Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück


Wie sehen die Einkaufsmöglichkeiten in Osnabrück aus? Wo ballen sich Geschäfte, wo gibt es möglicherweise eine Unterversorgung? Wie weit muss ein Bürger fahren, um Produkte des alltäglichen Bedarfs oder Fachartikel zu erwerben? Aber auch: Wie groß ist die Strahlkraft Osnabrücks als Oberzentrum in die Region? All dies wird durch das sogenannte Märkte- und Zentrenkonzept (MZK) bewertet, welches der Stadt seit 2001 einen Überblick über den Einzelhandel in Osnabrück verschafft.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Kleine Spielplatzexperten zeigen ihre Ideen: Im Hort in Eversburg wurden die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt ausgestellt, in der Kinder der Nachbarschaft den neuen Spielplatz am Rubbenbruchsee geplant haben. Foto: Robert Schäfer

Am Rubbenbruchsee soll im kommenden Jahr ein Quartiers- und Themenspielplatz gebaut werden. Deshalb hatte das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Osnabrück gemeinsam mit dem Kooperativen Hort – OGS Plus Eversburg die Kinder im Umfeld des Spielplatzes zu einer Zukunftswerkstatt eingeladen. In einem dreitägigen Workshop haben die Kinder gemeinsam mit Karin Wank und Rosa Jünemann vom Kinder- und Jugendbüro geplant, wie ihr Spielplatz zukünftig aussehen soll. Am Freitagnachmittag wurden das „Fantasieland“, der „Kinder-Abenteuerspielplatz“, der „Spiel-, Spaß- und Abenteuerspielplatz“ und „Der Abenteuerspielplatz“ im Hort offiziell vorgestellt. mehr

Neben Problemen mit der Müllabfuhr beschäftigt sich das nächste Bürgerforum Hellern am Donnerstag, 1. November, vor allem mit verkehrlichen Fragen: Nicht nur das neue Busliniennetz 2019 steht auf dem Programm, auch Probleme mit Fußwegen und Zebrastreifen sowie eine Verkehrsberuhigung an der Großen Schulstraße werden thematisiert.  mehr

Das Team Strategische Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Osnabrück hat in der neuen Ausgabe der Osnabrück Aktuell das Thema „Leben und Sterben in Osnabrück“ detailliert betrachtet. mehr

Bildnis des Graf Maximilian von Trauttmansdorff, Anselm von Hulle (1601-1674); Foto: Nationales Institut für Denkmalpflege der Tschechischen Republik

Vor 400 Jahren löste der Prager Fenstersturz den Dreißigjährigen Krieg aus, der 1648 nach langen Verhandlungen in Münster und Osnabrück durch den Westfälischen Frieden beendet wurde. Der böhmische Adelige Maximilian von Trauttmansdorff hat als führender Diplomat der Habsburger Monarchie maßgeblich zum Gelingen dieses Friedens beigetragen. mehr

Der Initiativkreis „Frauen und Glaube“ stellt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „After Work Café“ religiöse Einrichtungen vor. Bei einem Besuch  mit anschließendem Kaffee- und Teetrinken wird ein Austausch in Religions- und Glaubensfragen für Frauen angeboten. mehr

Mit Papa in die Werkstatt“ heißt das diesjährige Motto des 10. Osnabrücker Vätertags am Samstag, 27. Oktober, zu dem Väter mit ihren Kindern von 5 bis 12 Jahren in der Handwerkskammer unter professioneller Anleitung bauen, werken und gestalten können. Der Vätertag erfreut sich großer Beliebtheit und ist bereits eine Woche vor Anmeldeschluss ausgebucht. Auch die Warteliste ist voll.  mehr

Die niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza (links), Prof. Christian von Bar, Ingard von Bar und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Foto: Silke Brickwedde

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christian von Bar das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik verliehen. Die niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza händigte dem renommierten Wissenschaftler auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften das Verdienstkreuz im Friedenssaal aus. mehr

Die Bauberatung des Fachdienstes Bauordnung und Denkmalpflege der Stadt Osnabrück, Lohstraße 6, hat personell bedingt bis auf weiteres freitags geschlossen. mehr

Imagefilm der Friedensstadt Osnabrück; Screenshot Stadt Osnabrück

Historisch gesehen ist Osnabrück eine Friedensstadt. Ein neuer Imagefilm zeigt in wenigen beispielhaften Bildern, wie Frieden auch heute in der Stadt gelebt wird: mit dem Fest der Kulturen und dem Steckenpferdreiten, mit dem Felix-Nussbaum-Haus, der Drei-Religionen-Schule, den Städtebotschaftern – und traumhafter Musik von Robin Schulz. mehr

Wer einen wunderschönen Ausblick vom Piesberg genießen will, muss nicht extra rausfahren und auf Osnabrücks höchster Erhebung steigen. Es reicht ein Klick vom heimischen Rechner auf unsere Webcam, um ein 360-Grad-Panorama über Osnabrück und das Umland genießen zu können. mehr

Wann und wie erneuere ich eigentlich meine Heizungsanlage? Welche Technik ist die richtige und welche Fördertöpfe gibt es? In einer Vortragsveranstaltung am 23. Oktober geben die Stadtwerke Osnabrück Tipps und Infos, worauf es bei der Heizungsmodernisierung ankommt. mehr

Ab Montag, 15. Oktober, setzt die SWO Netz GmbH einen neuen Kanalhausanschluss in der Natruper Straße. Für die Arbeiten muss ein Abschnitt zwischen „Am Natruper Steinbruch“ und Albrechtstraße voll gesperrt werden. Die Maßnahme soll innerhalb einer Woche bis zum 19. Oktober abgeschlossen sein. mehr

Im Zuge einer Schadstellenbeseitigung auf der A 33 zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Lüstringen und Schinkel müssen beide Fahrtrichtungen vom 19. Oktober, 20 Uhr, bis 20.Oktober, 5 Uhr, voll gesperrt werden.  mehr

Gemeinsam für den Frieden und Umweltschutz: Gut 70 Vertreter unterschiedlicher Religionen und Konfessionen aus Osnabrück und Münster trafen sich am Dienstagabend im Osnabrücker Rathaus zum vierten Treffen der Religionsgemeinschaften. Foto: Robert Schäfer

Mit dem vierten Treffen der Religionsgemeinschaften aus Münster und Osnabrück wollten am Dienstagabend gut 70 Vertreter unterschiedlicher Religionen und Konfessionen im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses nicht nur ein Zeichen für Toleranz, Solidarität und Frieden setzen, sondern es auch mit einem Appell verbinden, achtsam, nachhaltig und ressourcenschonend mit der natürlichen Mitwelt umzugehen, so dass es auch zukünftigen Generationen möglich sein wird, mit der Natur in Einklang zu leben.  mehr

Zeigten sich erfreut über die gute Resonanz. Von links: Siegfried Averhage, Geschäftsführer der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land, Susanne Menke, Prokuristin der oleg Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft, Marina Heuermann, Wirtschaftsförderung Osnabrück sowie Frank Otte, Stadtbaurat der Stadt Osnabrück.

Hoch erfreut über die große Publikumsresonanz auf der Expo Real sind die Vertreter von Landkreis und Stadt Osnabrück, die den Wirtschaftsraum auf einem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsens präsentieren. Siegfried Averhage, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land (WIGOS), sieht in der Teilnahme einen wichtigen Schritt für die Zukunftsentwicklung des Standortes: „Nach einem Tag auf der Messe ist es noch früh für ein Resümee, aber wir stellen schon ein starkes Interesse an unserer Wirtschaftsregion fest. Wir sind mit dem Ziel angetreten, bestehende Kontakte zu Investoren und Projektentwicklern zu vertiefen und natürlich neue Kontakte zu knüpfen. Die Gespräche, die wir bereits führen konnten, stimmen uns da sehr optimistisch.“  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Os kalender orange RGB neu

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen