Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Osnabrück ist mehr als Rathaus, Altstadt, Dom. Die Innenstadt, den Stadtkern, umringen 22 weitere Stadtteile – jeder hat seinen eigenen Charme, Stil und Charakter. Wer ein Stadtviertel kennenlernen möchte, fragt „Wie ist es da?“ Wie wohnt es sich in Atter, was macht das Widukindland aus, wie lebt es sich am Schölerberg? In 23 einzelnen Teilen werden die Stadtteile beschrieben. Die Seite www.osnabrueck.de/stadtteile blickt auf das Leben in den Quartieren: „Wohnen, Verkehr, Einkaufen, Bildung und Freizeit sind die Stichworte, die die Stadtteile beschreiben“, sagt Silke Brickwedde vom Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit. „Wir stellen die Gegenwart dar, den Alltag. Natürlich haben wir auch ein bisschen die Geschichte gestreift, sie erklärt, warum sich ein Stadtteil in eine bestimmte Richtung entwickelt hat.“ mehr

Nach Ende des Schuljahres ist eine gute Zeit zur Reflexion: Zum Friedensgespräch über Bildungsgerechtigkeit trifft Prof. Dr. Johanna Wanka, amtierende Bundesministerin für Bildung und Forschung, den namhaften Erziehungswissenschaftler und Publizisten Micha Brumlik, und zwar am Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr, in der Aula der Universität, Neuer Graben/Schloss. Unter Leitung der Theologin Martina Blasberg-Kuhnke, die auch den Vorsitz im Wissenschaftlichen Rat der Friedensgespräche inne hat, geht es um ein Thema, das niemanden unberührt lässt: Das Recht auf Bildung ist Teil der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948. Bildungsgerechtigkeit müsste demnach eine Qualität des Bildungssystems aller modernen Gesellschaften sein. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Josephine Sames (3.v.l.) und das Ferienpassbüro-Team kümmern sich um alle Anmeldungen und Nachfragen zu den Angeboten. Foto: Jens Lintel

Im Haus der Jugend laufen zurzeit die Telefone heiß: In einem Raum im ersten Obergeschoss des Jugendzentrums in der Osnabrücker Altstadt ist das Ferienpassbüro untergebracht, in dem sich ein Team aus bis zu sechs Helfern um die Buchungen und Anmeldungen zu den Ferienangeboten kümmert, Nachfragen beantwortet, bei Absagen von Kindern die Nachrücker verständigt, Ferienpässe ausgibt und viele weitere Aufgaben wie die Vermittlung des Begleitdienstes für behinderte Kinder meistert. mehr

"Schrift-Licht-Installation", Marie-Jo Lafontaine

Der Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. lobt erstmals den neuen Kunstpreis Osnabrück aus. Mit Unterstützung der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur wird der Kunstpreis alle zwei Jahre vergeben. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert, der Förderpreis mit 2.000 Euro. Der Bewerbungszeitraum für den Kunstpreis endet am 15. September 2016. mehr

Kai Schwermann (links), Gründer und Geschäftsführer von Bill-X, im Gespräch mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Foto: Elvira Parton

Im Rahmen des 3. Deutschen Mittelstandssummit in Essen wurden die Osnabrücker Unternehmen Kieback GmbH & Co. KG und die Bill-X GmbH als zwei der einhundert innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. mehr

Die Steuergeräte der Lichtsignalanlagen am Rißmüllerplatz werden erneuert. Hierfür wird die Ampel am Rißmüllerplatz zeitweise außer Betrieb genommen. Die Kreuzung ist am Dienstag, 28. Juni, von 8.30 Uhr bis circa 17 Uhr, nur ohne Ampelschaltung passierbar. mehr

Sie brauchen Tipps für Osnabrück und das Osnabrücker Land? Da lohnt sich doch ein Blick auf unsere Auswahl an Aktivitäten! mehr

Eröffnung Ferienpass 2016; Foto: Jens Lintel

Drei, zwei eins – Start frei: Zur Eröffnung des Osnabrücker Ferienpasses am Donnerstag, 23. Juni, wurde ein Countdown heruntergezählt.  Im Chor mit etwa 500 Kindern gaben Uli Sommer, der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses der Stadt Osnabrück, und Josephine Sames, Leiterin des Ferienpassbüros, den Auftakt des Veranstaltungsprogramms, das zum 43. Mal in den Sommerferien in Osnabrück angeboten wird. mehr

Ferienpass 2016: Longboardkurs; Foto: Jens Lintel

Das Longboardfahren „erobert“ den Ferienpass: Nachdem im vergangenen Jahr im Osnabrücker Sommerferienprogramm erstmals Kurse angeboten wurden, in denen sich Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung eigene Rollbretter bauen konnten,  kann dieses Jahr erstmals das Fahren auf den wendigen Brettern erlernt werden. mehr

Gesundheit und Leinsamen; Fotos: Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück / Meike Schürmann

Am Dienstag, 28. Juni, von 12.30 bis 14 Uhr, findet mit der „MittagsPause im Museum“ ein kurzweiliges Vermittlungsangebot zur Ausstellung „Leinen 2016 – true born Osnabrughs“ im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück statt.
 mehr

Ab kommenden Montag, 27. Juni, führen der Osnabrücker ServiceBetrieb, die Stadt und die Stadtwerke eine Kanal- und Straßensanierung in der Hannoverschen Straße durch. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Kreuzungsbereich Frankenstraße/Stahlwerksweg und der Schweerstraße. Der Verkehr wird jeweils einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. In diesem Abschnitt kann es zu Einschränkungen im fließenden Verkehr kommen.
 mehr

Schneiden den Geburtstagskuchen an: Osnabrücks Finanzvorstand Thomas Fillep, Stadtwerkevorstand Dr. Stephan Rolfes und Kreisrat Dr. Winfried Wilkens (von links). Im Hintergrund die Geschäftsführer der VOS-Partnerunternehmen.

2016 ist das Jubiläumsjahr der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS). Was heutigen Fahrgästen selbstverständlich erscheint: Ein einheitliches Tarif- und Taktsystem von der Stadt in den Landkreis Osnabrück und zurück – das war vor mehr als zwei Jahrzehnten noch größerem Aufwand und Umständen verbunden.  mehr

Extreme Wetterlagen sind auch in Osnabrück nicht nur gefühlt häufiger geworden. Zur Analyse des Stadtklimas sind am Mittwoch, 22. Juni, zwei Messmasten aufgestellt worden. Die innerstädtische Messstelle  wurde auf der Mittelinsel am Rißmüllerplatz, einen der am meisten aufgeheizten Plätze in Osnabrück, installiert. Der zweite zehn Meter hohe Mast wurde in den Haseauen östlich der A33 aufgebaut.  mehr

Knifflige Fragen beantworten, geschicktes Übertragen einer Oberflächenstruktur mit Papier und Bleistift, Zahlen kombinieren und Rätsel lösen – darum geht es beim Adventure-Spiel, das der Künstler und Pädagoge Jakob Bartnik entworfen hat. Das Besondere an dem Spiel ist der Ort: Adventure Hasefriedhof.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen