Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

In der Straße „Öwer de Hase“ kommt auch das letzte Teilstück des Flusses wieder ans Licht. Den offiziellen Startschuss für die Bauarbeiten setzte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert am Montag, 8. Februar. Am Ende der Umgestaltung wird die Hase auch in diesem Bereich wieder zu sehen sein. Über drei kleine Brücken können Fußgänger dann den Fluss überqueren. „Damit wird der Bereich zwischen Gutenbergpassage und Georgstraße enorm aufgewertet. Der Hinterhofcharakter verschwindet und Bürger sowie Besucher können sich auf deutlich mehr Aufenthaltsqualität freuen“, so Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. „Mein besonderer Dank gilt den Anliegern, die sich an den Kosten für die Baumaßnahme beteiligen.“ Die Umgestaltung soll vor dem Weihnachtsgeschäft beendet sein. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Maria Josè Arjona: Second messenger, part of sighting, 2015. Foto: Lisa Palomino, Courtesy: Die Künstlerin und Flora-arsnatura.

Zwei Schaukeln schwingen durch das ehemalige Kirchenschiff der Kunsthalle. Ein Nest aus Baumwolle, Schattenspiele einer Korkenzieherhasel, Vogelstimmen und eine Performance-Künstlerin im Federkleid, die mit Tabak zeichnet: Die Ausstellung „You Are Splendid!“ ist das Ergebnis eines mehr als zweijährigen Forschungsprojektes, das die kolumbianische Künstlerin Maria José Arjona der Vogelwelt ihrer lateinamerikanischen Heimat gewidmet hat und die sich bis zum Ende der Ausstellung am 28. März noch ständig verändern wird. mehr

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (links) hat den Rathausschlüssel vom Stadtprinzenpaar Prinz Ingo I. (Borgmeier) (rechts) und Prinzessin Petra III. (Minneker) zurückerhalten. Mit dabei ist auch das Kinderprinzenpaar Lea I. (Kiefer) und Leon I. (Riesberg).

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert kann durchaus damit leben, wenn er mal nicht der Herr im Rathaus ist. „Ich genieße diese drei Tage, an denen die Narren den Rathausschlüssel hüten.“ Doch irgendwann geht auch die schönste Session vorbei, am Dienstag nach Ossensamstag hat das Stadtprinzenpaar den Rathausschlüssel wieder an den Oberbürgermeister zurückgegeben. Natürlich um 11.11 Uhr. mehr

Die Erkenntnisse aus der energetischen Analyse eines Wohngebäudes im Quartier Gartlage-Süd diskutieren zwei Energieberater mit der Eigentümerin und den Zuschauern. Am Donnerstag, 11. Februar, von 18 bis 20 Uhr, erfahren Gäste in der Backhausschule, Hackländerstraße 8 (Raum 9b), wie energetische Fakten und persönliche Wünsche und Möglichkeiten der Hauseigentümerin zusammenfinden. mehr

Die Zuwanderung von Flüchtlingen und ihre Integration stellen Bund, Länder und Kommunen vor große Herausforderungen. In einer Konferenz am 12. März mit Trägern der Flüchtlingssozialarbeit, Ehrenamtlichen und geflüchteten Menschen werden die Themen Wohnraum und Ankommen im Quartier, Sprache und Bildung, Qualifizierung und Arbeit, Kultur und Teilhabe sowie Vielfalt im Ehrenamt diskutiert. Anmeldungen sind bis zum 3. März möglich. Die Teilnahme ist begrenzt. mehr

„Hier kann ICH Karriere machen!“ lautet das Motto des dritten Karriere Clip-Award. Gemeinsam mit dem Verein für Wirtschaftsförderung Osnabrück (VWO) sucht die Wirtschaftsförderung Osnabrück auch im Jahr 2016 wieder die besten Clips zu Karrierechancen am Standort Osnabrück. Die Videos müssen bis spätestens 15. März  vorliegen. mehr

Bis zum 8. April nimmt die städtische Musik- und Kunstschule noch Anmeldungen für ihre Begabtenförderung an: Die Studienvorbereitende Ausbildung (SVA) richtet sich an Jugendliche, die sich auf eine Aufnahmeprüfung für ein Musikstudium vorbereiten möchten. Neben dem instrumentalen Hauptfach (auch Gesang, auch Jazz/Rock/Pop) werden Fächer wie Zweitinstrument, Gehörbildung, Tonsatz, Chor und Orchester angeboten. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen