Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Startseite mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Unter dem Motto „Wir sind im Garten” erwartet die Besucher der Osnabrücker Kulturnacht am 5. September in der Altstadt bis nach Mitternacht eine Vielzahl interessanter kultureller Blickfänge für Jung und Alt. Künstlerinnen und Künstler, Museen, Kulturzentren, Kirchen, Theater, Initiativen und... mehr

Am Sonntag, 6. September öffnen die Einzelhändler in der Osnabrücker Innenstadt von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte. Die Lotter Straße feiert bereits ab Freitag, 4. September ihr „Lotter Straßenfest“ mit vielen tollen Aktionen und Angeboten. Kulturinteressierte kommen an diesem Wochenende ebenfalls auf... mehr

Regelmäßig melden sich Menschen bei der Stadt Osnabrück, die für Flüchtlinge spenden möchten. Die Hilfsbereitschaft ist groß.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Die Stadt Osnabrück sucht zum 01. August 2016 erneut Nachwuchskräfte in verschiedenen Ausbildungsberufen sowie dem Bachelorstudiengang „Öffentlich Verwaltung“. Neben den klassischen Verwaltungsberufen bietet die Stadt wie immer auch Ausbildungen in der Stadtbibliothek, bei den Gärtnern oder im IT-Bereich an. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2015. mehr

Noch einige Plätze frei sind bei den Projekten des 5. Osnabrücker Freiwilligentages am Samstag, 12. September. Wer mag, kann zum Beispiel dabei helfen, den Platz bei der „Möwe“ neu zu gestalten. Oder eine Benjeshecke bauen - zusammen mit der Grundschule Sutthausen und der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land e.V.  Andere möchten vielleicht ihre Kreativität beim Häkel- und Strickgraffiti ausleben. „Der Freiwilligentag hat für alle Interessen ein Projekt“, sag Corinna Maier aus dem ehrenamtlichen Vorbereitungsteam. mehr

Gäste aus China im Friedenssaal: (von links) Vizeparteisekretär Haijian Lie, Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Dr. Martin Schwanholz und Yi Liu,  die stellvertretende Parteisekretärin des Stadtteils Shunde (Foshan). Foto: © Stadt Osnabrück

Die Stadt Osnabrück hatte am 2. September Besuch aus China. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert empfing eine Gruppe aus der Stadt Foshan in der Provinz Guangdong. Ziel war es, eine Chinesisch-Deutsche Industriestädteallianz ins Leben zu rufen. Osnabrück ist angeboten worden, sich dieser Allianz anzuschließen. Bisher sind Bremen, Aachen und Wuppertal mit dabei sowie zehn chinesische Städte. mehr

Die Ausstellung „Konkret mehr Raum - Konstruktivistische Verunsicherungen – Raumkonzepte – Re-Visionen“ in der Kunsthalle Osnabrück, dem Felix-Nussbaum-Haus und dem Kulturgeschichtlichen Museum geht zu Ende. Wer die vielbeachtete Ausstellung noch nicht gesehen hat, hat bis Sonntag, 13. September, Gelegenheit dazu. Öffentliche Führungen finden Sonntag, 6. September, und Sonntag, 12. September, jeweils um 16 Uhr statt. Die Kosten für die Führung betragen drei Euro. Treffpunkt ist die Kunsthalle. mehr

Wenn ein Mensch wiederbelebt werden muss, kommen oft auch diejenigen in Not, die wiederbeleben wollen, aber nicht wissen, wie das eigentlich geht. Daher nutzen Notfallmediziner die Kulturnacht am Samstag, 5. September, um Interessierten zu zeigen, was sie in einem solchen Notfall machen müssen. Beteiligt sind der Rettungsdienst der Stadt Osnabrück, zu dem die Berufsfeuerwehr und die Hilfsorganisationen ASB, FKT, JUH und MHD gehören, sowie Notfallmediziner des Klinikums Osnabrück. mehr

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Fledder, Schölerberg findet statt am Mittwoch, 16. September 2015, 19.30 Uhr, Grundschule am Schölerberg (Aula), Jellinghausstraße 24. mehr

Georges Bizets „Carmen“ in einer Inszenierung von Adriana Altaras

Die Spieltriebe stehen vor der Tür und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bevor es soweit ist, darf aber zunächst ein echter Opernklassiker die Theatersaison in Osnabrück eröffnen: Georges Bizets „Carmen“, in einer Inszenierung von Adriana Altaras, unter der Musikalischen Leitung des 1. Kapellmeisters Daniel Inbal, ist wieder ans Theater am Domhof zurückgekehrt. Erneut ist Almerija Delic in der Rolle der Carmen zu erleben. Gespielt wird das Stück bis Januar 2016. mehr

Die Kulturnacht steht vor der Tür – und auch in diesem Jahr kann man dabei tief in die Theaterwelt eintauchen: Am Samstag, 5. September, öffnet das Theater Osnabrück ab 18.00 Uhr seine Türen und lässt das Publikum einen Blick auf die neue Spielzeit und hinter die Kulissen werfen.  mehr

Das nächste Treffen des „Forums Kriegskinder und Kriegsenkel“  findet am Dienstag, 13. Oktober, um 19 Uhr in der Villa Schlikker statt. Der Eintritt ist frei. mehr

Im Rahmen des Kulturjahres 2015 der Stadt Osnabrück „Wir sind im Garten“ wurde von der Stadt Osnabrück, der Hochschule Osnabrück und dem bdla Niedersachsen +  Bremen ein Nachwuchswettbewerb ausgelobt. Beteiligt wurden Studierende der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, der Hochschule Osnabrück und der Universität Hannover. Die drei Gewinner-„Pop-Up-Gärten“ werden als temporäre Installationen auf dem Marktplatz zur Kulturnacht am kommenden Samstag, 5. September, präsentiert. mehr

Jaqueline Feldmann

Comedyfreunde kommen am Sonntag, 13. September, im Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink, Hauswörmannsweg 65, auf ihre Kosten. Zu Gast ist Jaqueline Feldmann, aufstrebende und erfolgreiche Jung-Comedian aus Lüdenscheid mit ihrem Programm „Zum Glück verrückt“. Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn um 19 Uhr. mehr

Keine weiteren Ausstellungen in diesem Jahr im StadtGalerieCafé

Wegen der Konsolidierung der Haushaltssperre finden in diesem Jahr keine weiteren Sonderausstellungen im StadtGalerieCafé statt.

Der Quartierstreff Dodesheide-Ost veranstaltet einen Flohmarkt für Kinder und Familien am Sonntag, 6. September, von 15 bis 18 Uhr auf der Wiese am Dodeshausweg 73.  mehr

Aktuell liegen die neuen Fahrpläne der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) vor, die seit  dem 3. September (Schulbeginn) Gültigkeit haben. Leider hat die Druckerei beim Fahrplanbuch 1 (Stadt Osnabrück/Belm) zwei unterschiedliche Varianten geliefert.  mehr

Die umfassende Kanalerneuerung in der Bramscher Straße Höhe der Bahnunterführung Hasetor liegt vor dem Zeitplan. Die Stadtwerke Osnabrück gehen nach derzeitigem Stand davon aus, die Arbeiten früher als geplant abschließen zu können. Ursprünglich war der 18. November als spätester Fertigstellungstermin anvisiert worden. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen