieden.  mehr

Münster und Osnabrück mit ihren Rathäusern des Westfälischen Friedens gehören zum Netzwerk der Europäischen Kulturerbe-Stätten. Von Mittwoch,  16. August, bis Sonntag, 25. August, lädt Osnabrück im Rahmen des Europäischen Jahres des kulturellen Erbes zum Projekt „Labor Europa“ ein. Junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren aus Münster und Osnabrück können sich für eine Teilnahme bewerben.  mehr

Am Maifeiertag gelten für viele Einrichtungen wie beispielsweise das Rathaus, Museen, die Tourist-Information und Recyclinghöfe Sonderöffnungszeiten. Hier gibt es die wichtigsten Feiertagsregelungen auf einen Blick. Die nicht aufgeführten städtischen Fachbereiche und Einrichtungen sind am Dienstag, 1. Mai, geschlossen. mehr

Der Betriebsausschuss Immobilien- und Gebäudemanagement tagt am Dienstag, 24. April, um 17 Uhr im Rathaus, Ratssitzungssaal.  mehr

Städte und Dörfer sind nicht nur Lebensraum für Menschen. Auch viele Tier- und Pflanzenarten haben sich als „Kulturfolger“ hierauf spezialisiert. Besonders eng an den Menschen gebunden sind Arten, die Nischen und Hohlräume in und an Gebäuden als Brutplätze nutzen. Die Wanderausstellung „Mehr Platz für Spatz und Co“, die bis zum 16. Mai im Museum am Schölerberg zu sehen ist, informiert Immobilienbesitzer über mögliche Schutzmaßnahmen für gebäudebrütende Tierarten im und am Gebäude.  mehr

Die Ausstellung in der Schatzkammer des Rathauses „Osnabrücker Geld im Dreißigjährigen Krieg“ ist mit weiteren Münzen ergänzt worden. Sie ist noch bis zum 15. Oktober zu sehen. Ein Flyer ist kostenlos erhältlich.  mehr

Josef Thöle

Am 12. April 2018 verstarb der ehemalige Ratsvorsitzende der Stadt Osnabrück Josef Thöle, Inhaber des Ehrenringes des Rates der Stadt Osnabrück. mehr

80 engagierte Bürgerinnen und Bürger haben im Theater Osnabrück den städtebaulichen Masterplan für die Osnabrücker Innenstadt diskutiert und verfeinert.  mehr

Die Lesereihe „Erfahren, woher wir kommen. Grundschriften der Europäischen Kultur“ ist im Rathaus gestartet.  mehr

Das „Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ des Museumsquartiers Osnabrück trifft sich am Dienstag, 8. Mai, um 19 Uhr in der Villa Schlikker, um mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen über die Geschichte des Offiziersgefangenenlagers „OfLag VI c“ zu sprechen. Der Eintritt ist frei.  mehr

KZ-Kommandant Heinrich Remmert

Das Museumsquartier Osnabrück möchte mit seiner Vortragsreihe „Topografien des Terrors – Nationalsozialismus vor Ort“ zur Auseinandersetzung mit der NS-Ideologie und ihrer Zeit anregen. Veranstaltungsort ist mit der Villa Schlikker die einstige Osnabrücker NSDAP-Zentrale. Die Villa ist heute zentrales Forum einer kontinuierlichen Erinnerungsarbeit zur NS-Geschichte in Osnabrück.  mehr

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert mit der Broschüre „Von Papst bis Popstar“ – das Goldene Buch der Stadt. Silke Brickwedde (links), trägt das zweite Goldene Buch, Janin Arntzen hat das erste Goldene Buch in den Händen. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Die Ausstellung „Von Papst bis Popstar – das Goldene Buch der Stadt Osnabrück“ erzählt im Obergeschoss des Rathauses seit Juni Geschichten rund um den Besuch von 23 ausgewählten berühmten Persönlichkeiten und ihren Einträgen in das Goldene Buch. Jetzt hat das städtische Referat für Medien und Öffentlichkeitsarbeit eine Broschüre herausgegeben, die auf 35 Seiten nicht nur die Ausstellung wiedergibt, sondern auch weitere Informationen über die beiden Goldenen Bücher der Stadt Osnabrück enthält. mehr

Clamor Eberhard von dem Bussche zu Hünenfeld (1611 bis 1666)

Im Museumsquartier Osnabrück findet am Sonntag, 29. April, um 11.30 Uhr die Matinee  „Twitternachrichten aus dem Dreißigjährigen Krieg – Der Zeitzeuge und Dokumentar Clamor Eberhard von dem Bussche zu Hünnefeld“ mit Dr. Stephanie Haberer (Hannover) statt.  mehr

Imagefilm der Friedensstadt Osnabrück; Screenshot Stadt Osnabrück

Historisch gesehen ist Osnabrück eine Friedensstadt. Ein neuer Imagefilm zeigt in wenigen beispielhaften Bildern, wie Frieden auch heute in der Stadt gelebt wird: mit dem Fest der Kulturen und dem Steckenpferdreiten, mit dem Felix-Nussbaum-Haus, der Drei-Religionen-Schule, den Städtebotschaftern – und traumhafter Musik von Robin Schulz. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Os kalender orange RGB neu

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen