Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Der Hauswörmannsweg wird zur Rennstrecke: Mehr als 130 Pilotinnen und Piloten und 5000 Besucher werden Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 5. Mai, zum Seifenkistenrennen erwartet. Beginn ist um 9 Uhr, die Veranstaltung endet gegen 19 Uhr mit der Siegerehrung. mehr

Es sah ein wenig aus wie beim Mikado: Das Einbringen der Stahlträger für den ersten der drei Stege, die künftig im Bereich „Öwer de Hase“ über den neu geöffneten Flussabschnitt führen, war ein imposanter Anblick. Erstmals rückte am Sonntag, 24. April, ein großer Autokran auf der Baustelle an der Hase an, mit dem zehn große Stahlträger in den gerade freigelegten Flussabschnitt gehoben wurden. Diese bilden künftig den Unterbau für einen Teil der geplanten Steg- und Brückenkonstruktion.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Zahlreiche Brunnen in Osnabrück müssen noch saniert werden, einige sind schon saniert worden – so der Steckenpferdreiterbrunnen, der dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren generalüberholt und im Sommer des vergangenen Jahres neben der Katharinenkirche wieder aufgestellt wurde. Die Sanierung anderer Brunnen ist schwierig und teuer und wird daher noch einige Jahre brauchen. mehr

Que(e)r durch Afrika will dieses Jahr vom 1. Mai bis 1. Juni das schwul-lesbische Kulturfestival Gay in May in Osnabrück gehen. Der Rosa Courage Preis wird feierlich am 1. Juni um 19 Uhr im Rathaus an die Frauenrechtlerinnen Liz Frank und Elizabeth Khaxas aus Namibia verliehen. mehr

In Open Windows IV stellen sechs Tänzer-Choreografen in eigenen Stücken Fragen an sich selbst und ihre Biografie. Antworten, die sie suchen, Überlegungen, die sie anstellen, formulieren sie auf choreografisch unterschiedliche Art und Weise. Diese sechs so unterschiedlichen choreografischen Handschriften versprechen einen vielgestaltigen Tanzabend im emma-theater.  mehr

“Come as you are“ - Kurt Cobains melancholische Hymne an die Außenseiter dieser Welt ist Namensgeber für ein hochkarätig besetztes Festival: Christian Steiffen, Tommy Schneller, Kai Strauss, Die angefahrenen Schulkinder, 777 - Triple Seven, Seven PM und Toja haben am 6. Mai auf der Bühne der Lagerhalle e.V. einen gemeinsamen Auftrag: ein Zeichen setzen für Toleranz. Denn alle zusammen sprechen eine Sprache, in der es keine Außenseiter gibt: Musik! mehr

Das Bundesprogramm „Kommunale Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte“ ist eines der Themen, über das die Mitglieder des Sozial- und Gesundheitsausschusses am Mittwoch, 4. Mai, sprechen. Dabei geht es um eine Förderung, die zunächst für zwei Jahre gewährt wird und die die Integration von geflüchteten Menschen unterstützen soll.  mehr

Wer als Flüchtling in Deutschland in seinem erlernten Beruf arbeiten möchte und dazu wissen muss, ob und wie der Berufsabschluss dazu anerkannt werden kann, bekommt Antworten auf alle wichtigen Fragen über die praktische Smartphone-App „Anerkennung in Deutschland“.  mehr

Die Installation mit Nazi-Reliquien aus der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung in der Villa Schlikker wurde 2005 von Jan Hoet für die Präsentation in seiner Ausstellung „(my private) Heroes“ im Marta in Herford ausgewählt. Installation im „Haus der Erinnerung – Alltagskultur 20. Jahrhundert“, Osnabrück 2004; Fotografie: Christian Grovermann, Osnabrück; © Felix-Nussbaum-Haus/Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück

Wie lässt sich Gewalt als zentrales historisches Phänomen ausstellen? Welche Rolle spielen dabei die Orte der Präsentation und der Grad ihrer Authentizität? Wo und wie unterscheiden sich Museen, Gedenkstätten und Dokumentationszentren als Lern- und Erinnerungsorte sowie als Vermittlungsinstanzen für historisches Bewusstsein, insbesondere mit Blick auf die NS-Geschichte und ihre fortbestehende gesellschaftspolitische Bedeutung? mehr

Der 1. Mai fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Für einige Einrichtungen wie zum Beispiel für die Museen gelten Sonderöffnungszeiten. Die nicht aufgeführten städtischen Fachbereiche und Einrichtungen sind am Sonntag, 1. Mai, geschlossen. mehr

„Fahr mit ins Blaue!“ – die FreizeitBus-Saison startet wieder. Auf vier Routen haben interessierte Wanderer, Radfahrer und Ausflügler ab dem 1. Mai an Sonn- und Feiertagen die Möglichkeit, mit den vier FreizeitBussen der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) Ausflüge zu unternehmen. Bis einschließlich 3. Oktober können Fahrgäste – ob mit oder ohne Rad – das Osnabrücker Land und die Umgebung bequem ab Osnabrück mit der ganzen Familie entdecken. Ein Ziel: der Dümmer-See. Interessierte aus Osnabrück und Umgebung können mit dem FreizeitBus Dümmer bequem den zweitgrößten Binnensee Niedersachsens und das Erholungsgebiet Dammer Berge erreichen. mehr

Nico Dostals erfolgreichstes Bühnenwerk wurde 1933 uraufgeführt und thematisiert das spannungsreiche Hin und Her zwischen dem heiteren Schein käuflicher Unterhaltung und seiner Unterwanderung durch politischen Aktionismus. Mit großen Chornummern, schwungvollen Jazzrhythmen und zarten Liebesduetten bringt Dostal das ferne Anderswo mit südamerikanischem Flair zusammen. Mit Clivia stellt sich Bernd Mottl zum ersten Mal am Theater Osnabrück vor. Für das komische Fach hegt der vielgefragte Regisseur ein besonderes Interesse. Osnabrücks Erster Kapellmeister Daniel Inbal lenkt vom Graben aus die schmissige Reise durch Boliguay. mehr

Forum Kriegskinder und Kriegsenkel, Zeitzeugenführung Moller 17032009

In diesem Jahr wird sich das „Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ in der Villa Schlikker intensiv mit den Spuren von Krieg, Flucht und Vertreibung gestern und heute befassen. Am Dienstag, 3. Mai, 19 Uhr, diskutiert das Forum „Kriegskinder und Kriegsenkel“ in der Villa Schlikker über „Familiengedächtnis ‚Krieg – Flucht – Vertreibung‘ (2)“.  mehr

„Gemeinsam zum Ziel auf der gleichen Seite des Weges“ steht in alt-chinesischen Schriftzeichen auf dem Banner. Das wünscht sich Oberbürgermeister Wolfgang Griesert für die etwa 60 Studenten aus China, die nun eine Zeit in Osnabrück leben und lernen.

Mit einem freundlichen „nǐ hǎo“, also „Guten Tag“ hat Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert am 21. April 60 chinesische Studenten aus Hefei im Rathaus begrüßt. Die Männer und Frauen studieren an der Hochschule und Universität in Osnabrück – viele in der Fachrichtung Logistik. Seit mehr als 25 Jahren besteht zwischen Osnabrück und Hefei eine Freundschaft, die 2006 mit einem Vertrag besiegelt wurde.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen