Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Flucht und Integration sind im Fokus von Politik und Öffentlichkeit und erfordern an vielen Stellen in der Osnabrücker Gesellschaft neues Denken. Gemeinsam haben Stadtrat Wolfgang Beckermann und die Integrationsbeauftragte Seda Rass-Turgut das vom Stadtrat verabschiedete Konzept vorgestellt: „Von der Erstaufnahme zur Überleitung in die Regelsysteme“. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Foto: © Studio Dannenmann

Der Foto-Workshop mit Michael Dannenmann am Samstag, 3. Februar, im Felix-Nussbaum-Haus des Museumsquartiers Osnabrück ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. mehr

Die Integrationsbeauftragte der Stadt Osnabrück, Seda Rass-Turgut, Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (Mitte) und Dr. Claas Beckord, Teamleiter Strategische Stadtentwicklung und Statistik laden Menschen mit Migrationshintergrund dazu ein, sich an der Umfrage „Gestalte deine Stadt“ zu beteiligen. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

In Osnabrück ankommen und leben – was bedeutet das für mehr als 50.000 Menschen, deren Wurzeln in mehr als 140 unterschiedlichen Ländern der Welt reichen und die in der Friedensstadt eine (neue) Heimat gefunden haben? Unter dem Motto „Gestalte Deine Stadt“ lädt die Stadt Osnabrück zur Teilnahme an einer Online-Umfrage ein, die in mehreren Sprachen vorliegt. mehr

Bild: NDR

Bundesweit haben sich 41 Kommunen maximale Klimaziele gesetzt und sich vorgenommen, die Treibhausgasemission extrem zu senken. Darunter auch die Stadt Osnabrück. Seitdem retten sogenannte Foodsaver Lebensmittel vor dem Müll, tüfteln Ingenieure in der Garage an einem innovativen E-Mobil und macht ein Handwerker alle Fahrten mit dem Lastenrad. Die Osnabrücker zeigen, was es bringt, einfach etwas zu tun. Der NDR zeigt am Freitag, 19. Januar, um 20.15 Uhr einen Bericht über Osnabrücker Bürger, die den Klimaschutz nicht der Politik überlassen. mehr

Jan Decker liest in den Altstädter Bücherstuben aus seinem Roman „Der lange Schlummer“. Bildrechte: Jan Decker

Jan Decker stellt am Montag, 29. Januar, um 19 Uhr seinen Roman „Der lange Schlummer“ vor. Jan Decker kommt auf Einladung der der Altstädter Bücherstuben und des Literaturbüros Westniedersachsen. Beginn ist um 19 Uhr in den Altstädter Bücherstuben, Bierstraße 37. Der Eintritt kostet sieben Euro, Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0541-26391. mehr

Das Erich Maria Remarque Friedenszentrum zeigt vom 28. Januar (Eröffnung: 11.30 Uhr) bis 8. April die Ausstellung „Goodbye, Motherland“ mit Fotografien von Andrei Liankevich. Die Ausstellung wird im Rahmen des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus eröffnet. mehr

Prof. Dr. Stephan Rammler spricht am Donnerstag, 25. Januar, 19.30 bis 21 Uhr, im neuen Projektbüro am Berliner Platz 1 zum Thema Mobilität. Unter dem Motto „Warum der Mobilitätswandel nicht Verzicht, sondern Bereicherung ist…“ können alle Beteiligten im Rahmen eines Sofagesprächs ihre individuellen Fragen an Prof. Dr. Rammler richten.  mehr

Eine Mutter mit ihrem Kind im kriegszerstörten Osnabrück; Fotografie von unbekannt, Osnabrück, um 1944; © Museumsquartier Osnabrück. Kulturgeschichtliches Museum, E 3134

Zu dem Thema „Frauen in der Kriegs- und Nachkriegszeit“ trifft sich das „Forum Zeitgeschichte“ am Mittwoch, 24. Januar, um 10.30 Uhr im Kulturgeschichtlichen Museum. Treffpunkt ist die Villa Schlikker. Der Eintritt ist frei. mehr

Baruch Chauskin, Kantor der Jüdischen Gemeinde Osnabrück, am 27. Januar 2016 vor den Gedenktafeln für die ermordeten Osnabrücker Juden. Foto: LVO

Seit 1996 wird am 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, ein Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Traditionell richtet der Landschaftsverband Osnabrücker Land (LVO) die zentrale Gedenkveranstaltung für die Region Osnabrücker Land aus. In diesem Jahr findet die Veranstaltung mit Rücksicht auf den jüdischen Sabbat am Sonntag, 28. Januar, statt. Sie beginnt um 11.30 Uhr am Markt in Osnabrück.  mehr

Grafik Osnabrücker Stadtrad

Der Ausschuss für Finanzen und Beteiligungssteuerung befasst sich in seiner Sitzung am Dienstag, 16. Januar, um 18 Uhr im Ratssitzungssaal des Rathauses mit einem Darlehen der Städtischen Bühnen gGmbH. Dabei beraten die Ausschussmitglieder darüber, ob dieses Restdarlehen aus der Finanzierung des zweiten Bauabschnittes der Jahre 1995/1996 in Höhe von 2,74 Millionen Euro zur Umschuldung von der Stadt übernommen wird. mehr

Grafik Osnabrücker Stadtrad

Die Albert-Schweitzer / Heilig-Geist-Schule im Stadtteil Sonnenhügel beabsichtigt zum Schuljahreswechsel 2020/2021 Ganztagsschule zu werden. Gleichzeitig wird die Heilig-Geist-Schule zur dreizügigen Schule erweitert. Das ist eines der Themen, über die im Schul- und Sportausschuss am Donnerstag, 18. Januar, gesprochen wird. Beginn ist um 17 Uhr im Stadthaus 1, Sitzungsraum 717/718. Der Raum ist rollstuhlgerecht zu erreichen.  mehr

Grafik Osnabrücker Stadtrad

Im Dezember 2008 hat der Rat der Stadt Osnabrück den 1. Luftreinhalte- und Aktionsplan beschlossen. Um die Fortschreibung dieses Planes und die Beteiligung der Öffentlichkeit geht es im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt am Donnerstag, 18. Januar. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

 mehr

Am Donnerstagabend trug der Osnabrücker Sammler und Antiquar Dr. Konrad Liebmann sich im Beisein von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert in das Goldene Buch der Stadt ein. Fotos: Robert Schäfer

Der Sammler, Antiquar und Stifter Dr. Konrad Liebmann war am Donnerstag, 11. Januar, zu Gast im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses, um sich in das Goldene Buch der Stadt einzutragen. Es sei der erste Eintrag in diesem Jahr, sagte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert in seiner Begrüßung, und diese Ehre werde einem besonderen Bürger der Stadt zuteil. Liebmann hatte über eine umfangreiche Sammlung an Dürer-Grafiken zusammengetragen und sie dem Kulturhistorischen Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Deshalb wurde am 22. Februar 1996 die Konrad Liebmann-Stiftung in der Stiftung Niedersachsen gegründet. mehr

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Darum/Gretesch/Lüstringen findet statt am Mittwoch, 24. Januar 2018, 19.30 Uhr, Gemeindehaus der Petruskirche, Albert-Schweitzer-Straße 33. mehr

Das 31. European Media Art Festival findet in diesem Jahr vom 18. bis zum 22. April statt. Die Ausstellung ist darüber hinaus bis zum 21. Mai zu sehen. Das EMAF umfasst in diesem Jahr wieder fünf internationale Sektionen: das Film- und Videoprogramm, die Ausstellung, eine Konferenz, den Media Campus INIT und den Bereich Performance. mehr

Bereiten das Kulturextra „Raum“ vor: Nils-Arne Kässens (links), Anke Bramlage, Wolfgang Beckermann und Patricia Mersinger. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Der Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück ruft für 2018 das Thema „Raum“ als Kulturextra aus. Für Projekte zum Thema stellt der Fachbereich insgesamt 20.000 Euro zur Verfügung. Kulturschaffende, die sich mit einem Projekt beteiligen möchten, können bis Mittwoch, 28. Februar, Ideen einreichen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Os kalender orange RGB neu

Alle Osnabrücker Veranstaltungen ab sofort für Smartphone und PC, mit Facebook- und Twitter-Anbindung, Wochenend- und Zehntagesvorschau: www.os-kalender.de/os


Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen