Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros arbeiten intensiv daran, dass jeder, der wählen darf, auch wirklich seine Stimme abgeben kann. Die Kolleginnen und Kollegen kümmern sich zum Beispiel darum, dass die Benachrichtigungen passend verschickt werden und die Briefwahl reibungslos läuft. Sie betreuen die Wahlhelfer und setzen Wahlvorstände zusammen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Im September findet in der Osnabrücker Innenstadt wieder der beliebte Nachtflohmarkt statt. An über 500 Ständen wird fast alles angeboten, was bei Flohmarktbegeisterten das Herz höher schlagen lässt. Der Flohmarkt beginnt am Samstag, 3. September, um 21 Uhr und endet am Sonntag, 4. September, um 12 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Platzvergabe findet nicht statt. mehr

Nähmaschinen rattern, Fahrräder beherbergen Grammophone. Güterzugräder, Windräder, Treibräder… Alles läuft rund am Piesberg! Das Motto des nächsten Bergfestes am Sonntag, 4. September lautet daher “wir dreh´n am Rad…”. An sieben Standorten zwischen der Felsrippe auf dem Berg und dem Piesberger Hafen präsentieren mehr als 100 Akteure Musik, Theater, Tanz und Exkursionen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Von links: Joseph Gebbe (Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V.), Cornelia Saure (Fachbereich Umwelt und Klimaschutz der Stadt Osnabrück), Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Andrea Hein (Museum am Schölerberg) und Dr. Gerhard Becker (Vorsitzender des Arbeitskreises Bildung der Lokalen Agenda 21) geben den Startschuss für den Wettbewerb „Klimastadt Osnabrück“. Foto: Stadt Osnabrück, Janin Arntzen

Osnabrück leistet als Klimastadt mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz einen regionalen Beitrag zum Schutz des Klimas. Ein neues Projekt ist der Wettbewerb „Klimastadt Osnabrück“. Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre aus Osnabrück können einzeln oder in Gruppen ihre Ideen und Vorstellungen zum Thema Klimaschutz ab dem 1. September einreichen. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2017. Bei den Präsentationsformen sind keine Grenzen gesetzt: Von A wie Ausstellung bis Z wie Zeitung ist alles möglich. Zu gewinnen sind Preise im Gesamtwert von bis zu 4.000 Euro. mehr

Der Osnabrücker Wirtschaftspreis steht im Jahr 2016 ganz im Zeichen von Existenzgründung und Startups. Mit der 6. Verleihung soll ein junges Unternehmen aus Stadt oder Landkreis Osnabrück ausgezeichnet werden. mehr

Morgenland Chamber Orchestra; Foto: Andy Spyra

Das Morgenland Festival Osnabrück widmet sich seit 2005 der faszinierenden Musikkultur des Vorderen Orients, von traditioneller Musik bis zu Avantgarde, Jazz und Rock. Mit dem Schwerpunkt auf einer Region, die als „Orient“ unmittelbar positive wie negative Klischeebilder hervorruft, hat sich das Festival zur Aufgabe gemacht, diesen Bildern ein möglichst authentisches entgegenzusetzen. Das Festival ermöglicht seinem Publikum und seinen Gästen die Begegnung mit dem Anderen als ein komplexes – mal verwandtes, mal inspirierend Fremdes. mehr

Grundsätzlich dürfen nicht mehr als drei Stimmen abgegeben werden, sonst ist der Stimmzettel ungültig. Nur wenn jemand drei Bewerber einer Partei gewählt hat und zusätzlich genau die Liste dieser Partei ebenfalls drei Mal, zählen die Stimmen. Allerdings nur die der Bewerber, nicht die der Liste. Screenshot: Stadt Osnabrück

Wann ein Stimmzettel gültig und vor allem, wann er ungültig ist, lässt sich einfach und bequem mit dem interaktiven Stimmzettel ausprobieren. Unter bestimmten Umständen können sogar sechs Kreuze gültig sein – gewusst wie. mehr

86 Zentimeter breit ist der größte Wahlzettel, der bei der Kommunalwahl am 11. September ausgegeben wird. Er gilt für den Wahlbereich 4, der sich von der Innenstadt bis Sutthausen und Nahne erstreckt. Foto: Stadt Osnabrück / Silke Brickwedde

Keine Frage, sie sind sehr, sehr groß. Beziehungsweise breit. Ganze 86 Zentimeter Breite misst der größte der Stimmzettel, die den Wählern in den insgesamt acht Wahlbereichen ausgehändigt werden. Damit ist dieser Stimmzettel in etwa so breit wie drei quer nebeneinander gelegte DIN-A-4-Zettel. mehr

Seit über einem Jahrzehnt trifft sich das „Forum Zeitgeschichte“, um unter dem Motto „Nie wieder Krieg!“ gemeinsam über die Zeit des Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg mit seinen Ursachen und Folgen und die Nachkriegszeit zu sprechen. Nach der Sommerpause geht es am Mittwoch, 14. September, 10.30 Uhr, weiter mit „Familienfeste“. mehr

Die Friedensstadt Osnabrück mit ihrer lebendigen Kulturszene ist maßgeblich auch geprägt von den Angeboten freier Kulturträger, Initiativen und Kulturschaffenden. Es können bis Donnerstag, 15. September, beim Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück Zuschüsse für Kulturprojekte des Jahres 2017 beantragt werden. mehr

Seit Juli untersuchen Grabungsleiter Dr. Daniel Lau und sein Team den Bereich an der Großen Rosenstraße und begeben sich auf die Suche nach Spuren für die Verbindung von Alt- und Neustadt um 1300. Foto: Stadt Osnabrück, Nina Hoss

Seit Anfang Juli ist die Osnabrücker Archäologie damit befasst, die vermutlich letzten noch erhaltenen Überreste eines größeren mittelalterlichen Baukomplexes nahe des Neumarkts freizulegen und zu dokumentieren. mehr

Wer am Tag der Kommunalwahl, am Sonntag, 11. September, keine Zeit hat zu seinem Wahllokal zu gehen, kann trotzdem problemlos seine Stimme per Briefwahl abgeben. Das geht im Vorfeld entweder von daheim oder direkt im Wahlbüro. Die Briefwahl wird immer beliebter: Bisher haben fast 7000 Menschen auf diese Weise  gewählt. 2011, bei der vergangenen Kommunalwahl, waren es zur gleichen Zeit 4200. (Stand am 25. August 2016.) mehr

Qigong gehört zu den fünf Säulen der chinesischen Medizin und gibt jedem Teilnehmer die Möglichkeit, selbst etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden zu tun. Die neuen Kurse finden ab dem 6. September statt. mehr

Eine öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Osnabrück findet statt am Dienstag, 30. August 2016, 17 Uhr, Rathaus, Ratssitzungssaal. Einlasskarten sind ab Samstag, 27. August 2016, 9 Uhr, bei der Rathausinformation im Erdgeschoss des Rathauses erhältlich. Der Sitzungssaal ist rollstuhlgerecht zu erreichen.  mehr

Im Rahmen der Ausstellung „Drunter & Drüber“ veranstaltet die Stadt- und Kreisarchäologie gemeinsam mit dem Historischen Seminar der Universität Osnabrück eine Veranstaltungsreihe, die einen Einblick in die bewegte Lebenswelt des 13./14. Jahrhunderts in Osnabrück bietet. Am Mittwoch, 31. August, findet um 19.30 Uhr in der Marienkirche der zweite Vortrag statt, in dem sich die Historikerin Tanja Kalmlage M.A. vom Lehrstuhl für Geschichte des Mittelalters der Universität Osnabrück mit der abwechslungsreichen Geschichte der mittelalterlichen Osnabrücker Hospitäler befasst  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen