Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück


Vor der Ratssitzung am Dienstag, 30. Mai, appelliert Oberbürgermeister Wolfgang Griesert an die Ratsmehrheit: „Meines Erachtens können wir am Neumarkt weitermachen, brauchen keine Zeit mehr zu verlieren, müssen uns in der endgültigen verkehrlichen Nutzung noch nicht festlegen. Diese Entscheidung können wir besonnen mit Vernunft und Intelligenz nach Ende der Baumaßnahmen treffen. Wir sollten den Neumarkt jetzt endlich umgestalten, ohne Chancen zu verbauen oder uns ohne gesicherte Erkenntnisse heute schon für die nächsten 50 Jahre festlegen.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Eversburg, Hafen findet statt am Mittwoch, 7. Juni 2017, 19.30 Uhr, Jugendzentrum Westwerk, Atterstraße 36. Ein rollstuhlgerechter Zugang zum Gebäude ist vorhanden. mehr

Wegen der Vorbereitungen für die Ausstellung „Canakkale Art Walk: Homeland“ ist die Villa Schlikker zur Zeit geschlossen.  mehr

Das Schild zum Gesellenaufstand 1801

Inmitten der Gartlage wird es demnächst eine großformatige und reich bebilderte Informationstafel geben. Erinnern soll die massive Eichenkonstruktion an den im Jahre 1801 gewaltsam niedergeschlagenen Aufstand Osnabrücker Handwerksgesellen. Die Auseinandersetzung auf dem Areal des alten Gasthauses Gartlage besitzt in der Osnabrücker Stadtgeschichte einen hohen Stellenwert. Dies gilt nicht zuletzt deshalb, weil das Geschehen zugleich als der wohl blutigste Arbeitskampf in die örtliche Historie eingegangen ist. mehr

Blick auf die Hase mit den Grundstücken der Großen Straße: Aufnahme von Rudolf Lichtenberg, um 1910. © PR, Museum Industriekultur

Pläne für bisher unbekanntes Wannenbad an der Hase bei Recherchen für neue Sonderausstellung im Museum Industriekultur entdeckt mehr

Prof. Dr.-Ing. Susanne Hofmann, die Baupiloten, und Seda Rass-Turgut in der zweiten
Podiumsdiskussion. Quelle: Dietrich Hackenberg

Nachdem auf der ersten Kommunalkonferenz des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im vergangenen Jahr in Berlin Fragen der Integration als Zukunftsaufgabe integrierter Stadtentwicklungspolitik und innovativer Wohnraumschaffung zum Thema gemacht wurden, lud das Ministerium nun am 20. März 2017 zur zweiten bundesweiten Kommunalkonferenz „Integration vor Ort leben“ nach Dortmund ein.  mehr

Das Osnabrücker Wappen-Rad, Grafik: Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Eine öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Osnabrück findet statt am Dienstag, 30. Mai 2017, 17 Uhr, Rathaus, Ratssitzungssaal. Einlasskarten sind ab Samstag, 27. Mai, 9 Uhr, bei der Rathausinformation im Erdgeschoss des Rathauses erhältlich. Der Sitzungssaal ist rollstuhlgerecht zu erreichen.  mehr

In einer internationalen Jugendbegegnung besuchen 16 Jugendliche aus Osnabrücks türkischer Partnerstadt Çanakkale für zehn Tage die Friedensstadt. Um einen guten Einblick in die deutsche Kultur zu erhalten und den Kontakt zu Gleichaltrigen herzustellen, sucht der städtische Fachdienst Jugend Gastfamilien, die die Jugendlichen für drei Tage (zwei Nächte) von Montag, 26. Juni, bis Mittwoch, 28. Juni, aufnehmen können.  mehr

Das Team Elterngeld/Unterhaltsvorschuss ist wegen eines Umzugs von Mittwoch, 31. Mai, bis Freitag, 2. Juni, geschlossen und nur eingeschränkt telefonisch erreichbar. mehr

Stolpersteinverlegung in Osnabrück für die Familie van Pels; Foto: Angela van Brill; © Stadt Osnabrück. Büro für Friedenskultur

Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat Mitte der 1990er Jahre das Projekt „Stolpersteine“ ins Leben gerufen. Die Steine erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus. Am Mittwoch, 31. Mai, werden in Osnabrück fünf neue sogenannte Stolpersteine verlegt. Sie sind mit einer beschrifteten Messingplatte versehen und werden vor dem letzten freiwilligen Wohnort oder der Arbeitsstätte der Osnabrückerinnen und Osnabrücker in den Gehweg eingelassen. Finanziert werden die Steine durch Patenschaften. Vereine, Kirchengemeinden und Schulen. Viele Privatpersonen spenden die erforderlichen 120 Euro, mit denen die Kosten für den Stein und die Verlegung abgedeckt sind. mehr

Druck aus der Grafikfolge „Danse Macabre“ von Frans Masereel (1941); Memento mori. Sammlung Fritz Roth, Bergisch Gladbach

In der diesjährigen Reihe der „Werkgespräche“ widmet sich das Felix-Nussbaum-Haus / Kulturgeschichtliche Museum Osnabrück in Zusammenarbeit mit dem Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. insbesondere dem Schwerpunktthema „Totentanz“. Darüber hinaus wird die Rolle der Kunstgeschichte in der Gegenwart thematisiert. Am Mittwoch, 7. Juni, 16.30 Uhr, geht es bei Hans Peterse im Felix-Nussbaum-Haus um Frans Masareels Zyklus „Dance Macabre“.  mehr

Titelseite des Wegweisers "Was ist wichtig in der Zeit rund um die Geburt? – Informationen für (werdende) Eltern in der Stadt Osnabrück", Illustration: Antje Püpke

Sie werden bald Mutter oder Vater? Herzlichen Glückwunsch! Das ist eine aufregende, besondere Zeit. Vieles muss für das Baby vorbereitet werden. Unser Wegweiser „Was ist wichtig in der Zeit rund um die Geburt?" stellt für Sie zusammen, was Sie in der Schwangerschaft und nach der Geburt bedenken und welche Dinge Sie erledigen müssen. mehr

Von links: Stefan Zumstrull (Landkreis Osnabrück), Axel Friederichs mit Bodo Zehm (Stadt- und Kreisarchäologie) und Osnabrücks Stadtrat Wolfgang Beckermann vor dem historischen Ratsbrunnen am Markt, der 1985 unter anderem von Axel Friederichs ausgegraben worden ist. Foto: Stadt Osnabrück, Gerhard Meyering

Bereits seit den Neunzigerjahren arbeitet er projektbezogen bei der Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück, seit 2003 ist er stellvertretender Leiter und ab dem 1. Juni Nachfolger von Bodo Zehm: Die Rede ist von Axel Friederichs, den Stadtrat Wolfgang Beckermann und Stefan Zumstrull vom Landkreis Osnabrück, am Dienstag, 23. Mai, als neuen Leiter der Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück vorgestellt haben. mehr

Von links: Frank Mayer von Gay in May, Rosa-Courage-Preisträger Volker Beck und die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth; Foto: Stadt Osnabrück, Gerhard Meyering

Volker Beck erhält den „Rosa Courage“-Preis 2017. Damit zeichnet das Team der schwul-lesbischen Kulturtage „Gay in May“ in Osnabrück den Politiker für sein Engagement für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender aus. Die Übergabe des Preises fand am Montag, 22. Mai, im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses statt. Die Laudatio hielt die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth. mehr

Das Familien- und Kinderservicebüro ist wegen eines Umzugs von Montag, 29. Mai, bis Mittwoch, 31. Mai, geschlossen. Unter der Service-Hotline 0541 323-4340 ist das Team in dringenden Angelegenheiten erreichbar. mehr

Größtenteils fertig ist der Grünzug, der entlang der Nette naturnah neu gestaltet wurde. Dort hindurch führt teilweise auch der neu angelegte Radweg der Römereschstraße. Foto: Claudia Sarrazin

Die Baumaßnahmen in der Römereschstraße konnten nach gut einem Jahr Vollsperrung fertiggestellt werden. Die Kosten dafür betrugen rund 4,5 Millionen Euro: Oberbürgermeister Wolfgang Griesert gab die Straße gemeinsam mit Stadtbaurat Frank Otte sowie Matthias Hackmann, Leiter Netzservice SWO Netz GmbH, Jürgen Schmidt, stellvertretender Fachbereichsleiter Geodaten und Verkehrsanlagen sowie Jürgen Dieker, städtischer Bauleiter und Vertretern der beteiligten Baufirmen wieder frei. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Os kalender orange RGB neu

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen