Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Tote in Barcelona

Durch einen terroristischen Anschlag im Herzen Barcelonas starben gestern 13 Menschen, dutzende wurden verletzt. Die Friedensstadt Osnabrück trauert um die Opfer sinnloser Gewalt.

Im Stadtteil Hafen wurden mögliche Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg geortet. Für die notwendigen Maßnahmen müssen am Dienstag, 22. August, rund 6500 Personen aus den Stadtteilen Hafen und Sonnenhügel ihre Häuser und Wohnungen räumen und bis 17 Uhr den Evakuierungsbereich verlassen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

In Osnabrück und Münster wurde am 25. Okober 1648 der Westfälische Frieden geschlossen und somit der Dreißigjährige Krieg in Europa beendet. Seitdem wird dieser Tag jedes Jahr mit einem bunten Veranstaltungsprogramm von Vorträgen, Konzerten, Festen und Gottesdiensten bis hin zu Filmen und Ausstellungen gefeiert. mehr

Foto: © Peter Eickmeyer

Vom 19. Oktober bis 21. Januar wird im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum die Ausstellung „Der abenteuerliche Simplicissimus – Eine Graphic Novel von Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer“ gezeigt.  mehr

Der Historiker und Autor Volker Issmer stellt am Mittwoch, 13. September, um 19 Uhr im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum seinen neuen Roman vor: „Alparslan – Eine politische Utopie“. Der Autor liest auf Einladung des Erich Maria Remarque-Friedenszentrum, des Geest-Verlags und des Literaturbüros Westniedersachsen. mehr

Seit das Porträt des großen Dichters Johann Wolfgang von Goethe ein Motiv des Fassadenbildes „Musikexpress“ ist, wird sein Geburtstag vor dem Bild gefeiert - mit Kartoffeltorte und einem offenen Mikrofon, an dem Literaten ihre Werke vortragen. Goethes Geburtstag war am 28. August 1749, in diesem Jahr wird am Sonntag, 27. August, ab 16 Uhr vorgefeiert. mehr

Foto: Stadt Osnabrück, Janin Arntzen

Demokratie ist ein hohes Gut. Deutschland gehört - weltweit gesehen - zu den wenigen Ländern, in denen die Bürger selbst entscheiden können, vom wem sie regiert werden möchten. In diesem Herbst dürfen die Niedersachsen gleich zweimal ihr Grundrecht auf Wahl ausüben: Bei der Bundestagswahl am 24. September und bei der vorgezogenen Landtagswahl am 15. Oktober.  mehr

Das ca. 300 Meter lange Teilstück des Grünzuges Westerberg schließt die letzte Lücke der Grünverbindung in Richtung Innenstadt und macht somit den „Grünen Finger Westerberg“ für Radfahrer und Fußgänger komplett erlebbar. Damit ist das Ziel, die Innenstadt mit dem Westerberg und dem Heger Holz zu vernetzen, erreicht. mehr

Neuer Unterstand am Piesberg. Foto: Stadt Osnabrück, Karl-Heinz Uthmann.

Auf dem Piesberg gibt es jetzt einen Unterstand zum Schutz gegen Unwetter. Das Projektbüro Piesberg hat den Unterstand aus einem aufgegebenen Mobilfunk-Container gebaut, der zuvor auf der künftigen Abbaufläche des Steinbruch-Betreibers CEMEX stand. Er steht jetzt neben dem Panorama-Schild in der Nähe des Aussichtsturmes.  mehr

Der Seniorenstützpunkt im Seniorenbüro der Stadt Osnabrück veranstaltet ab Herbst einen Kurs für Menschen, die Seniorenbegleiter werden möchten. In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung lernen Ehrenamtliche in 50 Theorie- und 20 Praxisstunden, wie sie den Alltag von Seniorinnen und Senioren beleben und ihnen das Gefühl von Einsamkeit nehmen können. Für Freiwillige gibt es am Donnerstag, 31. August, um 15.30 Uhr eine Informationsveranstaltung bei der Evangelischen Erwachsenenbildung, Anna-Gastvogel-Straße 1. mehr

In der 17. Osnabrücker Kulturnacht am Samstag, 26. August, dreht sich thematisch alles um das Thema „Wort” – angelehnt an das Jubiläum „500 Jahre Reformation“. Doch mit einem Wort lässt sich die Kulturnacht mit ihren zahlreichen kulturellen Blickfängen für Jung und Alt schon längst nicht mehr beschreiben. mehr

Von links: Dr. Casper Grim und Physiotherapeut Maik Schwarzbach in Breslau; Foto: Klinikum Osnabrück

„Mich haben neben Squash vor allem Speedklettern und Kanupolo fasziniert. Es ist wirklich spektakulär, was die Athleten in diesen Sportarten leisten.“ Dr. Casper Grim ist immer noch schwer begeistert. Der Mediziner, der im Klinikum Osnabrück arbeitet, war jetzt bei den „World Games“ – den Weltspielen der nichtolympischen Sportarten, die vom 20. bis 30. Juli im polnischen Breslau (Wroclaw) ausgetragen wurden – erneut als Leitender Mannschaftsarzt des deutschen Teams dabei. mehr

Madú und Jens Hasekamp lernten sich in Peru kennen und leben heute gemeinsam in Osnabrück. (Fotograf unbekannt); © Felix-Nussbaum-Haus / Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück

Bereits seit vielen Jahren bemüht sich Osnabrück um eine geregelte Integration in der Osnabrücker Region. Die Entwicklung der vergangenen Monate brachte dabei neue Herausforderungen. Anke Fedrowitz als Mitglied des Migrationsbeirates der Stadt stellt am Donnerstag, 24. August, um 17 Uhr die aktuellen Konzepte der Integrationsarbeit vor und zur Diskussion. mehr

Das Wasser sprudelt wieder: Till Ossenbrügge schaut jetzt einer Fontäne hinterher. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein.

Das Wasser unter der Skulptur „Der Spezialist“ von Hans Gerd Ruwe sprudelt wieder. Die Figur ist auch bekannt als „Till Ossenbrügge“. Zuletzt war der Brunnen an der Wittekindstraße in der Einmündung in den Haseuferweg außer Betrieb. Die Kollegen des städtischen Eigenbetriebs Immobilien- und Gebäudemanagement haben ihn mit Unterstützung des Osnabrücker ServiceBetriebs und der Stadtsparkasse repariert. mehr

Im Anfänger-Gitarrenkurs für Jugendliche ab 13 Jahren im Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße sind noch Plätze frei. Der Kurs findet bis zum 19. Dezember immer dienstags von 17 bis 18 Uhr statt. Unter professioneller Anleitung erlernen die Jugendlichen das Akkordspiel und die Rhythmustechnik anhand von bekannten Songs. mehr

Das Standesamt nimmt am Mittwoch, 30. August, keine Anmeldungen von Eheschließungen und Lebenspartnerschaften sowie „Besondere Beurkundungen“ entgegen.  mehr

Nach rund 100 Tagen hat die neue Geschäftsführerin der WFO, Marina Heuermann, eine erste Bilanz gezogen. Ein neues Wirtschaftsförderungskonzept und ein breiter Beteiligungsprozess zu den zukünftigen Schwerpunkten sollen den Wirtschaftsstandort Osnabrück sichern und entwickeln helfen. Gleichzeitig möchte sich die Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO) ab sofort mehr Zeit für Unternehmen und Investoren nehmen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Os kalender orange RGB neu

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen