Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelle Nachrichten aus der Stadt Osnabrück

Ab sofort gibt ein neuer Online-Kalender einen raschen und umfassenden Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen in der Region. Der übersichtlich gestaltete und auch mobil verfügbare Kalender überrascht mit vielfältigen Funktionen: So können sich Nutzer natürlich nicht nur schnell und gezielt über ihre Wunschveranstaltungen informieren, sondern diese auch gleich bei Twitter oder Facebook posten, Hinweise zu den Vorverkaufsstellen erhalten oder sich Termine per Erinnerungsfunktion gleich vormerken lassen. mehr

Jeder Osnabrücker erinnert sich gerne an diesen Tag. Am 25. Oktober 2016 findet zum 65. Mal das Steckenpferdreiten statt, das den Westfälischen Friedensschluss von 1648 symbolisiert. Viele eingelagerte Steckenpferde kommen in diesem Jahr wieder zur Geltung - für den Weltrekord zur Parade der Steckenpferdreiter, den die Stadt Osnabrück aufstellen möchte. Jugendliche, Kinder und Erwachsene können am 25. Oktober mit ihren Steckenpferden zum Markt kommen, jeder wird gezählt! mehr

Ob Handy-Schnupperkurs, Ausflüge und Fahrten, Betriebsbesichtigungen oder Sportangebote – die diesjährigen Seniorenwochen bieten vom 10. September bis zum 1. Oktober mit 51 Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Bereichen erneut ein vielfältiges Programm für Menschen ab 60 Jahren. Dabei werden gemäß dem Motto alle Sinne angesprochen: Die jungen, junggebliebenen und älteren Senioren können aus den Kategorien Sport/Bewegung, Fahrten, Information/Bildung/Kultur, Unterhaltung und Besichtigung/Ausflug wählen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Von links: Hebamme Petra Köhler, Prof. Dr. Claudia Hellmers, Hebamme Beate Krüger, Gleichstellungsbeauftragte Katja Weber-Khan, Veronika Bujny (1. Vorsitzende des Hebammenverbandes Niedersachsen) und Hilke Schauland (2. Vorsitzende des Hebammenverbandes Niedersachsen) diskutieren über bessere Rahmenbedingungen für Hebammen. Foto: Elena Riechert

Hebammen leisten mit Ihrer Betreuung in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett einen grundlegenden Beitrag zur Frauen- und Familiengesundheit. Dieses Angebot sollte allen Frauen zur Verfügung stehen. Der akute und stetig steigende Hebammenmangel und die Unterversorgung der Frauen und Familien mit Hebammenbetreuung ist bei der Landesdelegiertentagung der Hebammen am 28. und 29. September in Osnabrück Thema. Circa 40 Hebammen treffen sich im Advena Hotel, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Osnabrück, Katja Weber-Khan weiß um die Probleme in diesem Berufsfeld. mehr

Es rockt und grooved in allen Ecken: Altstadt Live ist das größte Kneipenmusikfestival der Region. Zum sechsten Mal laden die Altstadtwirte zur Herbstausgabe am Abend vor dem "Tag der Deutschen Einheit". Dran denken: es ist Sonntag, aber Montag ist FREI! Also raus dem Wohnzimmer und rein in die gute Stube Osnabrücks. Die Musik geht aufs Haus: Der Eintritt ist immer noch frei! mehr

Zum achten Mal wird Anfang nächsten Jahres der „Yılmaz Akyürek-Preis der Stadt Osnabrück" für Integration verliehen. Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement von Personen gewürdigt, die sich im alltäglichen Leben um die Integration und gleichberechtigte Teilhabe von Osnabrückerinnen und Osnabrückern verschiedener Herkunft sowie um die gegenseitige Anerkennung der Kulturen verdient gemacht haben. In Anbetracht krisenbedingter weltweiter Migration ist das Bemühen um Integration eine aktuelle Herausforderung. mehr

Foto © Anja Todt

Seit 17 Jahren laden in ganz Deutschland am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, die islamischen Religionsgemeinschaften dazu ein, Moscheen zu besichtigen und im Gespräch mehr über Religion, die Kultur und den Alltag von Muslimen zu erfahren. Dieser Feiertag wurde bewusst gewählt, um zum Ausdruck zu bringen, dass in Deutschland lebende Muslime sich als Teil des wiedervereinigten deutschen Staates verstehen. In diesem Jahr steht der bundesweite Tag unter dem Motto „Hidschra – Migration als Herausforderung und Chance“. Die Osnabrücker Moscheegemeinden bieten am Tag der offenen Moschee Führungen und Vorträge an, stehen für Gespräche zur Verfügung, bewirten teilweise ihre Gäste. mehr

In der Garage in der Neuen Straße steht ein Rollstuhl bereit, mit dem Rollstuhlfahrer bei ihrem Besuch die Innenstadt auch schwierig zu befahrende Bereiche problemlos besuchen können. Auch in der Tourist Information kann während der Öffnungszeiten ein Rollstuhl ausgeliehen werden. Weitere Informationen zum barrierefreien Tourismus gibt es auf den nächsten Seiten. mehr

In seiner letzten Sitzung vor der Kommunalwahl beschäftigte sich der Rat am Dienstag, 30. August, mit Verkehrsbeschränkungen für den Neumarkt. Im Ergebnis soll die bisher täglich von mehr als 20.000 Kraftfahrzeugen genutzte Querspange innerhalb des Osnabrücker Wallrings zwischen dem Kollegienwall und der Lyrastraße zu einer Fußgängerzone umgewidmet werden. mehr

Namaste India; Fotonachweis: Barbara Thiem

Das indische Festival „Namaste India“ findet am Samstag, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr im Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9, statt. „Namaste India“ ist ein Tanzfestival, bei dem den Besuchern eine Reise durch Indien geboten wird. Durch Musik und Tanz werden sowohl die uralte als auch die moderne indische Kultur vermittelt. Das bunte Bühnenprogramm, regionale und internationale Künstler, ein indischer Basar, kulinarische Köstlichkeiten, spirituelle Musik und das Räucherwerk sind ein Fest für die Sinne. mehr

Der Stammtisch „Rund ums Ehrenamt“ findet am Mittwoch, 5. Oktober, wie gewohnt um 19 Uhr im Grünen Jäger statt. Zum Thema „Ehrenamt im Alter“ stellen sich verschiedene Organisationen und Institutionen vor und informieren über die unterschiedlichen Möglichkeiten, sich zu engagieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. mehr

"Sharrows" an der Lotter Straße; Foto: Sven Jürgensen, Stadt Osnabrück

Auf der Lotter Straße teilen sich Autos, LKW, Busse und Radfahrer eine Fahrbahn. Neu angebrachte Markierungen, sogenannte „Sharrows“, sollen das Radfahren auf der Fahrbahn sicherer machen und das Miteinander zwischen Kraft- und Radfahrern verbessern. mehr

Seniorinnen und Senioren sind Sonntag, 2. Oktober, in der Zeit von 14 bis 19 Uhr herzlich zum Tanzcafé in das Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße eingeladen. mehr

Das Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße bietet einen Zumba-Kursus für Mädchen an. Bei dieser Trainingsmethode geht es um Spaß an der Musik und an kreativen Bewegungen. Zumba kombiniert Aerobic mit lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen. mehr

Trainer Martin Schawe und Ruderer Marcel Teckemeyer nahmen auch für den verhinderten Ruderer-Kollegen Jonathan Reitenbach Medaille und Urkunde entgegen. Trainer Anton Siemer nahm für die erfolgreichen Leichtathleten Pia Greiten und Fabian Dammermann die Ehrungen entgegen. (vordere Reihe) Sind in der Trendsportart Rope-Skipping erfolgreich: Trainerin Britta Szypulski mit Victoria Giese und Sophie Dammermann. Foto: Stadt Osnabrück, Nina Hoss

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert lud am Dienstag, 27. September, junge Osnabrücker Sportlerinnen und Sportler ein, die in diesem Jahr besondere Leistungen erzielt haben. Die Ruderer Marcel Teckemeyer und Jonathan Reitenbach holten bei der Weltmeisterschaft in der U-19 Altersklasse die Goldmedaille. Pia Greiten erreichte mit dem deutschen Frauenachter bei der U-23-Weltmeisterschaft den sechsten Platz. Die Rope-Skipperinnen Sophie Dammermann, Victoria Giese, Finja und Alina Szypulski belegten beim „World-Jump Rope Championship“ den dritten Platz. Bei der Trend-Sportart Rope-Skipping springen die Sportler nach komplexen Choreographien über Seile. Leichtathletik-Trainer Anton Siemer vertrat seinen Schützling Fabian Dammermann, der bei der 4 x 400 Meter Staffel bei der U-20 Weltmeisterschaft den fünften Platz erreichte. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Osnabrück


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen